Neue Sonderschau

Kur­ort Seif­fen: Eine neue Son­der­aus­stel­lung wird am 14. März 2020 im Spiel­zeug­mu­se­um Seif­fen eröff­net. Näher vor­ge­stellt wird dabei die Fas­zi­na­ti­on des Rei­fen­dre­hens mit Ring, Tier und Schach­tel­wa­re. Ein Besuch lohnt mit Sicher­heit!

Bis zum 28. Juni ver­län­gert wird zudem die aktu­el­le Prä­sen­ta­ti­on von Pup­pen­mö­bel im Besu­cher­ar­chiv. Ins rech­te Licht gerückt wer­den dabei Tisch, Stuhl und Schrank.

EK-Red.

Kinderzuschlag ab sofort online beantragen

Nürn­berg: Der Kin­der­zu­schlag kann jetzt online bean­tragt wer­den – schnell und unbü­ro­kra­tisch, jeder­zeit und von über­all. Die Digi­ta­li­sie­rung die­ser wich­ti­gen Leis­tung erleich­tert den Zugang und hilft damit, Kin­der bes­ser zu för­dern und Kin­der­ar­mut zu ver­mei­den.

Nach dem Inkraft­tre­ten der zwei­ten Stu­fe des Starke-Familien-Gesetzes am 1. Janu­ar 2020 haben mehr Fami­li­en nun Anspruch auf Kin­der­zu­schlag (KiZ). Abhän­gig von der finan­zi­el­len Situa­ti­on der Fami­lie kann die­ser pro Kind bis zu 185 Euro monat­lich betra­gen. Gering ver­die­nen­de Eltern, ins­be­son­de­re Allein­er­zie­hen­de, müs­sen damit kei­ne Leis­tun­gen der Grund­si­che­rung in Anspruch neh­men. Der Weg zum Kin­der­zu­schlag geht nun noch schnel­ler und ein­fa­cher: mit dem neu­en Online-Antrag.

Wei­ter­le­sen

Aufträge bleiben in der Region

Erz­ge­birgs­kreis: Auch im Jahr 2019 haben vor allem ein­hei­mi­sche Unter­neh­men von öffent­li­chen Auf­trä­gen der Land­kreis­ver­wal­tung pro­fi­tiert, infor­miert eine Pres­se­mit­tei­lung des Land­rats­am­tes Erz­ge­birgs­kreis.

Gemäß der nun­mehr vor­lie­gen­den Jah­res­sta­tis­tik 2019 erhiel­ten bei den ins­ge­samt 135 aus­ge­schrie­be­nen Bau­leis­tun­gen (VOB) im Gesamt­um­fang von ca. 14,36 Mio Euro 103 Fir­men aus dem Erz­ge­birgs­kreis den Zuschlag für Leis­tun­gen im Umfang von ca. 11 Mio Euro. Das Ent­spricht einer Quo­te von über 77 Pro­zent.

Wei­ter­le­sen

Haushalt für 2020 beschlossen

Olbern­hau: Mehr­heit­lich bestä­tigt wur­de zur jüngs­ten Sit­zung des Olbern­hau­er Stadt­ra­tes der Haus­halt für 2020. Der seit Okto­ber 2019 von der Käm­me­rei erar­bei­te­te Ent­wurf wur­de den Stadt­rä­ten und Ort­schafts­rä­ten vor­ge­stellt. „Das ordent­li­che Ergeb­nis in Höhe von minus 509 TEu­ro, wel­ches sich aus 21,4 Mio. Euro Erträ­gen und 22,1 Mio. Euro Auf­wen­dun­gen ergibt, wird aus der Rück­la­ge des ordent­li­chen Ergeb­nis­ses aus Vor­jah­ren gedeckt. Posi­tiv ist der Sal­do im Son­der­er­geb­nis mit 163,4 TEu­ro, wel­cher sich aus den geplan­ten Ver­kaufs­er­lö­sen ergibt“, stell­te Käm­me­rin Bir­git Diet­ze das Zah­len­werk vor.

Wei­ter­le­sen

Straßensperrung

Olbern­hau: Seit dem 11. Febru­ar 2020 ist die Albert­stra­ße in Olbern­hau im Bereich Bahn­hof­stra­ße bis Goe­the­stra­ße gesperrt. Grund ist die Auf­stel­lung eines Bau­krans für die Bau­maß­nah­me „Medi­zi­ni­sches Ver­sor­gungs­zen­trum“, infor­miert das Land­rats­amt Erz­ge­birgs­kreis, Sach­ge­biet Ver­kehrs­recht.

EK-Red.

Saigerhüttenführung

Olbern­hau: Der Sai­ger­hüt­ten­ver­ein Olbernhau-Grünthal e.V. lädt am 1. März 2020 zu einer Füh­rung durch das Sai­ger­hüt­ten­are­al ein. In gut 60 Minu­ten führt der Sai­ger­hüt­ten­knap­pe in sei­ner his­to­ri­schen Tracht den Besu­cher durch die eins­ti­ge Schmelz­hüt­te, in der das Sai­ger­ver­fah­ren – das Tren­nen von Sil­ber aus Kup­fer – durch­ge­führt wur­de. Er erläu­tert die Schmelz­pro­zes­se und führt den Gast zu den alten Häu­sern der eins­ti­gen Indus­trie­ge­mein­de „Kupferhammer-Grünthal“ und an so manch ver­bor­ge­ne Stel­le im Are­al. Die Füh­rung star­tet 10.00 Uhr an der Freil­an­la­ge „Lan­ge Hüt­te“ in der Sai­ger­hüt­te.

Tou­rist­info Olb.

Faszination Natur

Olbern­hau: Der Früh­ling naht und damit auch wie­der mehr Gele­gen­heit, sich in der Natur auf­zu­hal­ten und Ener­gie zu tan­ken.

Pas­send dazu prä­sen­tiert die Gale­rie Am Alten Gas­werk in Olbern­hau seit ver­gan­ge­ner Woche eine neue Son­der­aus­stel­lung. Unter dem Titel „Fas­zi­na­ti­on Natur- Zau­ber­haf­te Momen­te“ kön­nen Foto­gra­fi­en von Dr. Karl Fritz aus Annaberg-Buchholz in den Erdgeschoss-Räumlichkeiten bestaunt wer­den, die nicht nur die Schön­heit son­dern auch die Arten­viel­falt der hei­mi­schen Flu­ren ver­deut­li­chen.

Bis Anfang April steht die Aus­stel­lung Besu­chern offen und emp­fiehlt sich zu den Öff­nungs­zei­ten Mon­tag bis Frei­tag, jeweils von 9.00 bis 12.00 Uhr sowie Diens­tag und Don­ners­tag, jeweils von 13.00 bis 18.00 Uhr für eine Besich­ti­gung.

Eh

Aus dem Polizeireport

Bauge­rät­schaf­ten gestoh­len - Olbern­hau: (518) Unbe­kann­te Täter drück­ten in der Zeit vom 09.02., 14.30 Uhr, bis 11.02., 9.00 Uhr, das Roll­tor einer Lager­hal­le in der Hirsch­ber­ger Stra­ße in Olbern­hau auf und ent­wen­de­ten aus die­ser Bau­ge­rä­te und ca. 30 Fel­der Bau­zaun. Der Stehl­scha­den wur­de mit etwa 4 000 Euro bezif­fert. Es ent­stand kein Sach­scha­den. Es wur­den Ermitt­lun­gen wegen des beson­ders schwe­ren Falls des Dieb­stahls auf­ge­nom­men (MD)

Wei­ter­le­sen

Kunsthandwerker-Erzählsalon

Olbern­hau: Das Pro­jekt „Kunst­hand­werk erzählt – Tra­di­ti­on und Inno­va­ti­on im Erz­ge­bir­ge“ macht am Mon­tag, 9. März 2020, 18.00 Uhr, im „Thea­ter Varia­bel“ Sta­ti­on. Es ist die drit­te und letz­te Ver­an­stal­tung der klei­nen Erzählsalon-Reihe, die von der Part­ner­schaft für Demo­kra­tie Olbern­hau und Umland sowie einem Ber­li­ner Unter­neh­men auf die Bei­ne gestellt wird. Das Pro­jekt erkun­det, wie die erz­ge­bir­gi­schen Betrie­be ent­stan­den, wie die Kunst­hand­wer­ker zu ihrem Gewerk kamen, wel­che Erfah­run­gen sie mach­ten und wel­che Zukunft sie in ihrer Bran­che sehen.

Wei­ter­le­sen

Beschäftigung Schwerbehinderter Meldung bis 31.03.2020

Annaberg-Buchholz: Die Agen­tur für Arbeit bit­tet die Unter­neh­men, die jähr­li­che Mel­dung zur Beschäf­ti­gung schwer­be­hin­der­ter Men­schen bis zum 31. März 2020 vor­zu­neh­men. Sie emp­fiehlt dafür den elek­tro­ni­schen Weg.

Alle Unter­neh­men mit min­des­tens 20 Arbeits­plät­zen sind ver­pflich­tet, die Beschäf­ti­gung von schwer­be­hin­der­ten Arbeit­neh­mern jähr­lich bis 31. März der ört­li­chen Arbeits­agen­tur anzu­zei­gen. Die­se Frist ist nicht ver­län­ger­bar. Zu beach­ten ist, dass die Anzei­ge recht­zei­tig, voll­stän­dig und in der vor­ge­schrie­be­nen Form ein­zu­rei­chen ist.

Wei­ter­le­sen

Blutspende

Zöblitz/Seiffen: Gele­gen­hei­ten zum Blut­spen­den bestehen am Mon­tag, 24. Febru­ar, in der Zeit von 14.30 bis 18.30 Uhr, in der Grund­schu­le Zöblitz, Schüt­zen­stra­ße 11 sowie am Diens­tag, 25. Febru­ar, von 14.00 bis 19.00 Uhr, im Haus des Gas­tes in Seif­fen.

DRK-Blutspendedienst

Landkreisverwaltung appelliert

Annaberg-Buchholz: Das Land­rats­amt Erz­ge­birgs­kreis for­dert Wald­be­su­cher auf, die durch Sturm geschä­dig­ten Wald­flä­chen im Erz­ge­birgs­kreis aus Sicher­heits­grün­den nicht zu betre­ten und not­wen­di­ge Ein­schrän­kun­gen (Wald­sper­run­gen) zu beach­ten.

Auf­grund des der­zeit gege­be­nen hohen Gefah­ren­po­ten­ti­als durch ent­wur­zel­te und umge­wor­fe­ne bzw. nicht mehr stand­si­che­re Bäu­me infol­ge des Orkan­tiefs „Sabi­ne“ wird allen nicht im Wald und mit Forst­ar­bei­ten (z. B. der Auf­ar­bei­tung von Sturm­schad­holz) beschäf­tig­ten Per­so­nen aus Sicher­heits­grün­den drin­gend emp­foh­len, den Auf­ent­halt auf, durch den Sturm geschä­dig­ten, Wald­flä­chen im Erz­ge­birgs­kreis zu ver­mei­den. Wei­ter­le­sen

Bereitschaftsdienst vom 22.02. bis 01.03.2020

 Ärzte

Kas­sen­ärzt­li­cher Bereit­schafts­dienst für Olbernhau/Pockau/Schwartenberggebiet sowie Say­da und Neu­hau­sen:

Zen­tral fest­ge­leg­te Not­ruf­num­mer: 116117 (kos­ten­frei), Regio­na­le Ver­mitt­lungs­num­mer: 03741/457232

(gilt Mo/Di/Do, 19 Uhr bis Fol­ge­tag 7 Uhr; Mi, 19 Uhr bis 7 Uhr; Fr, 14 Uhr bis 7 Uhr; Sa/So 7 Uhr bis 7 Uhr)

Zahnarzt

Olbernhau/Marienberg:

  • 22.02., 9 bis 11 Uhr, BAG Rother, Am Erlen­grund 1, Venus­berg, Tel. 03725/77007
  • 23.02., 9 bis 11 Uhr, Pra­xis DS A. Pflug­beil, Tal­stra­ße 20, Deutsch­neu­dorf, Tel. 037368/212
  • 29.02., 9 bis 11 Uhr, Pra­xis Dr. F. Mey­er, Johan­nis­str. 4, Zscho­pau, Tel. 03725/22415
  • 01.03., 9 bis 11 Uhr, Pra­xis DS R. Schaar­schmidt, Chem­nit­zer Str. 42a, Zscho­pau, Tel. 03725/5102

Sayda/Neuhausen:

  • 22.02., 9 bis 11 Uhr, Pra­xis DS Chr. Jänig, Gar­ten­weg 8, Brand-Erbisdorf, Tel. 037322/2735
  • 23.02., 9 bis 11 Uhr, Pra­xis Dr. M. Gabs­diel, Str. zum Neu­bau­ge­biet 2a, Mul­da, Tel. 037320/1278
  • 29.02., 9 bis 11 Uhr, Pra­xis Dr. O. Kujat, Forst­weg 49, Frei­berg, Tel. 03731/23252
  • 01.03., 9 bis 11 Uhr, Pra­xis DS G. Bör­ner, Say­da­er Str. 3, Mul­da, Tel. 037320/1391

Sozialstation

  • Bereit­schafts­dienst: Tel. 037360/72643 oder 0172/3783850

(Anga­ben ohne Gewähr)

Kirchspielnachrichten vom 22. Februar bis 6. März 2020

Ev.-Luth. Kirche

Sams­tag, 22. Febru­ar

  • Hall­bach: 17.00 Uhr Andacht zum Abend­läu­ten
  • Sonn­tag, 23. Febru­ar
  • Rübenau: 10.00 Uhr Abend­mahls­got­tes­dienst
  • Olbern­hau: 14.00 Uhr Got­tes­dienst

Sonn­tag, 1. März

  • Hall­bach: 8.30 Uhr Got­tes­dienst
  • Ober­neu­schön­berg: 10.00 Abend­mahls­got­tes­dienst
  • Olbern­hau: 10.00 Uhr Got­tes­dienst
  • Rübenau: 10.00 Uhr Got­tes­dienst

Frei­tag, 6. März  - Welt­ge­bets­tag

  • Rübenau: 17.00 Uhr Got­tes­dienst
  • Olbern­hau: 19.30 Uhr Got­tes­dienst

Neuapostolische Kirche

Olbern­hau – Got­tes­dienst:

  • sonn­tags, 10.00 Uhr
  • mitt­wochs, 19.30 Uhr

Faschingstreiben

Say­da: Bevor die Faschings­zeit ihren Höhe­punkt erlebt, wird am Sams­tag, 22. Febru­ar, in der Berg­stadt Say­da noch ein­mal Fasching gefei­ert. Die Ver­an­stal­tung unter dem dies­jäh­ri­gen Mot­to „DKS weiß nicht genau, ob du Mann bist oder Frau?“ beginnt 19.30 Uhr in der Turn­hal­le der Ober­schu­le Say­da. Für die pas­sen­de Musik sorgt „DJ Ole“.

Bürger- und Tou­rist­info Say­da

1 2 3 4 5 123