Vereinsmeister ermittelt

Olbern­hau: Trotz unsi­che­rer Wit­te­rungs­be­din­gun­gen führ­te der Olbern­hau­er Ten­nis­club am zurück­lie­gen­den Wochen­en­de nach län­ge­rer Pau­se die Ver­eins­meis­ter­schaf­ten durch. Ent­stan­den ist die Idee vor weni­gen Wochen spon­tan bei einem Trai­nings­tag.

Stol­ze 14 Teil­neh­mer hat­ten sich in der Her­ren­kon­kur­renz und 4 Teil­neh­me­rin­nen im Damen­wett­be­werb in die Anmel­de­lis­te ein­ge­tra­gen.

In der ers­ten Halb­fi­nal­be­geg­nung traf Burk­hard Wie­ner auf Andre­as Otto und ent­schied das Match mit 6:0 für sich. Im zwei­ten Halb­fi­na­le besieg­te Sil­van Roscher Hei­ko Göh­lert ein­deu­tig mit 6:0. Bei den Her­ren setz­te sich anschlie­ßend Sil­van Roscher im Fina­le klar mit 6:1 gegen Burk­hard Wie­ner durch.

Bei den Damen setz­ten die Jüngs­ten die Akzen­te. Stel­la Wie­ner gewann alle Spie­le und sicher­te sich, wie Sil­van, erst­ma­lig den Titel. Auf den Fol­ge­plät­zen lan­de­ten Chris­ti­ne Preiß­ler, für die am Ende 2:1 Punk­te zu Buche stan­den und Jet­te Zän­ker mit 1:2 Punk­ten.

Die Ver­an­stal­tung fand mit einem gemüt­li­chen Zusam­men­sein am Lager­feu­er ein wür­di­ges Ende. Vie­len Dank an alle, die zum Gelin­gen der Ver­eins­meis­ter­schaf­ten bei­tru­gen.

B. Wie­ner, OTC

Die SVO informiert

Ergebnisse:

  • - SVO F – BSG Motor Zscho­pau 0:0
  • - SpG Geb.-Gel./Satz./Lauterb. - SVO E 0:15
  • - SgG Lauterbach/Geb.-Gel. - SVO D 4:1
  • - SVO C - SpG Geb.-Gel./Großr. 0:1
  • - VfB Anna­berg – SpG MAB/SVO B 4:2
  • - Frau­en: SVO – BSG Motor Zscho­pau 0:5
  • - Her­ren: SpVgg Neundorf/Th. Wie­senb. - SVO 1:2

Vorschau:

Frei­tag, 27. Sep­tem­ber

  • - SpG MAB/SVO B – FSV Limbach-O., 18.30 Uhr

Sams­tag, 28. Sep­tem­ber

  • - SVO E – SpG Deutschn./Neuh.-C., 9.00 Uhr
  • - SVO D – VfB Zöblitz, 10.30 Uhr
  • - SpG Hilm./Wolk./Scharf. - SVO C, 13.30 Uhr
  • - SpG MAB/SVO B – FSV Limbach-O., 10.30 Uhr

Sonn­tag, 29. Sep­tem­ber

  • - Frau­en: SVO – ESV Thum-Herold 2, 10.00 Uhr
  • - Her­ren: SVO – VfB Zöblitz, 15.00 Uhr

(Anga­ben ohne Gewähr)

Hof­mann, SVO

Mit Klöppel(n) durchs Jahr

Rothen­thal: Unter die­ser Über­schrift wur­de am 20. Sep­tem­ber 2019 vom stell­ver­tre­ten­den Bür­ger­meis­ter der Stadt Olbern­hau, Gui­do Kol­berg, eine neue Son­der­aus­stel­lung im „Haus der Begeg­nung“ Rothen­thal eröff­net. Dorit Drechs­ler aus Pockau prä­sen­tiert rund 200 „Geklöp­pel­te Kost­bar­kei­ten“ in ver­schie­de­nen Tech­ni­ken, mit unter­schied­li­chen Mate­ria­li­en und zu ganz ver­schie­de­nen Anläs­sen. Gezeigt wer­den neben einer Blumen- und Oster­vi­tri­ne u. a. edle Schmuck­stü­cke wie auch eine Aus­wahl an Weih­nachts­mo­ti­ven. Am Anfang der Aus­stel­lung laden 12 geklöp­pel­te Stern­zei­chen zum Rund­gang ein, wo neben tra­di­tio­nel­len Arbei­ten bei­spiels­wei­se auch eine Gar­di­ne, Mär­chen­fi­gu­ren wie „Hän­sel und Gre­tel“, der „Dresd­ner Zwin­ger“, die „Sem­per­oper“ oder vier geklöp­pel­te Skat­kar­ten bestaunt wer­den kön­nen.

Die Aus­stel­lung ist mitt­wochs bis sonn­tags, jeweils von 15.00-19.00 Uhr geöff­net (außer Schließ­zeit vom 2. bis 6. Okto­ber 2019), der Ein­tritt ist frei.

Kri­wac­zek, HdB

Buntes Ferienprogramm

Olbern­hau: Damit in den nahen­den Herbst­fe­ri­en kei­ne Lan­ge­wei­le auf­kommt, bie­tet die Volks­hoch­schu­le Olbern­hau am Jagd­weg wie­der ein breit gefä­cher­tes Herbst­fe­ri­en­pro­gramm.

Ent­schei­den kön­nen sich die Feri­en­kids in der ers­ten Woche (14. bis 18. Okto­ber), ob sie eine krea­ti­ve Holz­werk­statt in Pockau besu­chen, sich beim Töp­fern aus­pro­bie­ren, das Schach­spiel erler­nen oder aber Schnei­dern wol­len.

In der zwei­ten Feri­en­wo­che (21. bis 25. Okto­ber) ste­hen die Kur­se „Ers­te Hil­fe – Feri­en­spaß“, „Com­pu­ter & T-Shirt“, „Key­board“, „Klöp­peln & lus­ti­ge Maschen“ sowie noch ein­mal „Schnei­dern“ zur Wahl.

Wer inter­es­siert ist, die vor­mit­tags statt­fin­den­den Wochen­kur­se zu besu­chen, soll­te sich schnells­tens anmel­den. Für eine tele­fo­ni­sche Rück­spra­che und Anmel­dung steht die Ruf­num­mer 037360/72770 zur Ver­fü­gung.

EK-Red.

Lasst den Forschergeist frei! - Kita-Wettbewerb

Chem­nitz: Die IHK Chem­nitz enga­giert sich im Rah­men der bun­des­wei­ten Initia­ti­ve der Stif­tung „Haus der klei­nen For­scher“ für die Bil­dung von Mäd­chen und Jun­gen im Kita- und Grund­schul­al­ter in den Berei­chen Mathe­ma­tik, Infor­ma­tik, Natur­wis­sen­schaf­ten und Tech­nik. Die IHK Chem­nitz bie­tet seit 2009 über 330 Ein­rich­tun­gen kon­ti­nu­ier­lich Fort­bil­dun­gen an und unter­stützt deren Enga­ge­ment. Part­ner der Stif­tung sind die Helmholtz-Gemeinschaft, die Sie­mens Stif­tung, die Diet­mar Hopp Stif­tung und die Deut­sche Tele­kom Stif­tung. Geför­dert wird das „Haus der klei­nen For­scher“ vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bil­dung und For­schung. Den „Tag der klei­nen For­scher“, der in jedem Jahr die Kin­der an den ver­schie­de­nen Ein­rich­tun­gen zum gemein­sa­men For­schen zu einem zen­tra­len The­ma ein­lädt, gestal­ten seit fünf Jah­ren das Krea­tiv­zen­trum „Mensch-Maschine-Mobilität“ und das Schü­ler­la­bor „Wun­der­land Phy­sik“ gemein­sam mit der IHK Chem­nitz für Vor­schul­grup­pen aus dem Raum Chem­nitz.

Wei­ter­le­sen

Tolle Herbstferien

Olbern­hau: Das Sozi­al­werk Sach­sen hält zu den bevor­ste­hen­den Herbst­fe­ri­en ein Feri­en­pro­gramm mit gro­ßen Aben­teu­ern bereit. Wer Lust hat, sich zu betei­li­gen, min­des­tens 6 Jah­re alt ist, soll­te sich von sei­nen Eltern 3 Tage vor Ver­an­stal­tungs­be­ginn anmel­den las­sen.

Los geht es am 15. Okto­ber, 9.30 Uhr, im JUZ Olbern­hau mit einen Graf­fi­ti­work­shop. Eben­falls am 15. Okto­ber wird 15.00 Uhr ein Über­ra­schungs­nach­mit­tag in der „Alten Schu­le“ in Ditt­manns­dorf ange­bo­ten.

Ein Cock­tail­vor­mit­tag beginnt am 16. Okto­ber, 9.00 Uhr, in der Kita Deutsch­neu­dorf. Wer lie­ber Bow­ling spie­len will, kommt am glei­chen Tag, 10.30 Uhr, zum Ges­sing­platz Olbern­hau.

Die neue Sport­art „Funi­no“ kann am Don­ners­tag, 17. Okto­ber, 9.30 Uhr, in der Turn­hal­le Seif­fen (Jahn­stra­ße) aus­pro­biert wer­den. Am dar­auf­fol­gen­den Tag, 18. Okto­ber, tref­fen sich die Sie­ger der Vor­ent­schei­dungs­run­den in Zöblitz und ermit­teln ihren Funino-Sieger.

Wei­ter­le­sen

Sakrales Konzert mit Oswald Sattler

Mari­en­berg: Ein außer­ge­wöhn­li­ches sakra­les Kon­zert mit Oswald Satt­ler wird am Don­ners­tag, 5. Dezem­ber 2019, 19.00 Uhr, in der St. Mari­en­kir­che zu Mari­en­berg gebo­ten. Der im deutsch­spra­chi­gen Raum bekann­te Volks­mu­si­kant heims­te als Grün­dungs­mit­glied der Kas­tel­ru­ther Spat­zen jah­re­lang gol­de­ne Schall­plat­ten, Aus­zeich­nun­gen und Sie­ger­ti­tel ein.

Als beken­nen­der Katho­lik hat er bereits meh­re­re Alben mit reli­giö­sen Lie­dern auf­ge­nom­men. „Ich möch­te, dass die Men­schen die Lie­der und Tex­te ganz bewusst anhö­ren und wün­sche mir, dass die Ver­an­stal­tun­gen als Gan­zes wir­ken und zum Erleb­nis wer­den“, so Oswald Satt­ler, den die Idee, Kon­zer­te in Kir­chen zu geben, von Anfang an begeis­ter­te.

Musi­ka­lisch beglei­tet wird der Sän­ger vom Ensem­ble Otti Bau­er mit Chor. Ein­tritts­kar­ten für das 3-Stündige Live-Programm am 5. Dezem­ber kön­nen bei der Ev.-Luth. Kirch­ge­mein­de Mari­en­berg unter Tele­fon 037356/22238 bzw. über den bun­des­wei­ten Ticket­ser­vice 0170/2990055 erwor­ben wer­den.

EK-Red.

Änderungen online möglich

Nürn­berg: Ände­run­gen in der Adres­se, im Familien- oder Kon­to­stand: Kin­der­geld­be­rech­tig­te kön­nen Ver­än­de­run­gen in ihren Wohn- und Lebens­ver­hält­nis­sen jetzt zu gro­ßen Tei­len online an die Fami­li­en­kas­se über­mit­teln, infor­miert die Bun­des­agen­tur für Arbeit Nürn­berg in einer Pres­se­mit­tei­lung.

Das neue Online-Angebot der Fami­li­en­kas­se bie­tet Kin­der­geld­be­rech­tig­ten seit Kur­zem die Mög­lich­keit, Ver­än­de­rungs­mit­tei­lun­gen bequem sowie rund um die Uhr direkt über www​.fami​li​en​kas​se​.de zu über­mit­teln. Sie haben die Mög­lich­keit, Daten der jewei­li­gen Ver­än­de­rung in eine über­sicht­li­che Ein­ga­be­mas­ke ein­zu­ge­ben und elek­tro­nisch zu erfas­sen.

Wei­ter­le­sen

Aus der Olbernhauer Stadtratssitzung

Olbern­hau: Die Ver­ord­nung der Stadt Olbern­hau über das Offen­hal­ten von Ver­kaufs­stel­len an Sonn­ta­gen im Jahr 2019 bil­de­te einen der ers­ten Tages­ord­nungs­punk­te zur jüngs­ten Sit­zung des Olbern­hau­er Stadt­ra­tes. „Vor­ge­schla­gen wird, dass sowohl zum dies­jäh­ri­gen Tag des Tra­di­tio­nel­len Hand­werks am 20. Okto­ber, als auch im Rah­men des Olbern­hau­er Weih­nachts­mark­tes, am 8. und 15. Dezem­ber 2019, die Geschäf­te öff­nen dür­fen“, führ­te Haupt­amts­lei­te­rin, Gabrie­le Lorenz dies­be­züg­lich aus. Dies erfuhr die mehr­heit­li­che Zustim­mung der Stadt­rä­te.

In ihrem kur­zen Zwi­schen­be­richt zur Halb­jah­res­ana­ly­se der Stadt Olbern­hau zum Stich­tag 30. Juni infor­mier­te Käm­me­rin Bir­git Diet­ze u. a. dar­über, dass der im Haus­halt ein­ge­plan­te Ver­kaufs­er­lös für die Löser­turn­hal­le noch nicht berück­sich­tigt wer­den konn­te, da sich der Ver­kauf ver­zö­ge­re.

Wei­ter­le­sen

Hochsommer kämpfte sich zurück

Olbern­hau: Nach den Hit­ze­pe­ri­oden im Juni und Ende Juli begann der August eher mode­rat, beginnt der Olbern­hau­er Hob­by­me­teo­ro­lo­ge, Dirk Chris­toph, sei­nen Rück­blick. Aber lesen Sie selbst:

Es ent­stand zeit­wei­lig sogar der Ein­druck, dass der Som­mer schon vor­über ist. In den Näch­ten kühl­te es sich oft bis in den ein­stel­li­gen Bereich ab, was sich auf die Was­ser­tem­pe­ra­tu­ren der Bade­ge­wäs­ser nega­tiv aus­wirk­te. Das Wich­tigs­te jedoch, es reg­ne­te hin und wie­der ein­mal. Bis Monats­mit­te, ver­teilt auf sechs Tage, immer­hin über 32 Liter pro Qua­drat­me­ter. Wei­ter­ge­hend, in der Nacht vom 18. zum 19. August, fiel sogar wäh­rend eines Gewit­ters mit 23,8 Litern die größ­te Tages­men­ge die­ses Som­mers in Olbern­hau.

Wei­ter­le­sen

Bürgernähe verbessert

Deutsch­neu­dorf: Mehr Bür­ger­nä­he wird seit Sep­tem­ber 2019 in der Gemein­de Deutsch­neu­dorf prak­ti­ziert. „Mög­lich wur­de das durch eine zu 100 Pro­zent vom Job­cen­ter geför­der­te Maß­nah­me“, infor­miert Bür­ger­meis­te­rin Clau­dia Klu­ge. Mit Jana Tschök steht den Ein­woh­nern der Grenz­ge­mein­de damit immer diens­tags und frei­tags, jeweils von 8.00 bis 12.00 Uhr, im Muse­um „Haus der Erz­ge­bir­gi­schen Tra­di­ti­on“ nahe der Kir­che in Deutsch­neu­dorf; eine Ansprech­part­ne­rin für die unter­schied­lichs­ten Bür­ger­an­ge­le­gen­hei­ten, wie bei­spiels­wei­se bei Tou­ris­mus­fra­gen oder der Ver­eins­ar­beit, zur Ver­fü­gung und hält gleich­zei­tig Ver­bin­dung zur Ver­wal­tungs­ge­mein­de im Rat­haus in Seif­fen.

Wei­ter­le­sen

Investition in die Zukunft

Olbern­hau: Mit ver­bes­ser­ten Lern­be­din­gun­gen sind die Schü­ler und Schü­le­rin­nen der Ober­schu­le Olbern­hau ins neue Schul­jahr gestar­tet. Grund ist die in der ers­ten Schul­wo­che gefei­er­te Inbe­trieb­nah­me des neu­en Schul­an­baus, der u. a. eine Einfeld-Turnhalle mit rund 1200 qm Nutz­flä­che beher­bergt und somit das mar­kan­te Schul­ge­bäu­de am Ges­sing­platz in Olbern­hau kom­plet­tiert. Wäh­rend Olbern­haus Bür­ger­meis­ter, Heinz-Peter Hau­stein, zur fei­er­li­chen Ein­wei­hung des Neben­ge­bäu­des zu Beginn den Stadt­rats­mit­glie­dern der zurück­lie­gen­den Legis­la­tur­pe­ri­ode dank­te, die mit ihrer Zustim­mung das inner­halb von drei Jah­ren rea­li­sier­te Bau­vor­ha­ben auf den Weg gebracht hat­ten und das Bau­vor­ha­ben als eine gute Inves­ti­ti­on in die Zukunft bewer­te­te, freu­te sich Schul­lei­ter Uwe Klaf­fen­bach, dass die Lehr­an­stalt, die in weni­gen Mona­ten ihren 119. Grün­dungs­tag begeht, nun­mehr über eine eige­ne Turn­hal­le ver­fügt und damit den 550 Schü­lern opti­ma­le Rah­men­be­din­gun­gen bie­tet, die in der Regi­on fast ein­zig­ar­tig sind. Zusätz­lich zur Turn­hal­le mit Umklei­de­räu­men, ver­fügt der Anbau über zwei Tech­nik­ka­bi­net­te, einen Musik­pro­be­raum, ein Näh­ka­bi­nett, eine Schü­ler­kü­che sowie einen Fahr­stuhl.

Wei­ter­le­sen

Die SVO informiert

Ergeb­nis­se:

  • - FSV Pockau-Lengefeld - SVO F  0:0
  • - SpG Zsp./Scharf.-Groß. – SVO E  4:11
  • - SVO D - SpG Zsp./Scharf.-Groß.  2:3
  • - FSV Motor Mari­en­berg – SVO C  10:3
  • - SpG Gel./Dre.-Falk. - SpG MAB/SVO B  0:6

Vor­schau:

Sams­tag, 14. Sep­tem­ber

  • - SG Wol­ken­stein – SVO F, 10.30 Uhr
  • - SVO E – VfB Zöblitz 2, 9.00 Uhr
  • - SpG MAB/SVO B – FSV Limbach-O., 10.30 Uhr

Sonn­tag, 15. Sep­tem­ber

  • - SVO D – FSV Motor Mari­en­berg, 10.00 Uhr
  • - SVO Her­ren – FV B/W Königs­wal­de, 15.00 Uhr

(Anga­ben ohne Gewähr)

Hof­mann, SVO

Rekordbeteiligung bei den Flöhatal Open

Olbern­hau: Bei bes­ten Wit­te­rungs­be­din­gun­gen wur­den am zurück­lie­gen­den Wochen­en­de (31.08./01.09.) die nun­mehr 5. Flöha­tal Open auf der Olbern­hau­er Ten­nis­an­la­ge aus­ge­tra­gen. Die Ver­an­stal­tung ver­zeich­ne­te eine Rekord­be­tei­li­gung mit 48 Teilnehmer/innen, dar­un­ter Spie­ler vom ein­hei­mi­schen OTC sowie von Ver­ei­nen aus Dres­den, Rade­beul, Pir­na, Oeder­an und aus der Tsche­chi­schen Repu­blik ( Usti nad Labem, Klas­terec nad Ohri, Kadan). Das Tur­nier wur­de als Dop­pel­wett­be­werb in der Alters­klas­se Her­ren und Damen durch­ge­führt.

Wei­ter­le­sen