Olbernhau – In Arztpraxen eingebrochen / Zeugengesuch

(Wo) In der Nacht zu Mitt­woch (6. April) haben Unbe­kann­te sich gewalt­sam Zutritt zu einem Gebäu­de auf dem Markt ver­schafft. Die Ein­dring­lin­ge bra­chen ein Kel­ler­fens­ter auf und gelang­ten so in das Objekt. Im Inne­ren dran­gen die Täter gewalt­sam in zwei Arzt­pra­xen ein und durch­such­ten die­se nach Brauch­ba­rem. Nach einem ers­ten Über­blick haben die Ein­bre­cher etwas Bar­geld gestoh­len. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den wird auf meh­re­re tau­send Euro geschätzt. Die Ermitt­lun­gen dau­ern an.

Wer Beob­ach­tun­gen gemacht hat, die mit der Straf­tat in Ver­bin­dung ste­hen könn­ten, wird gebe­ten sich unter Tele­fon 03735 606-0 beim Poli­zei­re­vier Mari­en­berg zu mel­den.

Olbernhau – Wer stieß gegen Suzuki? / Zeugen gesucht

(Kg) Zwi­schen 10 Uhr und 10.50 Uhr stieß am Mitt­woch (6. April) ein bis­her unbe­kann­tes Fahr­zeug beim Ein­par­ken vor dem Haus­grund­stück 117 in der Frei­ber­ger Stra­ße gegen einen par­ken­den Suzu­ki Swift. Dabei ent­stand Sach­scha­den am Suzu­ki in Höhe von ca. 1.000 Euro. Es wer­den Zeu­gen gesucht, die Anga­ben zum Unfall­her­gang bzw. zum unbe­kann­ten Unfall­ver­ur­sa­cher machen kön­nen. Unter Tele­fon 03735 606-0 wer­den Hin­wei­se im Poli­zei­re­vier Mari­en­berg ent­ge­gen­ge­nom­men.

März – Zeitiger Frühling Illusion

Olbern­hau: Nach einem fak­tisch kaum statt­ge­fun­de­nen Win­ter blieb die Hoff­nung auf einen zei­ti­gen Früh­ling lei­der auch Illu­si­on. Weder der meteo­ro­lo­gi­sche (1. März) noch der kalen­da­ri­sche Früh­lings­an­fang (20. März) konn­ten ihn her­vor locken. Am ers­ten Mor­gen des Monats gab es mit sechs Zen­ti­me­tern Schnee sogar eine wei­ße Über­ra­schung. Selbst tags­über ver­harr­te das Queck­sil­ber mit einer Höchst­tem­pe­ra­tur von minus einem Grad im Frost­be­reich. Es muss­te also ein Eis­tag regis­triert wer­den, einer von nur 14 und damit recht weni­gen im zurück­lie­gen­den Win­ter.

Da die Näch­te bis zum 18. März fast aus­nahms­los fros­tig aus­fie­len, blieb auch wei­ter­hin manch kur­zes wei­ßes Inter­mez­zo am Mor­gen nicht aus, wie zum Bei­spiel am 6. und 15. März mit drei bezie­hungs­wei­se zwei Zen­ti­me­tern.

Wei­ter­le­sen

Olbernhau – Mutmaßliche Fahrraddiebe gestellt

(Wo) Am Sams­tag (3. April), gegen 3 Uhr, kon­trol­lier­te eine Strei­fen­be­sat­zung in Nie­der­loch­müh­le zwei Män­ner (30, 31) mit zwei Fahr­rä­dern. Die Män­ner konn­ten kei­nen Eigen­tums­nach­weis für die ins­ge­samt 1.400 Euro teu­ren Räder vor­wei­sen. Ermitt­lun­gen erga­ben, dass die Zwei die Räder offen­bar zuvor aus einem Kel­ler eines Wohn­hau­ses in der Stra­ße Zum Popp­schen Gut gestoh­len hat­ten. Dies hat­ten die eigent­li­chen Eigen­tü­mer bis­her noch nicht bemerkt. Die mut­maß­li­chen Rad­die­be wur­den vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Der 31-Jährige wur­de am Sonn­tag dem Haft­rich­ter vor­ge­führt. Die­ser erließ auf Antrag der Staats­an­walt­schaft Chem­nitz Haft­be­fehl. Der 31-Jährige wur­de in eine Jus­tiz­voll­zugs­an­stalt gebracht. Der 30-Jährige wur­de nach den ers­ten poli­zei­li­chen Maß­nah­men aus der Dienst­stel­le ent­las­sen.

Aus der Stadtratssitzung

Olbern­hau: Im Rah­men der jüngs­ten Sit­zung des Olbern­hau­er Stadt­ra­tes wur­de u. a. auch über die The­ma­tik „Tivo­li“ dis­ku­tiert. „Nach dem auf der vor­an­ge­gan­ge­nen Stadt­rats­sit­zung die Bil­dung einer Arbeits­grup­pe ange­regt wur­de, hat sich der Ältes­ten­rat dafür aus­ge­spro­chen, dass, bevor eine Ent­schei­dung über die Zukunft des Tivo­li fällt, mehr geklärt wer­den muss, getreu dem Mot­to »Gründ­lich­keit vor Schnel­lig­keit«“, führ­te Bür­ger­meis­ter Heinz-Peter Hau­stein aus. CDU-Stadtrat Gui­do Kol­berg bat in die­sem Zusam­men­hang den Beschluss­vor­schlag dahin­ge­hend zu ergän­zen, dass die Arbeits­grup­pe, aus den Stadt­rä­ten Chris­ti­an Hahn und Die­ter Leist­ner (CDU), Hart­mut Tan­ne­ber­ger, Mar­co Hun­ger (SPD/Wähler), Kai Endt­man (FDP)sowie Bau­amts­lei­ter Ste­fan Proksch bestehend, bis zum Stich­tag 30. Sep­tem­ber 2016 Zah­len, Daten, Fak­ten und Ide­en für die künf­ti­ge Nut­zung zusam­men­tra­gen und dem Stadt­rat vor­le­gen soll.

Wei­ter­le­sen

Olbernhau – Büroräume aufgebrochen

(Gö) In einem Büro­ge­bäu­de in der Rudolf-Breitscheid-Straße waren in der Nacht zwi­schen Diens­tag und Mitt­woch (29./30. März) Ein­bre­cher zugan­ge. Die Täter bra­chen ein Fens­ter auf und gelang­ten so in das Haus. In der Fol­ge bra­chen sie meh­re­re Türen auf. In den Räu­men von zwei ver­schie­de­nen Büros such­ten sie nach Brauch­ba­rem und mach­ten sich mit meh­re­ren hun­dert Euro Bar­geld davon. Der hin­ter­las­se­ne Sach­scha­den ist noch nicht bekannt, dürf­te aber um eini­ges höher aus­fal­len.

[Archiv] Frühjahrskonzerte

Olbernhau/Seiffen: Der Früh­ling 2016 wird durch die facet­ten­rei­chen Früh­jahrs­kon­zer­te des Musik­korps der Stadt Olbern­hau am 10. April im Trei­be­haus der Sai­ger­hüt­te Olbern­hau sowie am 17. April im Haus des Gas­tes Seif­fen ein­ge­läu­tet.

Neben zünf­ti­gen Mär­schen erklin­gen u. a. wei­che Wal­zer­klän­ge, alt­be­kann­te und aktu­el­le Film­mu­si­ken oder aber zeit­lo­se Klas­si­ker von Udo Jür­gens und Joe Cocker. Freu­en dür­fen sich die Besu­cher auch meh­re­re Solis­ten.

Kar­ten für die bei­den 15.00 Uhr begin­nen­den Kon­zer­te gibt es in den Tourist-Infos Olbern­hau und Seif­fen. Im Vor­ver­kaufs­preis ist ein Kaf­fee­ge­deck für die Unter­hal­tungs­kon­zer­te ent­hal­ten. Für Kin­der bis 16 Jah­ren ist der Ein­tritt frei.

Leonhardt/Brückner

[Archiv] Lohnendes Besuchsziel

Pockau-Lengefeld: Nach­dem am zurück­lie­gen­den Wochen­en­de die Muse­ums­sai­son 2016 im Muse­um Kalk­werk Len­ge­feld eröff­net wur­de, besteht ab sofort wie­der von Mitt­woch bis Sonn­tag sowie an den Fei­er­ta­gen, jeweils von 10.00 bis 16.00 Uhr, Gele­gen­heit, der musea­len Ein­rich­tung einen Besuch abzu­stat­ten.

Wei­te­re Infos unter www​.kalk​werk​-len​ge​feld​.de.

Rei­chel

[Archiv] Vereinsabend

Ober­loch­müh­le: Der nächs­te Ver­eins­abend für die Mit­glie­der des Aqua­ri­en­ver­eins Spiel­zeug­dorf Seif­fen e.V. fin­det am 8. April, 19.00 Uhr, im Gast­hof Ober­loch­müh­le statt. Auf der Tages­ord­nung steht ein Bei­trag von Felix Kaden.

Vor­stand

Tourismus auf hohem Niveau

Annaberg-Buchholz: Die Tou­ris­mus­ent­wick­lung im Jahr 2015 ist für das Erz­ge­bir­ge sta­bil ver­lau­fen. Laut der aktu­el­len Ver­öf­fent­li­chung des Sta­tis­ti­schen Lan­des­am­tes Sach­sen wur­den im zurück­lie­gen­den Jahr reich­lich 3 Mil­lio­nen Über­nach­tun­gen in der Feri­en­re­gi­on Erz­ge­bir­ge gezählt. Damit liegt das Erz­ge­bir­ge bei der Ent­wick­lung der Über­nach­tungs­zah­len über dem Sach­sen­durch­schnitt.

Die Tou­ris­ti­ker pro­fi­tier­ten im Jahr 2015 vom guten Wet­ter und tol­len Ver­an­stal­tungs­an­ge­bo­ten, wie bei­spiels­wei­se der Säch­si­schen Lan­des­gar­ten­schau in Oelsnitz/Erzgebirge, die vie­le Besu­cher und Über­nach­tungs­gäs­te in die Rei­se­re­gi­on lock­te.

Wei­ter­le­sen

[Archiv] Termine im „HdB”

Sonderschau

Rothen­thal: Sage und schrei­be 51 Schnitz­ar­bei­ten von Vol­ker Ulb­richt aus Rothen­thal zie­ren die aktu­el­le Son­der­aus­stel­lung im „Haus der Begeg­nung“. Die ein­zig­ar­ti­ge Schau, deren Schnit­ze­rei­en sich u. a. durch ihre detail­ge­treue Nach­bil­dung aus­zeich­nen, steht Besu­chern mitt­wochs bis sonn­tags, jeweils 15.00 bis 18.00 Uhr, offen.

Börse rund ums Kind

Gebrauch­te und gut erhal­te­ne Baby- und Kin­der­sa­chen, wie Klei­dung, Schu­he, Spiel- und Schul­sa­chen sowie alles Zube­hör wer­den am 10. April, von 14.00 bis 17.00 Uhr, im Haus der Begeg­nung von und an Pri­vat ver­kauft. Für eine gerin­ge Tisch­ge­bühr kann ein Platz ange­mie­tet wer­den und der Ver­kauf dann selbst mit eige­ner Preis­be­stim­mung erfol­gen. Mehr Infos unter Tele­fon 037360/20051.

Kri­wac­zek, Lei­te­rin 

[Archiv] Sporthöhepunkte

Kur­ort Seif­fen: Sport­lich hoch her geht es am Sams­tag, 9. April, im Kur­ort Seif­fen. Nach­dem ab 10.00 Uhr, beim Jugend­club an der Jahn­stra­ße 14, Zwei­völ­ker­ball gespielt wird, heißt es ab 17.00 Uhr beim Kegel­po­kal der Hand­wer­ker 2016, im Sport­ler­heim Seif­fen „Gut Holz“.

Tourist-Info Seif­fen

Seniorenecke

Ober­neu­schön­berg: Die Senio­ren­grup­pe des Hei­mat­ver­eins Ober­neu­schön­berg trifft sich am 12. April, 14.30 Uhr, im „Hotel Caro­la“ zum nächs­ten Senio­ren­nach­mit­tag. Zu Gast ist Ste­fan Hösel, der im Rah­men eines Dia-Vortrags über sei­ne Rei­se im Miet­wa­gen durch West­ka­na­da berich­ten wird. Alle Senio­ren sind dazu herz­lich ein­ge­la­den.

Hof­mann

Nieder- und Klein­neu­schön­berg: Die Senio­ren­grup­pe Nieder- und Klein­neu­schön­berg lädt am Don­ners­tag, 21. April, 14.00 Uhr, zum nächs­ten Tref­fen in das Gast­haus „Fuchs­bau“ ein. Der gesel­li­ge Nach­mit­tag mit Hei­ke Chris­toph führt u. a. als klei­ne Zeit­rei­se in die DDR-Vergangenheit. Lasst Euch über­ra­schen! Gäs­te sind herz­lich will­kom­men.

Vor­schau: Unse­re Kaf­fee­aus­fahrt am Mitt­woch, 18. Mai, in das Café „Adel­klau­se“ in Voigts­dorf star­tet 13.00 Uhr.

Infol­ge Betriebs­ur­laub fin­det im Mai kei­ne wei­te­re Zusam­men­kunft statt.

Wag­ner

[Archiv] Tag des Wassers

Neu­hau­sen: Unter dem Titel „Tag des Was­sers“ wird am Sonn­tag, 10. April, eine geführ­te Wan­de­rung zur Tal­sper­re Rau­schen­bach mit Füh­rung durch den inne­ren unte­ren Bereich der Stau­mau­er gebo­ten. Treff­punkt ist 10.00 Uhr am Affal­ter­ba­cher Platz in Neu­hau­sen. Von 10.00 bis 16.00 Uhr besteht Gele­gen­heit, sich das Pegel­haus sowie Was­ser­pro­ben unter dem Mikro­skop anzu­se­hen. Mit dabei sind das Jugend­tech­nik­haus Frei­berg und die Berg­wacht Holz­hau.

Tourist-Info Neu­hau­sen

Die SVO Informiert

Ergebnisse

Pokalspiele:

  • SVO 2 - Großrückerswalde2 2:1
  • SVO – Berms­grün 4:2

Vorschau

Samstag, 2. April

Kreis­po­kal: SVO F – Dreb­ach, 9.15 Uhr
Meis­ter­run­de: SpG Auerbach/Hormersdorf – SVO D, 10.30 Uhr
Meis­ter­run­de: SpG Olb./Pfaff. C – Zwö­nitz, 13.30 Uhr

Sonntag, 3. April

SVO 2 - Grün­hai­ni­che­ner BC, 12.30 Uhr
SVO – Anna­berg, 15.00 Uhr

(Anga­ben ohne Gewähr)


H. Lie­bers, SV Olbern­hau

1 113 114 115 116 117 126