Wiedereinstieg ins Berufsleben

Annaberg-Buchholz: Sie befin­den sich der­zeit in Eltern­zeit und beab­sich­ti­gen ins Berufs­le­ben zurück­zu­keh­ren? Sie sind aus ver­schie­de­nen Grün­den, u. a. wegen der Pfle­ge eines Ange­hö­ri­gen, nicht beruf­lich tätig und möch­ten wie­der beruf­lich ein­stei­gen? Sie waren lan­ge Zeit zu Hau­se und wis­sen nicht, ob sie den aktu­el­len Anfor­de­run­gen des Arbeits­mark­tes ent­spre­chen. Kurz­um: Sie haben Fra­gen zur beruf­li­chen Wei­ter­bil­dung und möch­ten sich qua­li­fi­zie­ren. Dann haben wir hier ein pas­sen­des Bera­tungs­an­ge­bot für Sie.

Wei­ter­le­sen

Seniorenecke

Ober­neu­schön­berg: Die Senio­ren­grup­pe Ober­neu­schön­berg trifft sich am 12. Novem­ber 2019, 14.30 Uhr, im Hotel „Caro­la“. Gemein­sam mit dem „Schwe­i­nitz­tal­duo“ wird an die­sem Nach­mit­tag der Herbst ver­ab­schie­det. Am Ran­de erfolgt die Kas­sie­rung der Fahrt­kos­ten für die Lich­tel­fahrt am 27. Novem­ber. Wir freu­en uns auf zahl­rei­che Gäs­te.

Hof­mann

Aus dem Polizeireport

Olbern­hau: (4257) Am 1. Novem­ber war gegen 21.50 Uhr ein 48-Jähriger mit einem Pkw Mitsu­bi­shi auf der Frei­ber­ger Stra­ße unter­wegs. Ein Atem­al­ko­hol­test bei einer Ver­kehrs­kon­trol­le ergab einen Wert von 1,52 Pro­mil­le. Eine Blut­ent­nah­me wur­de fäl­lig und der Füh­rer­schein wur­de sicher­ge­stellt. In der Fol­ge kas­sier­te der Fah­rer eine Anzei­ge wegen des Ver­dach­tes der Trun­ken­heit im Ver­kehr. (Ha)

Neu­hau­sen: (4265) Die 18-jährige Fah­re­rin eines Pkw BMW befuhr am 2. Novem­ber, gegen18.30 Uhr, die Ernst-Thälmann-Straße und kam aus­gangs einer Links­kur­ve nach rechts von der Fahr­bahn ab. Dabei stieß sie mit dem Fahr­zeug gegen ein Gebäu­de. Ver­letzt wur­de nie­mand. Es ent­stand ein geschätz­ter Sach­scha­den von etwa 3 500 Euro. (Ha)

Bereitschaftsdienst vom 07. bis 20. November 2019

Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst für Olbernhau/Pockau/Schwartenberggebiet sowie die Orte Sayda und Neuhausen:

Zen­tral fest­ge­leg­te Not­ruf­num­mer: 116117 (kos­ten­frei), Regio­na­le Ver­mitt­lungs­num­mer: 03741/457232

(gilt Mo/Di/Do, 19 Uhr bis Fol­ge­tag 7 Uhr; Mi, 19 Uhr bis 7 Uhr; Fr, 14 Uhr bis 7 Uhr; Sa/So 7 Uhr bis 7 Uhr)

Zahnarzt

Olbernhau/Marienberg:

  • 09.11. u. 10.11., 9 bis 11 Uhr, BAG Dr. J. Preißler/DS U. Preiß­ler, Mor­tel­bach­str. 15, Hei­ders­dorf, Tel. 037361/159938
  • 16.11. u. 17.11., 9 bis 11 Uhr, Pra­xis Dipl.-Stom. E. Hein­rich, Albert­str. 6, Olbern­hau, Tel. 037360/20676
  • 20.11., 9 bis 11 Uhr, Pra­xis Dr. F. Mey­er, Johan­nis­str. 4, Zscho­pau, Tel. 03725/22415
  • 23.11. u. 24.11.9 bis 11 Uhr, Pra­xis N. Pud­well, Frei­ber­ger Str. 131, Wol­ken­stein. Tel. 037369/9349

Sayda/Neuhausen:

  • 09.11., 9 bis 11 Uhr, Pra­xis S. Geiß­ler, Am Schul­berg 22, Hals­brü­cke, Tel. 03731/33640
  • 10.11., 9 bis 11 Uhr, Pra­xis Dr. S. Vogel­sang, Hof­park 1, Brand-Erbisdorf, Tel. 037322/3864
  • 16.11. u. 17.11., 9 bis 11 Uhr, Pra­xis U. Liebs­cher, An der Haupt­str. 23, Ober­schö­na, Tel. 037321/5599
  • 20.11., 9 bis 11 Uhr, Pra­xis Dipl.-Stom. P. Fran­ke, Alte Dorf­str. 12b, Lich­ten­berg, Tel. 037323/1305

Sozi­al­sta­ti­on

  • Bereit­schafts­dienst: Tel. 037360/72643 oder 0172/3783850

Warmer und sonnenscheinreicher Oktober

Olbern­hau: Wet­ter­mä­ßig kann man vom Okto­ber eine ziem­li­che Viel­falt erwar­ten, trotz sehr kurz gewor­de­ner Son­nen­ein­strah­lung. Ende des Monats beträgt die Tages­län­ge von Sonnenauf- bis Son­nen­un­ter­gang neun Stun­den und 50 Minu­ten und damit exakt so lan­ge wie am 12. Febru­ar.

Mit­te Febru­ar wer­den im Schnitt aber am Tag nur 3 Grad als Höchst­tem­pe­ra­tur erreicht, Ende Okto­ber immer­hin knapp 11 Grad. Was aber auch mög­lich ist: Am Abend des 27. Okto­ber 2012 lagen 14 Zen­ti­me­ter Schnee. Am 17. Okto­ber vor zwei Jah­ren dage­gen gab es einen soge­nann­ten Som­mer­tag mit genau 25 Grad.

Wei­ter­le­sen

Kircheninformationen vom 10. bis 20. November 2019

Ev.-Luth. Kirche

Sonn­tag, 10. Novem­ber

  • Olbern­hau: 8.30 Uhr Got­tes­dienst
  • Rübenau: 8.30 Uhr Got­tes­dienst
  • Blu­men­au: 9.30 Uhr Fami­li­en­got­tes­dienst
  • Hall­bach: 9.30 Uhr Gemein­schafts­stun­de
  • Ober­neu­schön­berg: 10.00 Uhr Abend­mahls­got­tes­dienst
  • Pfaf­f­ro­da: 10.00 Uhr Abend­mahls­got­tes­dienst

Wei­ter­le­sen

Bereitschaftsdienst vom 26. Oktober bis 3. November 2019

Bereitschaftsdienst Ärzte

Kas­sen­ärzt­li­cher Bereit­schafts­dienst für Olbernhau/Pockau/Schwartenberggebiet sowie die Orte Say­da und Neu­hau­sen:

Zen­tral fest­ge­leg­te Not­ruf­num­mer: 116117 (kos­ten­frei), Regio­na­le Ver­mitt­lungs­num­mer: 03741/457232 (gilt Mo/Di/Do, 19 Uhr bis Fol­ge­tag 7 Uhr; Mi, 19 Uhr bis 7 Uhr; Fr, 14 Uhr bis 7 Uhr; Sa/So 7 Uhr bis 7 Uhr)

Zahnarzt

Olbernhau/Marienberg:

  • 26.10. u. 27.10., 9 bis 11 Uhr, BAG L. u. B. Rother, Am Erlen­grund 1, Venus­berg, Tel. 03725/77007
  • 31.10., 9 bis 11 Uhr, Pra­xis Dipl.-Stom. C. Dorn, Gar­ten­weg 5, Len­ge­feld, Tel. 037367/2259
  • 01.11., 9 bis 11 Uhr, Pra­xis Dipl.-Stom. E. Hein­rich, Albert­str. 6, Olbern­hau, Tel. 037360/20676
  • 02.11. u. 03.11., 9 bis 11 Uhr, Pra­xis M. Wit­tig, Am Abra­ham­schacht 1g, Mari­en­berg, Tel. 03735/608374

Sayda/Neuhausen:

  • 26.10., 9 bis 11 Uhr, Pra­xis Dr. C. Paul, Karl-Kegel-Str. 71, Frei­berg, Tel. 03731/76047
  • 27.10., 9 bis 11 Uhr, Pra­xis Dipl.-Stom. K. Vog­ler, Obe­re Dorf­stra­ße 1, Nie­der­schö­na, Tel. 035209/20730
  • 31.10., 9 bis 11 Uhr, Pra­xis Dr. M. Gabs­diel, Str. zum Neu­bau­ge­biet 2a, Mul­da, Tel. 037320/1278
  • 01.11., 9 bis 11 Uhr, Pra­xis Dipl.-Stom. V. Kad­ner, Enge Gas­se, Oeder­an, Tel. 037292/60204
  • 02.11., 9 bis 11 Uhr, Pra­xis Dr. H. Graum­nitz, Schen­ken­str. 15, Augus­tus­burg, Tel. 037291/6572
  • 03.11., 9 bis 11 Uhr, Pra­xis Dr. D. Jolie, Leu­bs­dor­fer Str. 1c, Eppen­dorf, Tel. 037293/506

Sozialstation

  • Bereit­schafts­dienst: Tel. 037360/72643 oder 0172/3783850

(Anga­ben ohne Gewähr)

Baukindergeld läuft Ende 2020 aus

Ber­lin: Die Bun­des­re­gie­rung plant der­zeit kei­ne Ver­län­ge­rung des Bau­kin­der­gelds über Ende 2020 hin­aus. Dazu gebe es zur Zeit „kei­ne kon­kre­ten Über­le­gun­gen“, ant­wor­tet das Innen­mi­nis­te­ri­um auf eine Fra­ge des Par­la­men­ta­ri­schen Geschäfts­füh­rers der FDP-Bundestagsfraktion.

Beim Bau­kin­der­geld winkt seit dem ver­gan­ge­nen Jahr für den Bau eines Hau­ses oder den Kauf einer Immo­bi­lie über zehn Jah­re ein staat­li­cher Zuschuss von 1200 Euro je Kind - also 12.000 Euro ins­ge­samt. Bei mehr Kin­dern gibt es ent­spre­chend mehr Geld. Berück­sich­tigt wer­den dabei jedoch nur Kin­der im Alter unter 18 Jah­ren, die zu Hau­se woh­nen und zum Zeit­punkt der Antrag­stel­lung bereits gebo­ren waren.

Wei­ter­le­sen

Polizei und Zoll auf Nachwuchssuche

Annaberg-Buchholz: Am 29. Okto­ber 2019 fin­det im Berufs­in­for­ma­ti­ons­zen­trum der Agen­tur für Arbeit Annaberg-Buchholz eine Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung zu Beru­fen in Uni­form statt.

Unter dem Mot­to „Mit Sicher­heit viel­fäl­tig“ wirbt die Bun­des­po­li­zei mit ver­schie­de­nen Kar­rie­re­we­gen in den Berei­chen „IT und Tech­nik“, „Ver­wal­tung und zivi­le Beru­fe“ sowie dem Poli­zei­voll­zugs­dienst. Auch beim Zoll gibt es gute Kar­rie­re­mög­lich­kei­ten und vie­le span­nen­de Auf­ga­ben. Aus­bil­dung und Stu­di­um im mitt­le­ren und geho­be­nem Dienst, in der IT oder im Büro sind zu beset­zen. Infor­miert wird gleich­zei­tig über Zugangs­vor­aus­set­zun­gen und Aus­wahl­wahl­ver­fah­ren. Die Kar­rie­re­be­ra­ter infor­mie­ren zu den ver­schie­de­nen Lauf­bah­nen und ver­mit­teln einen Ein­blick in den All­tag sowie die gewähr­te Ver­gü­tung.

Alle Besu­cher haben die Gele­gen­heit, ihre Fra­gen zu stel­len und sich direkt per­sön­lich vor­zu­stel­len.

Die Info­ver­an­stal­tung für eine Kar­rie­re bei der Bun­des­po­li­zei beginnt 15.30 Uhr, die Ver­an­stal­tung für den Zoll schließt sich eine Stun­de spä­ter, 16.30 Uhr, an und fin­det jeweils bei der Agen­tur für Arbeit, Paulus-Jenisius-Straße 43 in Annaberg-Buchholz statt.

Hein­rich, Agen­tur für Arbeit

Kircheninformationen vom 27. Oktober bis 4. November 2019

Ev.-Luth. Kirche

Sonn­tag, 27. Okto­ber

  • Hall­bach: 8.30 Uhr Got­tes­dienst
  • Pfaf­f­ro­da: 10.00 Uhr Got­tes­dienst

Mitt­woch, 31. Okto­ber

  • Hall­bach: 10.00 Uhr Fest­got­tes­dienst zur Kirch­weih und zum Refor­ma­ti­ons­fest mit Abend­mahl
  • Olbern­hau: 10.00 Uhr Posau­nen­got­tes­dienst

Sonn­tag, 3. Novem­ber

  • Olbern­hau: 10.00 Uhr Kirch­weih­got­tes­dienst
  • Pfaf­f­ro­da: 10.00 Uhr Got­tes­dienst
  • Rübenau: 10.00 Uhr Got­tes­dienst
  • Ober­neu­schön­berg: 16.00 Uhr 325 Jah­re Kirch­weih

Mon­tag, 4. Novem­ber

  • Olbern­hau: 19.30 Uhr Got­tes­dienst

Neuapostolische Kirche

Olbern­hau – Got­tes­dienst:

sonn­tags, 10.00 Uhr

mitt­wochs, 19.30 Uhr

Aus dem Polizeireport

Neu­hau­sen OT Neu­werns­dorf: (4092) Ein 67-jähriger Mann war am 20. Okto­ber, gegen 15.15 Uhr mit sei­nem Simson-Moped auf der S 211 in Rich­tung Rau­schen­bach unter­wegs. Die Stra­ße ist der­zeit wegen Bau­maß­nah­men für den Fahr­ver­kehr gesperrt. Im Bereich der Tal­sper­ren­brü­cke fuhr das Moped in einen Split-Haufen, wodurch der 67-Jährige stürz­te. Er erlitt schwe­re Ver­let­zun­gen und wur­de mit einem Ret­tungs­hub­schrau­ber in ein Kran­ken­haus gebracht. Am Moped ent­stand leich­ter Sach­scha­den.

Kg

Mundartgottesdienst

Ober­neu­schön­berg: Die erz­ge­bir­gi­sche Spra­che wird regel­mä­ßig zu den viel­be­such­ten Mundart-Gottesdiensten in der Kir­che Ober­neu­schön­berg prak­ti­ziert. Die Mit­wir­ken­den zei­gen, wie der hei­mi­sche Dia­lekt nicht nur im All­tag, son­dern auch zu beson­de­ren Anläs­sen, wie bei­spiels­wei­se zum Kir­mes­got­tes­dienst am Sams­tag, 2. Novem­ber, 16.00 Uhr, in die­ser Kir­che leben­dig ist.

EK-Red.

Passabler September

Olbern­hau: Zur zehn Tage dau­ern­den durch­ge­hen­den Hoch­som­mer­pe­ri­ode ab dem 23. August mit Tem­pe­ra­tu­ren bis knapp 30 Grad woll­te der 1. Sep­tem­ber­tag unbe­dingt dazu­ge­hö­ren, beginnt der Hob­by­me­teo­ro­lo­ge Dirk Chris­toph sei­nen September-Rückblick. Aber lesen Sie selbst:

Bis kurz vor zwölf Uhr stieg das Ther­mo­me­ter bereits auf 28 Grad an. Doch die tage­lan­ge Hoch­druck­wet­ter­la­ge wur­de durch her­an­zie­hen­de Schau­er und Gewit­ter ab Mit­tag jäh unter­bro­chen. Wenn­gleich som­mer­taug­li­che Tem­pe­ra­tu­ren nun nicht mehr erreicht wur­den, prä­sen­tier­te sich der Gesamt­ein­druck über wei­te Stre­cken durch­aus pas­sa­bel.

Wei­ter­le­sen

Neuerungen im KfZ-Zulassungsrecht

Annaberg-Buchholz: Zum 1. Okto­ber 2019 sind neue Rege­lun­gen beim Kfz-Zulassungsrecht in Kraft getre­ten. Das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Ver­kehr und digi­ta­le Infra­struk­tur (BMVI) ver­folgt das Ziel, stu­fen­wei­se alle Stan­dard­zu­las­sungs­vor­gän­ge im Inter­net abwi­ckeln zu kön­nen, geht aus einer Pres­se­mit­tei­lung des Land­rats­am­tes Erz­ge­birgs­kreis her­vor.

Die Zulas­sungs­be­hör­de des Erz­ge­birgs­krei­ses kann den Ser­vice der inter­net­ba­sier­ten Abwick­lung von Neu­zu­las­sung und Umschrei­bung (Stu­fe 3) – wie ande­re Land­krei­se in Sach­sen auch – jedoch noch nicht anbie­ten. Trotz Ankün­di­gung des BMVI, dass die bereits in Tei­len rea­li­sier­te Mög­lich­keit zur inter­net­ba­sier­ten Abwick­lung von Zulas­sungs­vor­gän­gen auf alle Geschäfts­vor­gän­ge (jetzt auch Neu­zu­las­sung, Umschrei­bung und alle Vari­an­ten der Wie­der­zu­las­sung) zum 1. Okto­ber 2019 aus­ge­wei­tet wird, erfolgt dies zen­tral im Frei­staat Sach­sen vor­aus­sicht­lich frü­hes­tens ab Janu­ar 2020.

Der­zeit kön­nen im Erz­ge­birgs­kreis Fahr­zeu­ge online außer Betrieb gesetzt wer­den und Wie­der­zu­las­sun­gen auf den­sel­ben Hal­ter im sel­ben Zulas­sungs­be­zirk online erfol­gen. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www​.erz​ge​birgs​kreis​.de (Rubrik Bür­ger­ser­vice, Kfz-Zulassung).

Die zum 1. Okto­ber 2019 in Kraft getre­te­ne 4. Ver­ord­nung zur Ände­rung der Fahrzeug-Zulassungsverordnung ermög­licht den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern beim Kauf eines Fahr­zeugs das amt­li­che Kenn­zei­chen des Vor­be­sit­zers wei­ter­hin zu ver­wen­den. Vor­aus­set­zung hier­für ist, dass das Fahr­zeug vor­her noch nicht abge­mel­det wur­de. Zu beach­ten ist: Soll­te ein Fahr­zeug­hal­ter sei­ner Ummel­de­pflicht nicht nach­kom­men, ist der vor­ma­li­ge Hal­ter bis zur Abmel­dung des Fahr­zeugs steuer- und ver­si­che­rungs­pflich­tig. Die Kauf­ver­trä­ge sind der Zulas­sungs­be­hör­de unver­züg­lich vor­zu­le­gen. Die Mit­tei­lung kann mit­tels Scan per E-Mail an zulassungsbehoerde@​kreis-​erz.​de erfol­gen, heißt es abschlie­ßend.

EK-Red.

Lasst den Forschergeist frei! - Kita-Wettbewerb

Chem­nitz: Die IHK Chem­nitz enga­giert sich im Rah­men der bun­des­wei­ten Initia­ti­ve der Stif­tung „Haus der klei­nen For­scher“ für die Bil­dung von Mäd­chen und Jun­gen im Kita- und Grund­schul­al­ter in den Berei­chen Mathe­ma­tik, Infor­ma­tik, Natur­wis­sen­schaf­ten und Tech­nik. Die IHK Chem­nitz bie­tet seit 2009 über 330 Ein­rich­tun­gen kon­ti­nu­ier­lich Fort­bil­dun­gen an und unter­stützt deren Enga­ge­ment. Part­ner der Stif­tung sind die Helmholtz-Gemeinschaft, die Sie­mens Stif­tung, die Diet­mar Hopp Stif­tung und die Deut­sche Tele­kom Stif­tung. Geför­dert wird das „Haus der klei­nen For­scher“ vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bil­dung und For­schung. Den „Tag der klei­nen For­scher“, der in jedem Jahr die Kin­der an den ver­schie­de­nen Ein­rich­tun­gen zum gemein­sa­men For­schen zu einem zen­tra­len The­ma ein­lädt, gestal­ten seit fünf Jah­ren das Krea­tiv­zen­trum „Mensch-Maschine-Mobilität“ und das Schü­ler­la­bor „Wun­der­land Phy­sik“ gemein­sam mit der IHK Chem­nitz für Vor­schul­grup­pen aus dem Raum Chem­nitz.

Wei­ter­le­sen

1 2 3 28