Live-Dia-Show

Olbern­hau: „Kroa­ti­en – eine Ent­de­ckungs­rei­se“, so der Titel einer HDAV – Live-Dia-Show, die am Sonn­tag, 17. Novem­ber, 17.00 Uhr, im „Thea­ter Varia­bel” Olbern­hau vom Rei­se­fo­to­gra­fen Sven Oyen gebo­ten wird.

Die tür­kis­blaue Adria mit ihrer viel­ge­sich­ti­gen Insel­welt und wei­tem Hori­zont. Die­se kann bei Aktiv­sport­ar­ten aber auch ganz gemüt­lich erkun­det wer­den. Ein­zig­ar­ti­ge Bil­der von male­ri­schen Küs­ten­städ­ten vol­ler mit­tel­al­ter­li­chem Charme, leben­di­gen Tra­di­tio­nen und Stra­ßen­fes­ten, der bizar­ren kars­ti­gen Gebirgs­welt mit Natur­wun­dern, wie glas­kla­ren Flüs­sen und Seen sowie unglaub­lich schö­nen Was­ser­fäl­len, fügen sich zu einem Kalei­do­skop Kroa­ti­ens, das durch Groß­bild­pro­jek­ti­on in Kino­qua­li­tät und ein­fühl­sa­mer Live-Moderation haut­nah erleb­bar wird.

EK-Red. 

Tag der offenen Tür

Olbern­hau: Am Frei­tag, 22. Novem­ber, lädt das Gym­na­si­um Olbern­hau in der Zeit von 15.00 bis 19.00 Uhr alle klei­nen und gro­ßen Inter­es­sen­ten zum Tag der offe­nen Tür ein.

Der Tag rich­tet sich u. a. an Schü­ler der 4. Klas­se, die sich im Febru­ar 2020 für eine wei­ter­füh­ren­de Schu­le ent­schei­den müs­sen. Das Gym­na­si­um Olbern­hau will dabei unter­stüt­zend wir­ken und auf­zei­gen, was die Lehr­an­stalt für die wei­te­re Bil­dung bie­tet. Es wird auf­ge­zeigt, womit sich Leh­rer und Schü­ler beschäf­ti­gen und wel­che Ergeb­nis­se und Erfol­ge dabei erreicht wer­den kön­nen.

U. Har­zer, amt. Schul­lei­ter

Erster Sieg für Mixed-Teams

Olbern­hau: Am zurück­lie­gen­den Wochen­en­de hat die neu auf­ge­stell­te Akti­ve Mixed-Mannschaft des Olbern­hau­er Ten­nis­clubs (OTC) gegen die Mann­schaft des Eiben­sto­cker Ten­nis­clubs ihren ers­ten Sieg in der Bezirks­li­ga ein­ge­fah­ren. Da es nach den 4 Ein­zel­matchs unent­schie­den stand, muss­ten die Dop­pel eine Ent­schei­dung her­bei­füh­ren. Glück­li­cher Wei­se poker­ten wir in der Auf­stel­lung mit Sil­van Roscher und Kat­rin Mühl sowie Burk­hard Wie­ner und San­dy Krt­schil rich­tig, so dass der OTC am Ende das Spiel­feld als Sie­ger ver­ließ.

Wie­ner, OTC

Warmer und sonnenscheinreicher Oktober

Olbern­hau: Wet­ter­mä­ßig kann man vom Okto­ber eine ziem­li­che Viel­falt erwar­ten, trotz sehr kurz gewor­de­ner Son­nen­ein­strah­lung. Ende des Monats beträgt die Tages­län­ge von Sonnenauf- bis Son­nen­un­ter­gang neun Stun­den und 50 Minu­ten und damit exakt so lan­ge wie am 12. Febru­ar.

Mit­te Febru­ar wer­den im Schnitt aber am Tag nur 3 Grad als Höchst­tem­pe­ra­tur erreicht, Ende Okto­ber immer­hin knapp 11 Grad. Was aber auch mög­lich ist: Am Abend des 27. Okto­ber 2012 lagen 14 Zen­ti­me­ter Schnee. Am 17. Okto­ber vor zwei Jah­ren dage­gen gab es einen soge­nann­ten Som­mer­tag mit genau 25 Grad.

Wei­ter­le­sen

Kircheninformationen vom 10. bis 20. November 2019

Ev.-Luth. Kirche

Sonn­tag, 10. Novem­ber

  • Olbern­hau: 8.30 Uhr Got­tes­dienst
  • Rübenau: 8.30 Uhr Got­tes­dienst
  • Blu­men­au: 9.30 Uhr Fami­li­en­got­tes­dienst
  • Hall­bach: 9.30 Uhr Gemein­schafts­stun­de
  • Ober­neu­schön­berg: 10.00 Uhr Abend­mahls­got­tes­dienst
  • Pfaf­f­ro­da: 10.00 Uhr Abend­mahls­got­tes­dienst

Wei­ter­le­sen

Weihnachtsmärchen

Kur­ort Seif­fen: „Hans im Glück“, so der Titel des dies­jäh­ri­gen Weih­nachts­mär­chens mit dem Musik­thea­ter Spiel­Art, zu dem sich am Sams­tag, 23. Novem­ber, 15.00 Uhr, der Vor­hang im Haus des Gas­tes Seif­fen hebt. Ein­tritts­kar­ten sind bereits im Vor­ver­kauf in der Tou­rist­infor­ma­ti­on Seif­fen erhält­lich.

Tou­rist­info Seif­fen

Bergstadtquiz

Say­da: Der „Schlau­mei­er 2019“ wird am Frei­tag, 15. Novem­ber, in der Berg­stadt Say­da ermit­telt.

Der unter­halt­sa­me Wis­sens­test mit Ver­tre­tern aus ört­li­chen Ver­ei­nen, Grup­pie­run­gen, Insti­tu­tio­nen und Betrie­ben mit Preis­ver­lei­hung, Zuschauer-Schätzspiel und Imbiss­an­ge­bot beginnt 19.00 Uhr im der Sport- und Begeg­nungs­stät­te Say­da. Der Ein­tritt ist frei.

Bürger- und Tou­rist­info Say­da

Baumschmuck-Vielfalt

Kur­ort Seif­fen: Unter dem Mot­to „Kugeln, Ster­ne, Rei­fen­tie­re“ kann ab sofort im Seif­fe­ner Spiel­zeug­mu­se­um in einer neu­en klei­nen Son­der­aus­stel­lung Christ­baum­schmuck aus zwei Jahr­hun­der­ten bestaunt wer­den. Als Bei­ga­be zur Jubi­lä­ums­schau „100 Jah­re DREGENO“ ver­mit­teln die Fun­dus­be­stän­de des Muse­ums, zu denen Kugeln, Zap­fen, Engel, Lamet­ta, Spiel­zeug, Ster­ne, Span­lo­cken, Leb­ku­chen, Glo­cken und Rei­fen­tie­re zäh­len, einen Über­blick über die Ent­wick­lung der Baum­schmuck­for­men der letz­ten bei­den Jahr­hun­der­te. His­to­ri­sche Sor­ti­men­te aus Glas, Pap­pe, Stroh oder Metall wer­den ergänzt durch seri­el­le Erzeug­nis­se aus Holz. Vor allem ab den 1950-er Jah­ren ver­stärk­te sich bei den erz­ge­bir­gi­schen Spiel­zeug­ma­chern das Inter­es­se am höl­zer­nen Baum­schmuck, mit­un­ter als Ersatz-, Neben- und Zusatz­pro­duk­ti­on oder als wich­ti­ges Sai­son­ge­schäft. Neben den mit einem Faden ver­se­he­nen typi­schen Spiel­zeug­mi­nia­tu­ren gehör­ten zar­te aus dün­nem Holz geschnit­te­ne Schnee­kris­tal­le, gespan­te Schmuck­ele­men­te, rei­fen­ge­dreh­te For­men oder orna­men­tal ver­zier­te Weih­nachts­glöck­chen zu den Beson­der­hei­ten. Vor allem in den letz­ten Jahr­zehn­ten ent­wi­ckel­te sich eine gro­ße Viel­falt an For­men und gestal­te­ri­schen Eigen­hei­ten. Wie wäre es mit einem Besuch? Bis zum 9. Febru­ar 2020 besteht dazu Gele­gen­heit.

Tou­rist­info Seif­fen

Makramee-Workshop

Olbern­hau: Die hand­werk­li­che Kunst, Schnü­re zu deko­ra­ti­ven Mus­tern zu ver­kno­ten, wird Makra­mee genannt. Wer die­se alter­tüm­li­che Tech­nik pro­bie­ren will, soll­te sich den Makramee-Workshop am Mon­tag, 28. Okto­ber, 19.00 Uhr, im Jugend- und Kul­tur­zen­trum Olbern­hau vor­mer­ken. Vor Ort ist die Schmuck-Designerin Ralu­ca Sava, die in ihrem 2-stündigen Work­shop die Ent­ste­hung eines Arm­bands durch den recht­ecki­gen Makramee-Knoten erklärt. Ver­schie­de­ne Far­ben von Schnü­ren sowie diver­se Halb­edel­stei­ne wer­den im kos­ten­pflich­ti­gen Work­shop zur Ver­fü­gung gestellt, mit denen jeder sein per­sön­li­ches Kunst­werk kre­ieren kann. Falls nötig, bit­te an eine Lese­bril­le den­ken.

Mey­er, Jugend-/Kulturzentrum

Von Basteln bis Museumsbesuch

Kur­ort Seif­fen: Die Gele­gen­heit ein Ori­gi­nal Seif­fe­ner Sou­ve­nir zu bas­teln, besteht am 31. Okto­ber in der Mitmach-Werkstatt in der Bahn­hof­stra­ße 12 in Seif­fen. Besu­cher mit Gäs­te­kar­te Seif­fen oder der Erz­ge­birgs­gäs­te­kar­te erhal­ten frei­en Ein­tritt in die Schau­werk­statt zu den Öff­nungs­zei­ten. Der Fei­er­tag klingt 15.00 Uhr mit Orgel­mu­sik mit Wort und Bild zum Refor­ma­ti­ons­tag mit Kan­tor Tobi­as Braun aus Losch­witz in der Berg­kir­che Seif­fen sowie ab 16.30 Uhr mit Kan­to­rin Syl­via Lei­sch­nig auf dem Ster­nen­markt, Haupt­stra­ße 71 aus.

Wei­ter­le­sen

Blutspende

Say­da: Die nächs­te Blut­spen­de­ak­ti­on fin­det am Mitt­woch, 30. Okto­ber, von 15.00 bis 19.00 Uhr, in der Sport- und Begeg­nungs­stät­te, Frie­de­ba­cher Weg 4 statt.

DRK-Blutspendedienst

Termine im „Haus der Begegnung“

Rothen­thal:  Aus­stel­lungs­en­de - Die Son­der­aus­stel­lung „Mit Klöppel(n) durch das gan­ze Jahr“ im „Haus der Begeg­nung“ Rothen­thal emp­fiehlt sich noch bis zum Mitt­woch, 30. Okto­ber 2019, für einen Besuch. Gezeigt wer­den ca. 200 „Geklöp­pel­te Kost­bar­kei­ten“ von Dorit Drechs­ler aus Pockau/Lengefeld, die in ver­schie­de­nen Tech­ni­ken, mit unter­schied­li­chen Mate­ria­li­en und zu ganz ver­schie­de­nen Anläs­sen ange­fer­tigt wur­den. Geöff­net ist die Aus­stel­lung von Mitt­woch bis Sonn­tag von 15.00 bis 19.00 Uhr.

Halloween-Party - Auch heu­er steigt wie­der am 31. Okto­ber eine tol­le Par­ty für alle klei­nen „Geis­ter“. Gebo­ten wer­den viel Spaß, tol­le Musik und lus­ti­ge Spie­le. Für den klei­nen Hun­ger zwi­schen­durch sorgt wie immer die „Gespenster-Bar“.Der Ein­lass zur Fête beginnt 15.00 Uhr - aber Ach­tung!: nur in „gespens­ti­scher Ver­klei­dung!“. 18.00 Uhr star­tet wie­der ein Lampion- und Fackel­um­zug ab dem „Haus der Begeg­nung“. Die Lam­pi­ons müss­ten mit­ge­bracht wer­den, die Fackeln kön­nen käuf­lich vor Ort erwor­ben wer­den.

Wei­ter­le­sen

Dampfmaschinen-Ausstellung

Olbern­hau: Klei­ne und gro­ße Dampf­ma­schi­nen sol­len bei der nächs­ten Son­der­aus­stel­lung im Muse­um Olbern­hau bestaunt wer­den. Die Stadt Olbern­hau ist auf­grund ihrer lan­gen indus­tri­el­len Tra­di­ti­on und ansäs­si­ger nam­haf­ter Maschi­nen­bau­fir­men dafür prä­de­sti­niert. Ers­te Tüft­ler und Samm­ler sind bereits gefun­den, die ihre Maschi­nen der Son­der­schau zur Ver­fü­gung stel­len. Um das Ange­bot zu berei­chern, wer­den wei­te­re der­ar­ti­ge Maschi­nen gesucht, die dem inter­es­sier­ten Besu­cher gezeigt wer­den kön­nen. Wich­tig dabei ist, dass offe­nes Feu­er, egal ob mit Spi­ri­tus oder Tee­licht, im Muse­ums­ge­bäu­de lei­der nicht gestat­tet sind. Eini­ge der Modell-Maschinen wer­den mit Druck­luft bzw. Strom ange­trie­ben und sol­len im Rah­men eines „Vorführ-Tages“ durch ihren stol­zen Besit­zer in Betrieb genom­men und der Öffent­lich­keit prä­sen­tiert wer­den. Geplant ist fer­ner, dass im Vor­feld in pri­va­ten Räum­lich­kei­ten die mit Spi­ri­tus betrie­be­nen Maschi­nen gefilmt und das Video dann im Muse­um auf dem neu­en Bild­schirm abge­spielt wird.

Wei­ter­le­sen

Suche nach dem Wunschberuf

Erz­ge­birgs­kreis: Erz­ge­bir­gi­sche Schü­ler besu­chen im Durch­schnitt zwi­schen fünf und zehn Aus­stel­ler auf der Aus­bil­dungs­mes­se Erz­ge­bir­ge – ganz gezielt und indi­vi­du­ell mit Fra­gen vor­be­rei­tet. Das ergab eine Besu­cher­be­fra­gung der Wirt­schafts­för­de­rung Erz­ge­bir­ge GmbH im ver­gan­ge­nen Jahr eben­so wie der Fakt, dass vie­le der Jugend­li­chen gemein­sam mit ihren Eltern oder Geschwis­tern Aus­bil­dungs­mes­sen besu­chen, um sich über ihre beruf­li­chen Per­spek­ti­ven im Erz­ge­bir­ge zu infor­mie­ren.

Nach den Aus­bil­dungs­mes­sen im Sep­tem­ber in Annaberg-Buchholz und Aue-Bad Schle­ma fin­det am 9. Novem­ber in der Sport­hal­le am Gold­kind­stein in Mari­en­berg die Nächs­te statt. Zahl­rei­che Aus­stel­ler, Unter­neh­men, Insti­tu­tio­nen und Hoch­schu­len prä­sen­tie­ren sich vor Ort und stel­len sich in der Zeit von 10.00 bis 15.00 Uhr allen Fra­gen rund um die Rah­men­be­din­gun­gen eines beruf­li­chen Ein­stiegs.

Wei­ter­le­sen

Theaterzeit

Olbern­hau: Im „Thea­ter Varia­bel“ hebt sich am Wochen­en­de gleich mehr­mals der Vor­hang zur Rothentha­ler Hei­mat­ko­mö­die „Kater Lam­pe“. Lei­der sind alle der Auf­füh­run­gen rest­los aus­ver­kauft. Die nächs­ten Auf­füh­rungs­ter­mi­ne im kom­men­den Jahr wer­den früh­zei­tig bekannt­ge­ge­ben.

Für alle klei­nen Thea­ter­be­su­cher wird am Sonn­tag, 27. Okto­ber, 10.30 Uhr, das Mario­net­ten­thea­ter­stück für die gan­ze Fami­lie „Die Zau­ber­la­ter­ne“ gezeigt. Die span­nen­de Geschich­te han­delt von Hans, der durch die Welt wan­dert, dabei an eine Hexe und einen Rie­sen gerät und mit Hil­fe einer Zau­ber­la­ter­ne eine Prin­zes­sin befreit und schließ­lich das hal­be König­reich bekommt.

Wei­ter­le­sen

1 2 3 4 112