Hinweis – Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle

Lie­be Leser, Kun­den, Geschäfts­part­ner und Freun­de des Erz­ge­bir­ge Kurier,
Coro­na betrifft uns alle. Las­sen Sie uns gemein­sam das Bes­te aus die­ser schwie­ri­gen Situa­ti­on machen und uns gegen­sei­tig hel­fen, wo immer es mög­lich ist. 
Auch wenn unse­re Geschäfts­stel­le bis zum 29. Mai 2020 vor­über­ge­hend geschlos­sen bleibt, sind wir wei­ter für Sie da!

Zur Kon­takt­auf­nah­me bezüg­lich Anzei­gen­auf­nah­me und Redak­ti­on nut­zen Sie bit­te fol­gen­de Kon­takt­da­ten:

Tele­fon: 037360/ 187-0
Tele­fax: 037360/ 187-20
E-mail: erzgebirge-​kurier@​t-​online.​de
E-mail: info@​erzgebirge-​kurier.​de

Wei­te­re aktu­el­le Infor­ma­tio­nen unter: www​.erz​ge​bir​ge​-kurier​.de

Veranstaltungen entfallen

Kur­ort Seif­fen: Auf­grund der Corona-Krise und den damit ver­bun­de­nen Ein­schrän­kun­gen wur­den eini­ge der in den nächs­ten Tagen im Kur­ort Seif­fen geplan­ten Ver­an­stal­tun­gen abge­sagt.

Nicht statt­fin­den wer­den dem­nach das Crash-Car-Rennen auf der Motot­cross­stre­cke im Orts­teil Ober­seif­fen­bach (6. bis 7. Juni), der Bergbau-Erlebnistag im Frei­licht­mu­se­um (6. Juni), Musik mit dem Klang­far­ben­chor in der Berg­kir­che (6. Juni) sowie die musea­le Exkur­si­on im Frei­licht­mu­se­um unter dem Mot­to „Haus und Hand­werk“ am 7. Juni 2020.

Tou­rist­info Seif­fen

30 Jahre ERZGEBIRGE KURIER – wir sagen Dankeschön

Lie­be Leser, Kun­den, Geschäfts­part­ner und Freun­de des ERZGEBIRGE KURIER,

die Zeit ist schnell­le­big und ehe man sich ver­sieht, sind auch schon 30 Jah­re ver­gan­gen. Hät­ten Sie gedacht, dass Sie der ERZGEBIRGE KURIER bereits seit Mai 1990 in der Medi­en­land­schaft regel­mä­ßig und zuver­läs­sig beglei­tet und damit sein 30-jähriges Bestehen begeht?

Wei­ter­le­sen

Bürgermeister gratuliert EK zum Jubiläum

Olbern­hau: Ich gra­tu­lie­re dem ERZGEBIRGE KURIER zum 30-jährigen Bestehen. In den zurück­lie­gen­den Jah­ren hat sich der hei­mat­ver­bun­de­ne und in den Far­ben der Stadt Olbern­hau erschei­nen­de Zei­tungs­ver­lag durch sei­ne aktu­el­le und infor­ma­ti­ve Bericht­erstat­tung über die Stadt und dar­über hin­aus als fes­ter Bestand­teil in der regio­na­len Medi­en­land­schaft eta­bliert.

Im Namen der Stadt spre­che ich der Inha­be­rin, Eve­lin Kalt­ofen, sowie dem gesam­ten EK-Team mei­nen Dank für das gezeig­te Enga­ge­ment und den Ein­satz, die viel­sei­ti­gen aktu­el­len Infor­ma­tio­nen zum Stadt­ge­sche­hen sowie die Beglei­tung der Stadt­rats­sit­zun­gen aus, die mit dazu bei­getra­gen haben, dass Olbern­hau erfolg­reich gewach­sen ist.

Wei­ter­le­sen

Keine Wanderungen

Kur­ort Seif­fen: Die am 16. Mai 2020 im Rah­men der „Wan­der­wo­chen 2020 – unter­wegs mit Freun­den“, geplan­te his­to­ri­sche Wan­de­rung unter dem Mot­to „ Auf Wan­der­we­gen durch den Orts­teil Hei­del­berg“ wur­de vom Tou­ris­mus­ver­band Erz­ge­bir­ge auf­grund der Corona-Schutz-Verordnung aktu­el­len Situa­ti­on abge­sagt.

Aus die­sem Grund wird auch die Tra­di­ti­ons­wan­de­rung „Rund um´s Spiel­zeug­land“ abge­sagt. Das Wan­der­team Seif­fen um Diet­mar und Jan Ste­pha­ni teilt fer­ner mit, dass die für 2020 geplan­te 30. Wan­de­rung am 23. Mai 2021 (Pfingst­sonn­tag) nach­ge­holt wird.

Tou­rist­info Seif­fen

Sonnenrekord im Frühlingsmonat

Der auch als Won­ne­mo­nat bezeich­ne­te Mai bot in den ers­ten Tagen den sehn­süch­tig erwar­te­ten Regen, aber auch Wind, küh­le­re Tem­pe­ra­tu­ren und Son­nen­stun­den. Die Son­ne ließ sich im zurück­lie­gen­den Monat nicht lum­pen und strahl­te rekord­ver­däch­tig. Aber lesen Sie selbst, was Olbern­haus Hob­by­me­teo­ro­lo­ge Dirk Chris­toph über den Monat April zu ver­mel­den hat:

Spricht man von einer legen­dä­ren Früh­jahrstro­cken­heit, spe­zi­ell im April, ist die­ser Begriff in die­sem Jahr wahr­lich nicht über­trie­ben. In den zurück­lie­gen­den 25 Jah­ren erfüll­te der Monat in Olbern­hau ledig­lich drei Mal das monat­li­che Soll, das aus dem 30-jährigen Mit­tel der Jah­re 1961 bis 1990 zugrun­de liegt. Der dies­jäh­ri­ge April mach­te erneut kei­ne Aus­nah­me, im Gegen­teil. Mit nur 9,6 Litern pro Qua­drat­me­ter belegt er nun nach 2007 (nur 0,9 Liter) den zwei­ten Platz der tro­ckens­ten April’s seit immer­hin 70 Jah­ren.

Wei­ter­le­sen

IHK Chemnitz startet mit Abschlussprüfungen

Chem­nitz: Die Unge­wiss­heit hat ein Ende, denn die bun­des­ein­heit­li­chen Ter­mi­ne für die schrift­li­chen Abschluss­prü­fun­gen in der Berufs­bil­dung ste­hen fest. Dar­auf hat sich die IHK-Organisation nun­mehr geei­nigt. Danach wer­den die schrift­li­chen Prü­fun­gen für die industriell-technischen Beru­fe am 16. und 17. Juni und für die kauf­män­ni­schen Beru­fe am 18. und 19. Juni 2020 durch­ge­führt. Die münd­li­chen und prak­ti­schen Prü­fun­gen sol­len wie geplant ab 2. Juni begin­nen und zum Ende des Aus­bil­dungs­jah­res am 31. August 2020 been­det sein.

Wei­ter­le­sen

Hinzuverdienst zum Kurzarbeitergeld

Nürn­berg: Der Gesetz­ge­ber hat auf­grund der aktu­el­len Kri­se die Hin­zu­ver­dienst­mög­lich­kei­ten zum Kurz­ar­bei­ter­geld gelo­ckert: Wer in sys­tem­re­le­van­ten Bran­chen und Beru­fen unter­stützt, kann finan­zi­el­le Ein­bu­ßen aus­glei­chen.
Die Son­der­re­ge­lung gilt bis zum 31. Okto­ber 2020: Wer wäh­rend der Kurz­ar­beit eine Beschäf­ti­gung in einem sys­tem­re­le­van­ten Bereich auf­nimmt, muss sich das dabei ver­dien­te Ent­gelt nicht auf das Kurz­ar­bei­ter­geld anrech­nen las­sen. Dabei darf das Gesamt­ein­kom­men aus noch gezahl­tem Arbeits­ein­kom­men und dem Kurz­ar­bei­ter­geld sowie dem Hin­zu­ver­dienst das nor­ma­le Net­to­ein­kom­men nicht über­stei­gen.

Wei­ter­le­sen

Olbernhauer Wanderwoche

Olbern­hau: Die im Rah­men der Früh­jahrs­wan­der­wo­che für den 19. Mai 2020 geplan­te „Böh­mi­sche Ent­de­cker­tour“ muss lei­der ent­fal­len.

Durch­ge­führt wer­den hin­ge­gen am 20. Mai 2020 die Tour „Auf den Spu­ren derer von Schön­berg“ sowie am 24. Mai 2020 die Tour „Am Kamm­weg von der Sai­ger­hüt­te nach Seif­fen“.

Wei­ter­le­sen

Ideen für den ländlichen Raum ausgezeichnet

Dresden/Marienberg: Vor weni­gen Tagen wur­den die Preis­trä­ger des Wett­be­wer­bes „Ide­en für den länd­li­chen Raum“ vom Säch­si­schen Staats­mi­nis­ter für Regio­nal­ent­wick­lung, Tho­mas Schmidt (CDU), auf Grund der Pan­de­mie in einer Online­pres­se­kon­fe­renz aus­ge­zeich­net. Im Rah­men die­ses Wett­be­wer­bes konn­ten im ver­gan­ge­nen Jahr Pro­jek­te ein­ge­reicht wer­den, die das Leben im länd­li­chen Raum ver­bes­sern, wie z. b. die Ver­bes­se­rung mit Waren und Dienst­leis­tun­gen, Anwen­dun­gen digi­ta­ler Tech­no­lo­gi­en für das Gemein­wohl, öko­lo­gi­sche Ent­wick­lung und Gestal­tung des Lebens­um­fel­des und vie­les mehr. Antrags­be­rech­tigt im Modul „Pro­jekt“ waren Ver­ei­ne, Ver­bän­de, Initia­ti­ven und natür­lich auch Pri­vat­per­so­nen.

Wei­ter­le­sen

HdB“ wieder offen

Rothen­thal: Ab Frei­tag, den 15. Mai 2020, steht das „Haus der Begeg­nung“ in Rothen­thal für Besu­cher wie­der offen. Geöff­net ist ab sofort wie­der von Mitt­woch bis Sonn­tag, jeweils von 15.00 bis 20.00 Uhr. Besich­tigt wer­den kön­nen u. a. die aktu­el­len Aus­stel­lun­gen „20 Jah­re Schnitz­zir­kel Rothen­thal sowie Krea­ti­ve Arbei­ten von Klöp­pel­leh­re­rin­nen“.

Brück­ner, Regie­be­trieb

Kurzarbeitergeld für Azubis

Annaberg-Buchholz: Aktu­ell gibt es im Erz­ge­birgs­kreis über 4.000 Aus­zu­bil­den­de, die in über 1.400 Betrie­ben eine dua­le Aus­bil­dung absol­vie­ren. Ein Teil die­ser jun­gen Men­schen kann von einem Arbeits­aus­fall durch das Corona-Virus oder ande­re kon­junk­tu­rel­le Ursa­chen betrof­fen sein.

Die­sen jun­gen Men­schen steht für die ers­ten sechs Wochen eines mög­li­chen Arbeits­aus­falls die vol­le Aus­bil­dungs­ver­gü­tung zu. Ab der sie­ben­ten Woche kann auch für sie Kurz­ar­bei­ter­geld gezahlt wer­den. Die Industrie- und Han­dels­kam­mern, die Hand­werks­kam­mern und die Bun­des­agen­tur für Arbeit appel­lie­ren an die Wirt­schaft, die­se künf­ti­gen Fach­kräf­te auch in den jetzt schwie­ri­gen Zei­ten im Unter­neh­men zu hal­ten und wei­ter ans Mor­gen zu den­ken.

Wei­ter­le­sen

Bereitschaftsdienst Ärzte 15. Mai bis 7. Juni 2020

Kas­sen­ärzt­li­cher Bereit­schafts­dienst für Olbernhau/Pockau/Schwartenberggebiet sowie Say­da und Neu­hau­sen:

Zen­tral fest­ge­leg­te Not­ruf­num­mer: 116117 (kos­ten­frei), Regio­na­le Ver­mitt­lungs­num­mer: 03741/457232

(gilt Mo/Di/Do, 19 Uhr bis Fol­ge­tag 7 Uhr; Mi, 19 Uhr bis 7 Uhr; Fr, 14 Uhr bis 7 Uhr; Sa/So 7 Uhr bis 7 Uhr)

Zahnarzt (jeweils 9 bis 11 Uhr)

Olbernhau/Marienberg:

  • 16. u. 17.05., Pra­xis Dr. A. Haa­se, Haupt­str. 55 A, Dreb­ach, Tel. 037341/7430
  • 21. bis 24.05., BAG Dr. F. u. A. Klee­mann, Grüntha­ler Str. 5, Olbern­hau, Tel. 037360/72364
  • 30.05., Pra­xis M. Wit­tig, Am Abra­ham­schacht 1g, Mari­en­berg, Tel. 03735/608374
  • 31.05., Pra­xis Dr. D. Flath, Dr.-Wilhelm-Külz-Allee 3, Mari­en­berg, Tel. 03735/22561
  • 01.06., Pra­xis Dr. K. Müller-Uhlig, Nie­der­dorf 14, Mari­en­berg, Tel. 03735/23476
  • 06.06., Pra­xis Dipl.-Stom. G. Kal­len­berg, Herzog-Heinrich-Str. 12, Mari­en­berg, Tel. 03735/23258
  • 07.06., Pra­xis Dipl.-Stom. H. Jehm­lich, Amts­sei­te Dorf­str. 25, Pobers­hau, Tel. 03735/23140

Sayda/Neuhausen:

  • 16.05., Pra­xis Dipl.-Stom. I. Zim­mer­mann, Tal­str. 8, Brand-Erbisdorf, Tel. 037322/2855
  • 17.05., Pra­xis A. Nüß­ler, Chem­nit­zer Str. 45, Grün­hai­ni­chen, Tel. 037294/1207
  • 21.05., Pra­xis E. Mista­ki­dou, Sohr­a­er Str. 2, Bobritzsch-Hilbersdorf, Tel. 037325/6523
  • 22.05., Pra­xis A. Nüß­ler, Chem­nit­zer Str. 45, Grün­hai­ni­chen, Tel. 037294/1207
  • 23.05., Pra­xis Dipl.-Stom. O. Plötz, Nos­se­ner Str. 35, Sie­ben­lehn; Tel. 035242/64243
  • 24.05., Pra­xis Dr. K. Kan­dt, Augus­tu­sub­rger Str. 60, Flöha, Tel. 03726/2938
  • 30.05., Pra­xis Dipl.-Stom. G. Bör­ner, Say­da­er Str. 3, Mul­da, Tel. 037320/1391
  • 31.05., Zahn­arzt­zen­trum Dr. P. Vogel GmbH, Kes­sel­gas­se 9a-c, Frei­berg, Tel. 03731/22678

Sozialstation

  • Bereit­schafts­dienst: Tel. 037360/72643 oder 0172/3783850

Heidelbergfest verschoben

Kur­ort Seif­fen: Infol­ge der aktu­el­len Situa­ti­on wird das ursprüng­lich für den 15. bis 17. Mai geplan­te Fest „350 Jah­re Hei­del­berg“ auf das nächs­te Jahr ver­legt. Als neu­er Ter­min steht der 14. bis 17. Mai 2021 fest. Bereits gekauf­te oder bestell­te Kar­ten behal­ten ihre Gül­tig­keit.

Glä­ßer, Lei­te­rin Tou­rist­info Seif­fen

Aus dem Polizeireport

Ein­bruch - Olbern­hau: (hu) Unbe­kann­te Täter ver­schaff­ten sich in der zurück­lie­gen­den Woche Zutritt in ein Fir­men gelän­de an der Grüntha­ler Stra­ße. Auf der fluss­sei­ti­gen Rück­sei­te des Fir­men­ge­bäu­des bra­chen sie ein Fens­ter im Erd­ge­schoss auf und durch­wühl­ten in der Fol­ge meh­re­re Räu­me. Nach ers­ten Erkennt­nis­sen ent­wen­de­ten sie Bar­geld und Elek­tro­nik­ge­rä­te im Wert von etwa 3.700 Euro. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den beläuft sich auf ca. 5.000 Euro. Die Poli­zei hat die Ermitt­lun­gen wegen des beson­ders schwe­ren Falls des Dieb­stahls auf­ge­nom­men.

Wei­ter­le­sen

Einzigartige Schwibbogenschau

Olbern­hau: Seit Monats­an­fang sind eine Rei­he städ­ti­scher Ein­rich­tun­gen wie bei­spiels­wei­se die Biblio­thek und die Muse­en der Stadt Olbern­hau wie­der geöff­net. „Infol­ge der unge­woll­ten Schließ­zeit unse­res Muse­ums konn­ten bis­lang nur weni­ge Besu­cher die Mög­lich­keit nut­zen, die vor weni­gen Wochen eröff­ne­te Son­der­aus­stel­lung unter dem Titel „»Schwib­bo­gen am Orts­ein­gang« zu besich­ti­gen. Gemein­sam mit den bei­den Leih­ge­bern, Wolf­gang und Hei­ke Lorentz aus Wede­mark bei Han­no­ver, haben wir ent­schie­den, die ursprüng­lich bis Ende Mai geplan­te Aus­stel­lung bis Anfang Okto­ber 2020 zu ver­län­gern, damit noch wei­te­re Muse­ums­be­su­cher die ein­zig­ar­ti­ge Expo­si­ti­on in Augen­schein neh­men kön­nen“, infor­miert Muse­ums­lei­te­rin Katha­ri­na Scheit­hau­er.

Wei­ter­le­sen

1 2 3 124