Passabler September

Olbern­hau: Zur zehn Tage dau­ern­den durch­ge­hen­den Hoch­som­mer­pe­ri­ode ab dem 23. August mit Tem­pe­ra­tu­ren bis knapp 30 Grad woll­te der 1. Sep­tem­ber­tag unbe­dingt dazu­ge­hö­ren, beginnt der Hob­by­me­teo­ro­lo­ge Dirk Chris­toph sei­nen September-Rückblick. Aber lesen Sie selbst:

Bis kurz vor zwölf Uhr stieg das Ther­mo­me­ter bereits auf 28 Grad an. Doch die tage­lan­ge Hoch­druck­wet­ter­la­ge wur­de durch her­an­zie­hen­de Schau­er und Gewit­ter ab Mit­tag jäh unter­bro­chen. Wenn­gleich som­mer­taug­li­che Tem­pe­ra­tu­ren nun nicht mehr erreicht wur­den, prä­sen­tier­te sich der Gesamt­ein­druck über wei­te Stre­cken durch­aus pas­sa­bel.

Wei­ter­le­sen

Waldgeschichten

Nie­der­lau­ter­stein: Geschich­ten in und aus dem Wald erzählt am Sams­tag, 12. Okto­ber, im Mari­en­ber­ger Orts­teil Nie­der­lau­ter­stein Anke Haupt. Im Mit­tel­punkt der vom Natur­park „Erzgebirge/Vogtland“ orga­ni­sier­ten 3-stündigen Ver­an­stal­tung ste­hen Geschich­ten und klei­ne Spie­le, bei denen man erfährt, ob es im Wald Inter­net gibt, ob Bäu­me Angst haben und noch vie­les mehr. Die Ver­an­stal­tung rich­tet sich beson­ders an Kin­der. Treff­punkt ist 13.00 Uhr am Park­platz unter­halb der Burg­rui­ne Nie­der­lau­ter­stein. Ein Obo­lus wird erho­ben.

EK-Red.

Streuobsttag

Groß­wal­ters­dorf: Zum 11. Mit­tel­säch­si­schen Streu­obst­tag führt der Land­schafts­pfle­ge­ver­band Mulde/Flöha e.V. am 12. Okto­ber, von 10.00 bis 16.00 Uhr, auf dem Gelän­de des Kar­tof­fel­la­ger­hau­ses Groß­wal­ters­dorf eine gro­ße Obst­sor­ten­aus­stel­lung mit Obst­be­stim­mung durch einen Pomo­lo­gen durch.

EK-Red.

Hallenbad-Öffnungszeiten

Olbern­hau: Ab Diens­tag, den 22. Okto­ber 2019, besteht wie­der Gele­gen­heit, die Lehr­schwimm­hal­le Olbern­hau an der Bran­dau­er Stra­ße zu fol­gen­den Öff­nungs­zei­ten zu nut­zen:

  • Diens­tag 14.30 bis 21.30 Uhr öffent­li­ches Schwim­men
  • Mitt­woch 8.00 bis 10.00 Uhr öffent­li­ches Schwim­men,  17.00 bis 21.30 Uhr gemisch­te Sau­na
  • Don­ners­tag 8.00 bis 11.15 Uhr öffent­li­ches Schwim­men,  14.00 bis 21.30 Uhr Frau­en­sau­na
  • Frei­tag 14.30 bis 21.30 Uhr Män­ner­sau­na
  • Sams­tag 14.00 bis 17.00 Uhr öffent­li­ches Schwim­men
  • Sonn­tag 8.00 bis 12.00 Uhr öffent­li­ches Schwim­men

Lorenz, Stadt­ver­wal­tung Olbern­hau

Neuerungen im KfZ-Zulassungsrecht

Annaberg-Buchholz: Zum 1. Okto­ber 2019 sind neue Rege­lun­gen beim Kfz-Zulassungsrecht in Kraft getre­ten. Das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Ver­kehr und digi­ta­le Infra­struk­tur (BMVI) ver­folgt das Ziel, stu­fen­wei­se alle Stan­dard­zu­las­sungs­vor­gän­ge im Inter­net abwi­ckeln zu kön­nen, geht aus einer Pres­se­mit­tei­lung des Land­rats­am­tes Erz­ge­birgs­kreis her­vor.

Die Zulas­sungs­be­hör­de des Erz­ge­birgs­krei­ses kann den Ser­vice der inter­net­ba­sier­ten Abwick­lung von Neu­zu­las­sung und Umschrei­bung (Stu­fe 3) – wie ande­re Land­krei­se in Sach­sen auch – jedoch noch nicht anbie­ten. Trotz Ankün­di­gung des BMVI, dass die bereits in Tei­len rea­li­sier­te Mög­lich­keit zur inter­net­ba­sier­ten Abwick­lung von Zulas­sungs­vor­gän­gen auf alle Geschäfts­vor­gän­ge (jetzt auch Neu­zu­las­sung, Umschrei­bung und alle Vari­an­ten der Wie­der­zu­las­sung) zum 1. Okto­ber 2019 aus­ge­wei­tet wird, erfolgt dies zen­tral im Frei­staat Sach­sen vor­aus­sicht­lich frü­hes­tens ab Janu­ar 2020.

Der­zeit kön­nen im Erz­ge­birgs­kreis Fahr­zeu­ge online außer Betrieb gesetzt wer­den und Wie­der­zu­las­sun­gen auf den­sel­ben Hal­ter im sel­ben Zulas­sungs­be­zirk online erfol­gen. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www​.erz​ge​birgs​kreis​.de (Rubrik Bür­ger­ser­vice, Kfz-Zulassung).

Die zum 1. Okto­ber 2019 in Kraft getre­te­ne 4. Ver­ord­nung zur Ände­rung der Fahrzeug-Zulassungsverordnung ermög­licht den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern beim Kauf eines Fahr­zeugs das amt­li­che Kenn­zei­chen des Vor­be­sit­zers wei­ter­hin zu ver­wen­den. Vor­aus­set­zung hier­für ist, dass das Fahr­zeug vor­her noch nicht abge­mel­det wur­de. Zu beach­ten ist: Soll­te ein Fahr­zeug­hal­ter sei­ner Ummel­de­pflicht nicht nach­kom­men, ist der vor­ma­li­ge Hal­ter bis zur Abmel­dung des Fahr­zeugs steuer- und ver­si­che­rungs­pflich­tig. Die Kauf­ver­trä­ge sind der Zulas­sungs­be­hör­de unver­züg­lich vor­zu­le­gen. Die Mit­tei­lung kann mit­tels Scan per E-Mail an zulassungsbehoerde@​kreis-​erz.​de erfol­gen, heißt es abschlie­ßend.

EK-Red.

Kircheninformationen vom 13. bis 20. Oktober 2019

Ev.-Luth. Kirche

Sonn­tag, 13. Okto­ber

  • Blu­men­au: 8.30 Uhr Abend­mahls­got­tes­dienst
  • Hall­bach: 9.30 Uhr Gemein­schafts­stun­de
  • Olbern­hau: 10.00 Uhr Abend­mahls­got­tes­dienst
  • Pfaf­f­ro­da: 10.00 Uhr Kirchweih-Gottesdienst mit Abend­mahl

Sams­tag, 19. Okto­ber

  • Olbern­hau: 9.30 Uhr Got­tes­dienst für Klein- und Vor­schul­kin­der

Sonn­tag, 20. Okto­ber

  • Rübenau: 8.30 Uhr Got­tes­dienst
  • Ober­neu­schön­berg: 10.00 Uhr Abend­mahls­got­tes­dienst
  • Olbern­hau: 14.00 Uhr Stiftungs-Gottesdienst

Neuapostolische Kirche

Olbern­hau – Got­tes­dienst:

sonn­tags, 10.00 Uhr

mitt­wochs, 19.30 Uhr

Kleine Fotoschau

Olbern­hau: Die stän­di­ge Aus­stel­lung im Kup­fer­wa­ren­la­ger des Muse­ums Sai­ger­hüt­te Olbern­hau beher­bergt seit weni­gen Tagen eine neue klei­ne Foto­aus­stel­lung. Unter dem Titel „Vom Erbe zum Welt­erbe“ wer­den Bil­der ver­schie­de­ner Gebäu­de des Muse­ums­are­als vor und nach ihrer Restau­rie­rung gezeigt. Ein herz­li­ches Dan­ke­schön gebührt in die­sem Zusam­men­hang Heinz Zen­ker aus Rothen­thal, der den über­wie­gen­den Teil der Fotos zur Ver­fü­gung stellt.

Auf Ihren Besuch freut sich das Team vom Muse­um Sai­ger­hüt­te.

Auf alten Spuren

Kur­ort Seif­fen: Die nächs­te geführ­te Wan­de­rung ent­lang des „His­to­ri­schen Berg­bau­stei­ges“ beginnt am Diens­tag, 15. Okto­ber, 10.00 Uhr, an der Tou­rist­info (1. OG) im Spiel­zeug­mu­se­um Seif­fen.

Tou­rist­info Seif­fen

Kinderwaren-Börse und Heimatvortrag

Rothen­thal: Bereits in 21. Auf­la­ge fin­det am Sonn­tag, dem 13. Okto­ber 2019, von 14.00 bis 17.00 Uhr die nächs­te Herbst/Winter-Börse rund um´s Kind statt. Dabei besteht die Mög­lich­keit, gebrauch­te und gut erhal­te­ne Baby- und Kin­der­sa­chen wie Klei­dung und Schu­he aller Grö­ßen, Spiel­sa­chen, Kin­der­wa­gen, Hygie­ne­ar­ti­kel, Schul­sa­chen und alles Zube­hör von Pri­vat an Pri­vat zu ver­kau­fen bzw. zu erwer­ben.

Zum Vor­trag „Die Geschich­te mei­ner Hei­mat Gabrie­lahüt­ten“ wird am Sams­tag, 26. Okto­ber 2019, in das „Haus der Begeg­nung“ ein­ge­la­den. In sei­nem Vor­trag über einen ver­ges­se­nen Ort im Natz­schung­tal berich­tet Josef Kempf über die geschicht­li­che Ent­wick­lung sei­nes Hei­mat­or­tes Gabrie­lahüt­ten (ehem. Töltsch) und spricht unter ande­rem auch die Pro­ble­me der Sudeten-Deutschen an. His­to­ri­sches Bild- und Schrift­ma­te­ri­al ergän­zen den Abend, der zudem von Josef Kempf musi­ka­li­sche umrahmt wird. Die­ser hoch­in­ter­es­san­te Geschichts­abend beginnt 19.30 Uhr. Um Kar­ten­vor­be­stel­lung unter Tele­fon 037360/20051, mitt­wochs bis sonn­tags von15.00-19.00 Uhr oder unter hdb@​olbernhau.​de wird gebe­ten.

Kri­wac­zek, „HdB“ Rothen­thal

Pläne fürs TIVOLI

Olbern­hau: Vor fast genau vier Jah­ren fand im TIVOLI die letz­te gro­ße Ver­an­stal­tung statt. Weni­ge Tage spä­ter betrat Andre­as Scholz das ein­zig­ar­ti­ge Haus zum ers­ten Mal. Er ist Mit­in­ha­ber der Fir­men­grup­pe ChrE­AnS aus Burg­städt, die sich der Sanie­rung und Umnut­zung von beson­de­ren Immo­bi­li­en ver­schrie­ben hat.

Seit­dem arbei­tet er an Plä­nen, die das gesam­te städ­te­bau­li­che Are­al um das TIVOLI ein­schlie­ßen, ein­schließ­lich des Kinos und dem Gelän­de der ehe­ma­li­gen WEMA.

Jetzt ist es soweit, dass Andre­as Scholz das Kon­zept zum ers­ten Mal der Öffent­lich­keit vor­stel­len kann. Es ist ein beson­ders glück­li­cher Umstand, dass das genau zum 10-jährigen Bestehen des Ver­eins TIVOLI Olbern­hau e.V. statt­fin­det. Wir freu­en uns außer­or­dent­lich auf das zum 92. Mal statt­fin­den­de Stadt­ge­spräch, zu dem am Diens­tag, dem 22. Okto­ber, 19.00 Uhr, in das „Thea­ter Varia­bel“ ein­ge­la­den wird.

U. Batz, Ver­ein Tivo­li

Angebote zum Handwerkstag

Dorf­chem­nitz: Am „Tag des tra­di­tio­nel­len Hand­werks“ betei­ligt sich auch in die­sem Jahr der Eisen­ham­mer in der Gemein­de Dorf­chem­nitz. Das Ange­bot reicht von Füh­run­gen über Schauschmie­den, die Besich­ti­gung von Aus­stel­lun­gen bis hin zu Bas­te­lei­en für die klei­nen Besu­cher. Herz­lich ein­ge­la­den sind Inter­es­sen­ten dazu am Sonn­tag, 20. Okto­ber, ab 10.00 Uhr.

Bür­ger­bü­ro und Tou­rist­info Say­da

Altes Handwerk

Neu­hau­sen: Wie Repli­ka­te nach alten erz­ge­bir­gi­schen Vor­bil­dern aus Glas ent­ste­hen, erfah­ren Besu­cher anläss­lich des Tages des tra­di­tio­nel­len his­to­ri­schen Hand­werks am 19. und 20. Okto­ber im Erz­ge­bir­gi­schen Glas­hüt­ten­mu­se­um Neu­hau­sen. Die inter­es­san­ten Vor­füh­run­gen im Schau­glas­bla­sen mit Frie­der Schulz aus Nie­der­dorf wer­den am Sams­tag, von 12.00 bis 16.00 Uhr sowie am Sonn­tag, von 10.00 bis 16.00 Uhr ange­bo­ten. Ein klei­ner Trö­del­markt im Außen­be­reich des an der Frei­ber­ger Stra­ße in Neu­hau­sen zu fin­den­den Muse­ums run­det die Ver­an­stal­tung an bei­den Tagen bei schö­nem Wet­ter ab.

Auch das Tech­ni­sche Muse­um „Alte Stuhl­fa­brik“ Neu­hau­sen emp­fiehlt sich am 20. Okto­ber, in der Zeit von 10.00 bis 17.00 Uhr für einen Besuch und bie­tet eine Hand­wer­ker­schau.

EK-Red.

Spezialitätenwochen

Erz­ge­bir­ge: Erz­ge­bir­gi­sche Spe­zia­li­tä­ten, zube­rei­tet aus regio­na­len Pro­duk­ten, unter der Qua­li­täts­mar­ke „Hei­mat­ge­nuss Erz­ge­bir­ge“ ste­hen im Okto­ber in beson­de­rer Wei­se auf den Spei­se­kar­ten unse­rer Hei­mat. Die Herbst­mo­na­te sind sozu­sa­gen die Hoch­zeit der Erz­ge­bir­gi­schen Küche. Denn die Natur bie­tet jetzt in Fül­le alle Zuta­ten für die tra­di­tio­nel­len Rezep­tu­ren.

Kar­tof­feln, Pil­ze, Äpfel, Getrei­de und Wild­fleisch aus hei­mi­schen Wäldern.Von den Köchen wohl­be­hü­te­te und zum Teil über Genera­tio­nen über­lie­fer­te Rezep­te sind ein lukul­li­scher Genuss, wie er ursprüng­li­cher kaum sein kann. Bei den Spe­zia­li­tä­ten­wo­chen kön­nen vie­le alte, aber auch neu und modern vari­ier­te regio­na­le Gerich­te aus­pro­biert und ver­kos­tet wer­den.

Wei­ter­le­sen

Bereitschaftsdienst vom 12. bis 20. Oktober 2019

 Ärzte

Kas­sen­ärzt­li­cher Bereit­schafts­dienst für Olbernhau/Pockau/Schwartenberggebiet sowie die Orte Say­da und Neu­hau­sen:


Zen­tral fest­ge­leg­te Not­ruf­num­mer: 116117 (kos­ten­frei), Regio­na­le Ver­mitt­lungs­num­mer: 03741/457232

(gilt Mo/Di/Do, 19 Uhr bis Fol­ge­tag 7 Uhr; Mi, 19 Uhr bis 7 Uhr; Fr, 14 Uhr bis 7 Uhr; Sa/So 7 Uhr bis 7 Uhr)


Zahnarzt

Olbernhau/Marienberg:

12.10. u. 13.10., 9 bis 11 Uhr, Pra­xis Dr. A. Kert­zscher, An den Anla­gen 13, Zscho­pau, Tel. 03725/22032

19.10., 9 bis 11 Uhr, Pra­xis S. Gold­ack, Mari­en­ber­ger Str. 153, Groß­rück­ers­wal­de, Tel. 03735/23624

20.10., 9 bis 11 Uhr, Pra­xis SR Dr. D. Bey­er, Groß­ol­bers­dor­fer Str. 43, Dreb­ach, Tel. 03725/70710


Sayda/Neuhausen:

12.10., 9 bis 11 Uhr, Pra­xis Dipl.-Stom. G. Horn, Dr.-Wilhelm-Külz-Str. 12/4,Brand-Erbisdorf, Tel. 037322/42523

13.10., 9 bis 11 Uhr, Pra­xis Dipl.-Stom. Th. Kiel., Haupt­str. 161b, Groß­hart­manns­dorf, Tel. 037329/396

19.10., 9 bis 11 Uhr, Pra­xis DS Th. Held, Frei­ber­ger Str. 15, Oeder­an, Tel. 037292/4125

20.10., 9 bis 11 Uhr, Pra­xis Dr. U. Fuchs, Hum­boldt­str. 4, Frei­berg, Tel. 03731/355361


Sozialstation

Bereit­schafts­dienst: Tel. 037360/72643 oder 0172/3783850

(Anga­ben ohne Gewähr)

 

1 2