[Archiv] Winterferienprogramm der Volkshochschule

Olbern­hau: Ein viel­sei­ti­ges Pro­gramm hält die Volks­hoch­schu­le des Erz­ge­birgs­krei­ses auch wie­der zu den bevor­ste­hen­den Win­ter­fe­ri­en für alle Feri­en­kids bereit.

Fol­gen­de Ange­bo­te locken dazu vor­mit­tags in der ers­ten Feri­en­wo­che in die Volks­hoch­schu­le am Jagd­weg: „Com­pu­ter u. T-Shirt“, „Key­board“, „Töp­fern“ und „Win­ter­aben­teu­er im Wald“.  Für klei­ne Hob­by­bast­ler fin­det zudem in der ers­ten Win­ter­fe­ri­en­wo­che, jeweils von 14.00 bis 17.00 Uhr, der Kurs „Holz­werk­statt – die Krea­tiv­werk­statt“ im Ver­eins­raum der Turn­hal­le Pockau, Sor­gau­er Stra­ße 7 statt.

Fort­ge­setzt wird das Feri­en­pro­gramm in der zwei­ten Feri­en­wo­che, wie­der vor­mit­tags, mit den Kur­sen „Tsche­chisch – eine Ent­de­ckungs­rei­se“, „Key­board“, „Kun­ter­bun­ter Bas­tel­kurs“ sowie „Bil­der­wel­ten“ in Olbern­hau.

Wer inter­es­siert ist, mel­det sich bis spä­tes­tens 3. Febru­ar 2016 in der Volks­hoch­schu­le unter Tele­fon 037360/72770 an.

EK-Redaktion

Wetter - Jahresrückblick 2015

Extreme Wärmeperioden in 2015

Olbernhau: Jedes Wetterjahr brachte bisher gewisse Besonderheiten, beginnt der Olbernhauer Hobbymeteorologe Dirk Christoph seinen Rückblick auf das Wettergeschehen des Jahres 2015. Aber lesen Sie selbst:

Das ver­gan­ge­ne Jahr hebt sich durch meh­re­re, nahe­zu als extrem zu bezeich­nen­de, Wär­me­pe­ri­oden her­vor. Ins­ge­samt 64 Stun­den stand das Ther­mo­me­ter an 17 hei­ßen Tagen über der 30-Grad-Marke. Novem­ber und Dezem­ber gehen zudem als neue Rekord­hal­ter in Sachen Wär­me in die Bücher ein. Doch 2015 hieß auch: Schnee­cha­os zu Ostern und zei­ti­ger Schnee Mit­te Okto­ber. Die Jah­res­mit­tel­tem­pe­ra­tur liegt nur 0,1 Grad hin­ter dem Rekord­jahr 2014, ist somit das zweit­wärms­te Jahr seit Auf­zeich­nungs­be­ginn. Beim Nie­der­schlag hin­ge­gen ist es das dritt­tro­ckens­te der ver­gan­ge­nen 20 Jah­re.

Wei­ter­le­sen

[Archiv] Ski heil

Say­da: Der Janu­ar endet in der Berg­stadt Say­da am 31. mit der tra­di­tio­nel­len Ski-Kjöring-Veranstaltung im Gewer­be­ge­biet an der Dresd­ner Stra­ße (neben Lebens­mit­tel­markt). Der Start­schuss fällt 10.00 Uhr, genü­gend Schnee vor­aus­ge­setzt.

Win­ter­sport­lich geht es auch im Febru­ar wei­ter. So weist der Ver­an­stal­tungs­ka­len­der am Don­ners­tag, 4. Febru­ar, mit dem Lan­des­fi­na­le „Jugend trai­niert für Olym­pia“ den Viel­sei­tig­keits­lauf im Ski­ge­biet am Mühl­holz­weg in Say­da aus. Bereits zwei Tage spä­ter, am 6. Febru­ar, beginnt 10.00 Uhr der 36. Osterzgebirgs-Kammlauf Say­da – Holz­hau – Nas­sau, bei dem Stre­cken von 20 oder 35 km klas­sisch absol­viert wer­den müs­sen.

FVA/Bürgerbüro Say­da

Kircheninformationen 24.01. bis 31.01.2016

Ev.-method. Kirche, Olbernhau

24. Janu­ar, 8.30 Uhr Pre­digt­got­tes­dienst
31. Janu­ar, 8.30 Uhr Pre­digt­got­tes­dienst


Ev.-Luth. Kirche

(Got­tes­diens­te in den Gemein­de­häu­sern)

Sonntag, 24. Januar 

Hall­bach: 8.30 Uhr Got­tes­dienst
Rübenau: 8.30 Uhr Got­tes­dienst
Ober­neu­schön­berg: 10.00 Uhr Abend­mahls­got­tes­dienst
Olbern­hau: 10.00 Uhr Got­tes­dienst, gestal­tet von den Kon­fir­man­den
Pfaf­f­ro­da: 10.00 Uhr Got­tes­dienst

Sonntag, 31. Januar

Hall­bach: 10.00 Uhr Got­tes­dienst
Olbern­hau: 10.00 Uhr Got­tes­dienst


Neuapostolische Kirche

jeden Mitt­woch, 19.30 Uhr:
Got­tes­dienst in Olbern­hau und Mari­en­berg

jeden Don­ners­tag, 19.30 Uhr:
Got­tes­dienst in Deutsch­neu­dorf und Rübenau

jeden Sonn­tag, 9.30 Uhr:
Got­tes­dienst in Olbern­hau, Deutsch­neu­dorf, Rübenau und Mari­en­berg

[Archiv] Theatertipps – Januar 2016

Olbern­hau: Mit einem beson­de­ren musi­ka­li­schen Lecker­bis­sen star­tet das „Thea­ter Varia­bel“ Olbern­hau in die nächs­ten Tage. Unter dem Titel „67days“ erklingt am 23. Janu­ar, 20.30 Uhr Song­poe­sie mit Cris­tin Claas und Acustic­band. Der Titel geht zurück zu den Anfän­gen des Tri­os. Der „claa­si­sche Mix“ ist zugleich der akus­ti­sche Beweis, dass für gro­ßen Klang kein Orches­ter und für tanz­ba­re Groo­ves kei­ne viel­köp­fi­ge Band gebraucht wird. Ein Muss für Musik­freun­de!

Zur Mär­chen­thea­ter­auf­füh­rung für die gan­ze Fami­lie „Die Bre­mer Stadt­mu­si­kan­ten“ mit der Ham­mer­büh­ne Anna­berg hebt sich am 24. Janu­ar, 10.30 Uhr, der Thea­ter­vor­hang.

Eine Woche spä­ter, am 30. Janu­ar, wird 20.30 Uhr mit „Poem“ – Tanz­thea­ter gebo­ten. Die Besu­cher erwar­tet ein Pro­jekt mit Musik, Tanz, Poe­sie sowie Foto­gra­fie und Video.

Das Pup­pen­thea­ter „Glöck­chen“ Dres­den zeigt am 31. Janu­ar, 10.30 Uhr mit „Der Frosch­kö­nig“ mär­chen­haf­tes Pup­pen­thea­ter für die gan­ze Fami­lie.

Reser­vie­run­gen ab sofort unter Tele­fon 037360/75797.

Mey­er, Team „Thea­ter Varia­bel“

Bereitschaftsdienste 23.01. bis 07.02.2016

Ärzte

Kas­sen­ärzt­li­cher Bereit­schafts­dienst für Olbernhau/Pockau/Schwartenberggebiet (ERZ-Kreis)
sowie die Orte Say­da und Neu­hau­sen:

Zen­tral fest­ge­leg­te Not­ruf­num­mer: 116117 (kos­ten­frei), Regio­na­le Ver­mitt­lungs­num­mer: 03741/457232 


Zahnarzt

  • 23.01. u. 24.01., 9 bis 11 Uhr, Dipl.-Stom. Fr. Schrei­ter, Pfaf­f­ro­da, Tel. 037360/6232
  • 30.01. u. 31.01., 9 bis 11 Uhr, Dr. J. Preißler/Dipl.-Stom. U. Preiß­ler, Hei­ders­dorf, Tel. 037361/159938
  • 06.02. u. 07.02., 9 bis 11 Uhr, Dipl.-Stom. A. Pflug­beil, Deutsch­neu­dorf, Tel. 037368/212

Sozialstation Olbernhau

Bereit­schafts­dienst: Tel. 037360/72643 oder 0172/3783850


Häusliche Alten- u. Krankenpflege Ute Preußler

Mon­tag bis Sonn­tag 24-Stunden-Bereitschaft; Tel. 037360/35141

(Anga­ben ohne Gewähr)

Die SVO informiert

Ergebnisse

Bambini Turnier: 

  • SVO – Zscho­pau   0:0
  • SVO – Erd­manns­dorf   0:2
  • Grün­hai­ni­chen – SVO    2:0
  • Gornau – SVO   1:2

Damit erreich­ten die Bam­bi­nis den 4. Platz.

Erzgebirgs-Hallencup 2015/16 (C-Junioren Vorrunde)

  • SpG Olbernhau/Pfaffroda - SpG Königs­wal­de   1:0
  • SpG Großr./Neud. - SpG Olbernhau/Pfaffroda  0:0
  • SpG Olbernhau/Pfaffroda - SpG Gebirge/Satzung   2:0
  • SpG Zöblitz/Marienberg - Olbernhau/Pfaffroda 1:1

Damit hat sich unse­re Spiel­ge­mein­schaft für die Zwi­schen­run­de am 23.01.2016 qua­li­fi­ziert.


Vorschau

Samstag, 23. Januar 2016 

Zwi­schen­run­de C-Junioren Hal­len­kreis­meis­ter­schaft, 10.00 Uhr Sport­kom­plex Olbern­hau



Ull­mann, SVO Olbern­hau 

(Ände­run­gen mög­lich)

[Archiv] Termine im „HdB“

Mundarttheater

Rothen­thal: Das Mund­art­thea­ter „De Rück­schwal­ler Spiel­schar“ aus Groß­rück­ers­wal­de ist am Sams­tag, 23. Janu­ar, im „Haus der Begeg­nung“ Rothen­thal zu Gast. Gezeigt wird ein erz­ge­bir­gi­scher Schwank von Max Rothe, in dem es wohl zu eini­gen Tur­bu­len­zen kom­men wird, wobei natür­lich auch der Humor nicht zu kurz kommt. Wegen gro­ßer Nach­fra­ge, wird der Schwank an die­sem Tag zwei­mal auf­ge­führt. Die ers­te Vor­stel­lung beginnt 15.30 Uhr, die zwei­te 19.30 Uhr. Um Kar­ten­vor­be­stel­lung unter 037360/20051 oder hdb-​rothenthal@​web.​de wird gebe­ten.

Klöppelausstellung endet

Noch bis zum 31. Janu­ar kann im HdB die Son­der­aus­stel­lung „Klöp­peln schenkt mir Kraft“ mit über 300 geklöp­pel­ten Kost­bar­kei­ten von 36 Klöpp­le­rin­nen und zwei Klöp­pel­ver­ei­nen aus nah und fern in Augen­schein genom­men wer­den. Bestaunt wer­den kön­nen eine gro­ße Viel­falt an Moti­ven und Tech­ni­ken, jah­res­zeit­li­che The­men, Mode, Schmuck, Tie­re, Men­schen, Stern­zei­chen, impo­san­te Gebäu­de, bibli­sche The­men und vie­les mehr. Außer­dem kann, wer möch­te, sei­nen per­sön­li­chen Publi­kums­lieb­ling wäh­len. Die Klöp­pel­ar­beit mit den meis­ten Stim­men wird zum Aus­stel­lungs­en­de noch­mals prä­miert. Geöff­net ist Mitt­woch bis Sonn­tag, jeweils von 15.00 bis 20.00 Uhr, der Ein­tritt ist frei.

Hendrik-Seibt-Abend“

Der nächs­te humor­vol­le Abend in fri­scher erz­ge­bir­gi­scher Mund­art mit Hen­drik Seibt aus Gelenau und dem Rübenau­er And­re Reichl steht am Sams­tag, 6. Febru­ar, 20.00 Uhr, im HdB im Pro­gramm. Wer sich dass nicht ent­ge­hen las­sen möch­te, ist gut bera­ten, sei­ne Ein­tritts­kar­te unter der o. g. Ruf­num­mer oder via Inter­net reser­vie­ren zu las­sen.

Kri­wac­zek, Lei­te­rin HdB

[Archiv] Wintermärchen geplant

Kur­ort Seif­fen: Ein beson­de­res Event ist am 13. Febru­ar 2016 im Kur­ort Seif­fen geplant. Im Rah­men einer Akti­on des Mit­tel­deut­schen Rund­funks steigt auf dem Park­platz am Spiel­zeug­mu­se­um Seif­fen ein gro­ßer Skulp­tu­ren­wett­be­werb. Die Teil­neh­mer sind dabei ab 10.00 Uhr gefor­dert, inner­halb von 4 Stun­den Figu­ren aus Eis und Schnee zu kre­ieren. Ob Seif­fen gewinnt, hängt letzt­end­lich von den Anru­fern ab, die vom 15. bis 19.  Febru­ar unter einer TED-Rufnummer anru­fen und für den Kur­ort stim­men, so dass er als Wett­be­werbs­ge­win­ner unter allen teil­neh­men Orten her­vor­geht. Ein Rah­men­pro­gramm sorgt zudem für Kurz­weil. Sei­en Sie dabei!

Tou­rist­info Seif­fen 

[Archiv] Fliegerstammtisch

Neu­hau­sen: Der Flug­sport­ver­ein Schwar­ten­berg e.V. lädt am Sams­tag, dem 30. Janu­ar 2016, 14.00 Uhr,  alle Mit­glie­der und Inter­es­sen­ten zum nächs­ten Flie­ger­stamm­tisch in die „Gast­stät­te am Flug­zeug“ in Cäm­mers­wal­de ein. Zu Gast ist R. Sper­ling, der einen Vor­trag zum The­ma „Was wur­de aus der Aus­rüs­tung und dem Mate­ri­al der NVA?“ hält.

FVA Neu­hau­sen 

Neuer Vorstand des Olbernhauer Musikkorps

Olbern­hau: Auf der jüngst statt­ge­fun­de­nen Jah­res­haupt­ver­samm­lung des Olbern­hau­er Musik­korps blick­ten aktu­ell 67 Mit­glie­der auf das Orches­ter­jahr 2015 zurück. Wich­ti­ge Sta­tio­nen bil­de­ten die 65-Jahrfeier, die Ernen­nung zum Bot­schaf­ter des Erz­ge­bir­ges, die Teil­nah­me am ers­ten Lan­des­mu­sik­fest Sach­sens in Grim­ma.

Das Musik­korps war dabei, als Bür­ger­meis­ter und Ehren­mit­glied Dr. Stef­fen Laub in den Ruhe­stand geschickt wur­de, bei der größ­ten Berg­pa­ra­de zur 250-Jahrfeier der Berg­aka­de­mie Frei­berg und auch beim Ständ­chen zum 100. Geburts­tag einer Olbern­haue­rin.

Absol­viert wur­den im zurück­lie­gen­den Jahr 43 Auf­trit­te und 40 Pro­ben. Das macht zusam­men 8747 Stun­den ehren­amt­li­cher Tätig­keit zuzüg­lich der Vor- und Nach­be­rei­tung. Es wur­den reich­lich 8000 Euro in alte und neue Instru­men­te inves­tiert, ein neu­er Inter­net­auf­tritt an den Start gebracht und sich inten­siv um den Orches­ter­nach­wuchs bemüht. Der Vor­stand und die musi­ka­li­sche Lei­tung bli­cken auf ein sehr erfolg­rei­ches Orches­ter­jahr zurück, wobei den Musi­kan­ten und ihren Fami­li­en für die geleis­te­te Arbeit bzw. Unter­stüt­zung ein beson­de­res Dan­ke­schön gebührt.

Mit der Jah­res­haupt­ver­samm­lung ende­te die 5-jährige Wahl­pe­ri­ode des alten Orches­ter­vor­stan­des. Bei den anschlie­ßen­den Neu­wah­len wur­de Udo Brück­ner für die 6. Amts­zeit als Vor­stands­vor­sit­zen­der wie­der­ge­wählt. Neu­er stell­ver­tre­ten­der Vor­stands­vor­sit­zen­der ist der bis­he­ri­ge Bei­sit­zer Tony Fritz­sche und löst damit Jens Kalt­ofen ab. Alter und neu­er Schatz­meis­ter ist Dirk Mül­ler und Enri­co Schuh­mann wur­de als Bei­sit­zer und Jugend­wart im Amt bestä­tigt. Den neu­en Orches­ter­vor­stand kom­plet­tie­ren Sarah Sit­te und Jacob Leon­hardt als Bei­sit­zer.

Mit einem Aus­blick auf Vor­ha­ben und Auf­ga­ben für das Orches­ter­jahr 2016 ende­te die Jah­res­haupt­ver­samm­lung. Geplant ist die Anschaf­fung einer neu­en Beschal­lungs­an­la­ge sowie die erneu­te Auf­nah­me einer Mini-CD für die nächs­te Weih­nachts­gruß­kar­te.

Auch der Auf­tritt­s­ka­len­der ist mit 36 Orches­ter­ein­sät­zen bereits gut gefüllt. Höhe­punk­te sind unter ande­rem die eige­nen Früh­jahrs­kon­zer­te am 10. und 17. April in Olbern­hau und Seif­fen. Der 4. Thü­rin­gi­sche Berg­manns­tag am 26. Juni in Ron­ne­burg und das Schmie­de­tref­fen aus Anlass 15 Jah­re Ring der Euro­päi­schen Schmie­de­städ­te am 3. August­wo­chen­en­de in der Sai­ger­hüt­te.

Auch musi­ka­lisch hat das Musik­korps wie­der eini­ges vor. So sind neue sin­fo­ni­sche Wer­ke schon zu den Pro­ben in Arbeit. Das Publi­kum darf sich u.a. auf gro­ße Med­leys wie „Fluch der Kari­bik“, „Die Schnee­kö­ni­gin“ und vom „Dschun­gel­buch“ freu­en.

Brück­ner, Musik­korps der Stadt Olbern­hau

[Archiv] Mundartgottesdienst

Kur­ort Seif­fen: Zum Aus­klang der Weih­nachts­zeit beginnt am 2. Febru­ar, 17.00 Uhr, in der Berg­kir­che Seif­fen ein Mund­art­got­tes­dienst mit dem Zit­her­duo Duteloff und Pfar­rer Micha­el Har­zer. Im Anschluss wird zu einem gemüt­li­chen Bei­sam­men­sein in die Alte Schu­le ein­ge­la­den.

Tou­rist­info Seif­fen

Leistungsspektrum des DRK-Kreisverbandes erweitert

Mari­en­berg: Zum Leis­tungs­spek­trum des DRK-Kreisverbandes Mitt­le­res Erz­ge­bir­ge zäh­len neben Infor­ma­tio­nen über die Senio­ren­ar­beit, die Ambu­lan­te Alten- und Kran­ken­pfle­ge ein­schließ­lich Bera­tungs­be­su­che, die Sozia­len Diens­te, der Hausnotruf/Essen auf Rädern, die Mög­lich­keit der Teil­nah­me am Senio­ren­treff Mari­en­berg „Stadt­mit­te“, die Klei­der­kam­mern in Mari­en­berg und Olbern­hau, der DRK Fahr­dienst für Senio­ren, Schü­ler, Kran­ke und Behin­der­te auch die DRK Pfle­ge­ein­rich­tung „Senio­ren­haus Bern­stein“ in Deutsch­neu­dorf.

Erwei­tert wur­de die Ange­bots­pa­let­te 2016 durch Urlaubs­pfle­ge sowie das Senioren- und Behin­der­ten­ge­rech­te Woh­nen in Mari­en­berg, infor­miert eine Pres­se­mit­tei­lung.

EK-Red. 

Interessante Ausstellungen in Seiffen

Kur­ort Seif­fen: Das Spiel­zeug­mu­se­um Seif­fen war­tet seit jeher mit inter­es­san­ten Aus­stel­lun­gen auf.  Gegen­wär­tig kön­nen zusätz­lich die Son­der­aus­stel­lun­gen „Fas­zi­nie­ren­de Per­fek­ti­on“ - Gesellen- und Meis­ter­stü­cke aus dem erz­ge­bir­gi­schen Spiel­zeug­land sowie in der Gale­rie im Trep­pen­haus „Gespan­tes aus Holz“ bestaunt wer­den. Erwei­tert wird das Muse­ums­an­ge­bot ab dem 6. Febru­ar durch die Son­der­prä­sen­ta­ti­on „Schnee­män­ner aus Holz“.

Tou­rist­info Seif­fen

Kindergelderhöhung 2016

Annaberg-Buchholz: Ab 1. Janu­ar 2016 wird das Kin­der­geld um monat­lich 2 Euro erhöht. Rück­wir­kend zum Janu­ar 2015 wur­den die Kin­der­geld­be­trä­ge in einem ers­ten Schritt ange­ho­ben. Die jet­zi­ge Erhö­hung bedeu­tet, dass für das 1. und 2. Kind jeweils 190 Euro pro Monat Kin­der­geld gezahlt wer­den, für das 3. Kind 196 Euro pro Monat. Ab dem 4. Kind wird das Kin­der­geld auf jeweils 221 Euro pro Monat ange­ho­ben. Die Aus­zah­lungs­be­trä­ge wer­den auto­ma­tisch auf die neu­en Beträ­ge ange­passt und ab Janu­ar 2016 aus­ge­zahlt. Die Kin­der­geld­be­rech­tig­ten müs­sen sel­ber dazu nichts mehr ver­an­las­sen.

Die aktu­el­len Aus­zah­lungs­ter­mi­ne für das Jahr 2016 kön­nen im Inter­net abge­ru­fen wer­den unter www​.arbeits​agen​tur​.de.

Jeder Kin­der­geld­be­rech­tig­te hat auch die Mög­lich­keit, den indi­vi­du­el­len Aus­zah­lungs­ter­min über die kos­ten­lo­se Hot­line 0800 4555533 abzu­fra­gen.

Wend­rock, Agen­tur für Arbeit

1 111 112 113 114