Hinweis – Sommerpause Erzgebirge Kurier

Der Erz­ge­bir­ge Kurier hat vom 20.07. bis 21.08.2020 Som­mer­pau­se.
Ab Mon­tag, 24.08.2020, sind wir wie­der, wie gewohnt, für sie da!


Nächs­ter Erschei­nungs­ter­min:  Don­ners­tag, 03.09.2020
Annah­me­schluss hier­für ist Frei­tag, 28.08.2020, 10 Uhr.


Um uns z. B. bezüg­lich Anfra­gen und Anzei­gen zu errei­chen, nut­zen Sie bit­te fol­gen­de Kon­takt­da­ten:

Tele­fon: 037360/ 187-0
Tele­fax: 037360/ 187-20
E-mail: erzgebirge-​kurier@​t-​online.​de
E-mail: info@​erzgebirge-​kurier.​de

Wei­te­re aktu­el­le Infor­ma­tio­nen unter: www​.erz​ge​bir​ge​-kurier​.de

30 Jahre ERZGEBIRGE KURIER

30 Jahre im Dienste seiner Leser und Kunden!

Lie­be Leser, ver­ehr­te Kun­den, Ge­schäfts­partner und Freun­de des ERZGEBIRGE KU­RIER,

für die uns aus Anlass unse­res 30-jährigen Fir­men­ju­bi­lä­ums zahl­reich über­brach­ten Glück­wün­sche, Blu­men und Geschen­ke, möch­ten wir uns hier­mit bei allen auf das Herz­lichs­te bedan­ken.

Wir sind stolz dar­auf, dass Sie uns schon seit mehr als einem Vier­tel­jahr­hundert die Treue hal­ten und hof­fen, auch wei­ter­hin auf Ihre Loya­li­tät und Ver­bun­den­heit zäh­len zu dür­fen.

Momen­tan befin­den wir uns jedoch, bedingt durch die Corona- Kri­se, in einer sehr schwie­ri­gen Zeit, die es gemein­sam zu über­win­den gilt. Das erfor­dert von uns allen viel Kraft und Zuver­sicht. Wir hof­fen und wün­schen uns daher sehr, dass Sie uns auch künf­tig zur Sei­te ste­hen und wei­ter­hin die Treue hal­ten. Ihnen allen gebührt dafür bereits jetzt ein gro­ßes Dan­ke­schön. In die­sem Sin­ne, blei­ben oder wer­den Sie gesund!

Ihre Eve­lin Kalt­ofen und das Team des ERZGEBIRGE KURIER

30 Jahre ERZGEBIRGE KURIER – wir sagen Dankeschön

Lie­be Leser, Kun­den, Geschäfts­part­ner und Freun­de des ERZGEBIRGE KURIER,

die Zeit ist schnell­le­big und ehe man sich ver­sieht, sind auch schon 30 Jah­re ver­gan­gen. Hät­ten Sie gedacht, dass Sie der ERZGEBIRGE KURIER bereits seit Mai 1990 in der Medi­en­land­schaft regel­mä­ßig und zuver­läs­sig beglei­tet und damit sein 30-jähriges Bestehen begeht?

Wei­ter­le­sen