Durch Wald und Flur

Hei­ders­dorf: Eine geführ­te Wan­de­rung durch Wäl­der und Flu­ren sowie ent­lang des Natur­lehr­pfa­des steht am 18. Mai im Pro­gramm. Die aus Anlass der Früh­jahrs­wan­der­wo­chen 2019 statt­fin­den­de 13 km lan­ge Tour star­tet 9.30 Uhr am Land­ho­tel Quel­le in Hei­ders­dorf und führt über den Lär­chen­weg zur Eisen­ze­che, den Natur­lehr­pfad, Schön­berg­weg zum Wald­haus Rel­hök und über Ober­hei­ders­dorf zurück zum Aus­gangs­ort. Mehr Infos erteilt Herr Kaden, Tele­fon 037361/45957.

Tou­rist­info Seif­fen

Straßenbau beginnt in Kürze

Hei­ders­dorf: Zu den Maß­nah­men, die in nächs­ter Zeit in der Gemein­de in Angriff genom­men wer­den, zählt der Stra­ßen­bau des Seif­fe­ner Weges. „Für die Finan­zie­rung des Vor­ha­bens sind För­der­gel­der bean­tragt. Da die­se in Aus­sicht gestell­ten För­der­mit­tel in die­sem Jahr noch nicht flie­ßen, wird die Gemein­de in Vor­leis­tung gehen. Damit das Geld nicht ver­lus­tig geht, erfolgt eine Antrag­stel­lung auf För­de­run­schäd­lich­keit“, so Bür­ger­meis­ter Andre­as Bör­ner, der ein­schätzt, dass die Zah­lung der För­der­mit­tel 2019 erfol­gen wird. In die­sem Zusam­men­hang kri­ti­siert das Gemein­de­ober­haupt, dass die gefor­der­te Ent­bü­ro­kra­ti­sie­rung bei den Kom­mu­nen nicht ankom­me und der Ein­druck ent­ste­he, es han­de­le sich um einen Kampf ohne Ende.

Im Hin­blick auf die fest­ge­stell­ten Geruchs­be­las­tun­gen im Sport­raum der Kin­der­ta­ges­stät­te „Vil­la Zwer­gen­land“, der mitt­ler­wei­le gesperrt ist, erfolg­ten wei­te­re Unter­su­chun­gen. „Wenn der Ver­ur­sa­cher gefun­den ist, wer­den wir alles dar­an set­zen, dass der Scha­den schnellst­mög­lich besei­tigt wird. Ziel ist es, dass die Räum­lich­kei­ten Ende Sep­tem­ber wie­der zur Ver­fü­gung ste­hen“, macht Andre­as Bör­ner deut­lich.

Wei­ter­le­sen

Heidersdorfer Feuerwehr feiert

Hei­ders­dorf: Die Feu­er­wehr Hei­ders­dorf begeht heu­er ein stol­zes Jubi­lä­um. Vor nun­mehr 140 Jah­ren grün­de­ten am 6. Febru­ar des Jah­res 1878 rund 90 Ein­woh­ner des Ortes die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr.

Wie der Orts­chro­nik zu ent­neh­men ist, bil­de­ten zwei Sprit­zen, ca. 200 m Schlauch, Haken­lei­tern, eine gro­ße und zwei Schiebe-Leitern die aller­ers­te Aus­rüs­tung. Für die ein­heit­li­che Klei­dung wur­den blaue und wei­ße Lein­wand erwor­ben und dar­aus 72 Uni­form­ja­cken geschnei­dert.

Nach der Ein­ge­mein­dung von Nie­der­seif­fen­bach nach Hei­ders­dorf, ein­schließ­lich der Über­nah­me der Feu­er­wehr mit Gerä­te­haus und Stei­ger­turm, einer Motor- und Hand­druck­sprit­ze sowie sons­ti­gen Gerä­ten, zähl­te die Wehr im Jahr 1950 50 Mit­glie­der, die durch ihre Ein­satz­be­reit­schaft seit jeher dazu bei­tra­gen, das Hab und Gut der Bewoh­ner vor Unbil­den zu schüt­zen, zu denen außer dem Löschen von Brän­den zuneh­mend Hil­fe­leis­tun­gen bei Ver­kehrs­un­fäl­len, die Besei­ti­gung von Ölspu­ren sowie Sturm- und Hoch­was­ser­schä­den gehö­ren.

Wei­ter­le­sen

Laternenanschieben

Hei­ders­dorf: Pünkt­lich zur bevor­ste­hen­den Advents- und Weih­nachts­zeit wird auch die gro­ße Later­ne, gegen­über dem Rat­haus, in Hei­ders­dorf mit ihren Weih­nachts­mo­ti­ven wie­der in Gang gesetzt. Dazu sind die klei­nen und gro­ßen Bewoh­ner des Ortes und dar­über hin­aus am Sams­tag, 2. Dezem­ber, 16.00 Uhr, herz­lich will­kom­men. Nach einem klei­nen Pro­gramm der Stepp­kes der Kin­der­ta­ges­stät­te „Vil­la Zwer­gen­land“ folgt ein Fackel- und Lam­pi­on­um­zug zum Frei­zeit­ge­län­de, wo der Tag gemüt­lich aus­klingt. Auf Kin­der war­tet zudem ein Bas­te­l­an­ge­bot und auch ans leib­li­che Wohl wird gedacht.

Schmotz/EK-Red.

Hutzennachmittag

Hei­ders­dorf: Die Par­tei­lo­se Bür­ger­initia­ti­ve Hei­ders­dorf e.V. /Heimatgruppe laden am Sonn­tag, 10. Dezem­ber, 14.30 Uhr, zu einem Hutzen­nach­mit­tag in das Land­ho­tel „Quel­le“ in Hei­ders­dorf ein. Für bes­te Unter­hal­tung sorgt ein Live-Programm. Stol­len, Kaf­fee und Abend­essen sor­gen fürs leib­li­che Wohl. Ein­tritts­kar­ten unter pbi-​heidersdorf@​t-​online.​de bzw. unter 037361/15802.

EK-Red.

Erntedankfest

Hei­ders­dorf: Mit einem Got­tes­dienst wird am 1. Okto­ber 2017, 14.00 Uhr, in der Kir­che Hei­ders­dorf das Ern­te­dank­fest ein­ge­läu­tet. Neben Brat­wurst vom Grill, die im Anschluss ab ca. 15.00 Uhr ange­bo­ten wird, bie­tet die ein­hei­mi­sche Agrar­ge­nos­sen­schaft Wurst und Käse aus eige­ner Pro­duk­ti­on. Der Durst kann im Bier­gar­ten gestillt wer­den. Bei ungüns­ti­ger Wit­te­rung fin­det das Gan­ze im Saal des „Land­ho­tels Quel­le“ statt. Die Ein­woh­ner aus Hei­ders­dorf sowie aus den Nach­bar­ge­mein­den sind dazu herz­lich ein­ge­la­den.

Pfar­re­rin Man­dy Mehl­horn sowie Bür­ger­meis­ter Andre­as Bör­ner

Sport und Musik

Hei­ders­dorf: Am ers­ten Sep­tem­ber­wo­chen­en­de steigt in der Gemein­de Hei­ders­dorf ein Som­mer­fest. Den ers­ten Höhe­punkt bil­det das 8. Volleyball-Turnier, dass in der Zeit von 10.00 bis 18.00 Uhr im Frei­zeit­ge­län­de am Sport­platz in Hei­ders­dorf aus­ge­tra­gen wird. Für die musi­ka­li­sche Umrah­mung sor­gen Dis­co­k­län­ge für Jung und Alt. Zum Abschluss spie­len die Frie­de­ba­cher Feu­er­wehr­mu­si­kan­ten am Sonn­tag, 3. Sep­tem­ber, 11.00 Uhr, im Fest­ge­län­de zum Früh­schop­pen auf. Für bei­de Tage gilt: Ein­tritt frei!

EK-Red.

Maifest 2017

Hei­ders­dorf: Auf dem Fest­ge­län­de (Sport­platz Unter­dorf) in der Gemein­de Hei­ders­dorf steigt am 30. April, 19.00 Uhr, das Mai­fest 2017. Auf alle klei­nen und gro­ßen Besu­cher war­ten dabei das Mai­baum­set­zen am Rat­haus mit Pro­gramm des Kin­der­gar­tens, ein Fackel- und Lam­pi­on­um­zug zum Frei­zeit­ge­län­de, wo u. a. eine Hüpf­burg, musi­ka­li­sche Klän­ge sowie Lecke­res für Gau­men und Keh­le für Kurz­weil sor­gen wer­den.

EK-Red.