Treff der Selbsthilfegruppe

Olbern­hau: Die Selbst­hil­fe­grup­pe für see­li­sche Gesund­heit unter dem Mot­to „Gemein­sa­mer Weg“ trifft sich am 10. und 24. Mai, jeweils 16.00 Uhr, im Katho­li­schen Gemein­de­zen­trum Olbern­hau. Inter­es­sier­te sind herz­lich will­kom­men.

Dia­ko­ni­sches Werk Mari­en­berg

Glockenwanderweg komplett

Deutsch­neu­dorf: Am Sonn­abend, 29. April, erfolgt gegen 11.00 Uhr, im Deutsch­neu­dor­fer Orts­teil Brü­der­wie­se, die Ein­wei­hung des letz­ten neu­en Glo­cken­stuhls für den Glo­cken­wan­der­weg Deutschneudorf/Seiffen. Damit schließt sich eine Lücke und die Gestal­tung die­ses deutsch­land­weit ein­ma­li­gen The­men­wan­der­we­ges fin­det sei­nen Abschluss. Als am 19. April 2015 die­ser Weg ein­ge­weiht wur­de, fehl­te für die alte Gebets­glo­cke aus Bochu­mer Guss­stahl von 1869 noch die­se eine Sta­ti­on. Die alten Glo­cken der Deutsch­neu­dor­fer Kir­che, wel­che 2012 durch ein neu­es Geläut ersetzt wur­den, fin­den in dem Pro­jekt neue Stand­or­te. Es war das ältes­te noch im Dienst befind­li­che Guss­stahl­ge­läut Sach­sens. Die drei neu­en Glo­cken­stüh­le wur­den von den (dama­li­gen) Design­stu­den­ten Tina Bob­be und Albrecht Bau­er von der TU Dres­den ent­wor­fen. Die­ser letz­te Glo­cken­stuhl hat die Form eines Bogens und wur­de in anspruchs­vol­ler hand­werk­li­cher Fer­ti­gung aus Stahl­be­ton her­ge­stellt. Er ist ca. 5 Meter lang und über 3 Meter hoch. Die Kos­ten von rund 12.000,- Euro wur­den aus­schließ­lich durch in den letz­ten bei­den Jah­ren gesam­mel­te Spen­den finan­ziert.

Seit der Ein­wei­hung des Wan­der­we­ges haben vie­le tau­send Wan­de­rer den ca. 23 Kilo­me­ter lan­gen Rund­weg beschrit­ten. Neben dem Natur­er­leb­nis erhal­ten die Besu­cher an 16 Sta­tio­nen Infor­ma­tio­nen zur Glo­cken­ge­schich­te und -nut­zung sowie deren Bezug zu unse­rer Kul­tur­land­schaft ERZGEBIRGE.

W. Braun

Konzert und Lesung

Olbern­hau: Das Thea­ter „Varia­bel“ lädt unter dem Titel „Für mich solls rote Rosen reg­nen“ am Mut­ter­tag zu einem Kon­zert mit Annett Illig ein. Zu hören sind dabei am 14. Mai, ab 17.00 Uhr, u. a. Chan­sons, Ope­ret­ten­ari­en, Lie­der und Tex­te von Eva Stritt­mat­ter. Ein­tritts­kar­ten kön­nen ab sofort unter Tele­fon 037360/75797 bzw. www​.thea​ter​-olbern​hau​.de reser­viert wer­den.

Team Jugend- und Kul­tur­zen­trum

Termine im HdB

Rothen­thal: „Aus dem Nach­lass eines Sol­da­ten“, lau­tet der Titel der neu­en Son­der­aus­stel­lung im „Haus der Begeg­nung“, die Schnit­ze­rei­en und Male­rei­en von Wal­ter Engel­hardt aus Rübenau zeigt, wel­che vor und wäh­rend des zwei­ten Welt­krie­ges ange­fer­tigt wur­den. Die Schau ist mitt­wochs bis sonn­tags, jeweils von 15.00-19.00 Uhr geöff­net, der Ein­tritt ist frei.

Mut­ter­tag: Aus Anlass des Mut­ter­ta­ges gestal­ten „De Pascher“ am 14. Mai ein lus­ti­ges Pro­gramm mit Sket­chen, Anek­do­ten, Geschich­ten und Lie­dern in erz­ge­bir­gi­scher Mund­art. Der Nach­mit­tag bei Kaf­fee und Kuchen und einem lie­bens­wer­ten Pro­gramm der vier Mari­en­ber­ger Jungs beginnt 15.00 Uhr im „HdB“. Um Platz­re­ser­vie­rung unter (037360) 20051 oder hdb-​rothenthal@​web.​de wird gebe­ten.

Kri­wac­zek, HdB

Maiwanderung

Neu­hau­sen: Der Tou­ris­mus­ver­ein Neu­hau­sen ver­an­stal­tet am 1. Mai 2017 die Neu­hau­se­ner Mai­wan­de­rung. Zur Wahl für alle Wan­der­freun­de aus Neu­hau­sen und dar­über hin­aus ste­hen 3 geführ­te Wan­de­run­gen über 8, 15 und 21 km. Unter Lei­tung kun­di­ger Wan­der­füh­rer wer­den dabei beson­ders schö­ne Plät­ze der Umge­bung erkun­det.

Der Start­schuss für die längs­te Stre­cke fällt 9.00 Uhr am Bahn­hofs­vor­platz Neu­hau­sen. Die bei­den ande­ren Tou­ren wer­den 10.00 Uhr, an glei­cher Stel­le, in Angriff genom­men. Unter­wegs an den Schwemm­tei­chen besteht die Mög­lich­keit zur Rast. Nach dem Wie­der­ein­tref­fen und zum Aus­klang des Tages unter­hal­ten ab ca. 13.30 Uhr, auf dem Bahn­hofs­vor­platz, „De Bern­stei­ne“ aus Deutsch­neu­dorf, die natür­lich auch für alle Nicht­wan­de­rer musi­zie­ren.

Gegen 14.30 Uhr erfolgt das Mai­baum­set­zen. Die Orga­ni­sa­to­ren freu­en sich auf vie­le Gäs­te und einen schö­nen sport­li­chen sowie musi­ka­li­schen Start in den Mai.

Tourist-Info Neu­hau­sen

Maibaumsetzen

Sayda/Friedebach/Voigtsdorf: Zum Früh­schop­pen mit Mai­baum­set­zen lädt die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Say­da am 1. Mai, 10.00 Uhr, an das Feu­er­wehr­ge­rä­te­haus der Berg­stadt. Für Unter­hal­tung sorgt die Feu­er­wehr­blas­ka­pel­le aus Nie­der­bob­ritzsch. Auf die klei­nen Besu­cher war­ten den gan­zen Tag über lus­ti­ge Spie­le und Fahr­ten mit dem Feu­er­wehr­au­to, eine Hüpf­burg, ein Kin­der­ka­rus­sell.

Bereits am 30. April erfolgt im Stadt­teil Frie­de­bach das Mai­baum­set­zen. Los geht es 19.00 Uhr in Frie­de­bach am Feu­er­wehr­de­pot. Für Unter­hal­tung sor­gen die ein­hei­mi­schen Feu­er­wehr­mu­si­kan­ten.

Im Dorf­chem­nit­zer Orts­teil Voigts­dorf setzt sich eben­falls am 30. April, gegen 20.00 Uhr, der Fackel­um­zug zum Fest­platz in Bewe­gung. Ein Tanz­abend für Jung und Alt bei Dis­ko­k­län­gen beschließt den Tag. Der Mon­tag, 1. Mai, wird dann 10.00 Uhr mit einem Früh­schop­pen mit dem Feu­er­wehr­mu­sik­zug des Ortes ein­ge­läu­tet. Auf die klei­nen Gäs­te war­ten u. a. eine Hüpf­burg, Pfer­de­rei­ten, der Fahrrad-TÜV sowie ein Drahtesel-Fahrtraining mit der Gebiets­ver­kehrs­wacht Frei­berg e.V.

Bürgerbüro/Touristinfo Say­da

Pflanzentauschbörse

Dorfchemnitz/OT Voigts­dorf: Der Land und Leu­te Ver­ein Voigts­dorf lädt alle Gar­ten­freun­de sowie am Erhalt der Kul­tur­pflan­zen­viel­falt Inter­es­sier­ten am 1. Mai 2017 zur nächs­ten Voigts­dor­fer Pflanzen- und Saat­gut­tausch­bör­se ein, die wie­der von 11.00 bis ca. 13.00 Uhr, auf der „Lippmann-Wiese“ in der Orts­mit­te von Voigtsdor,f statt­fin­det – sie­he Trans­pa­rent. Erneut wird die Mög­lich­keit gebo­ten, über­zäh­li­ge Gar­ten­ge­wäch­se gegen ande­re robus­te Kul­tur­pflan­zen ein­zu­tau­schen und mit den Gar­ten­freun­den zum The­ma „Saat­gut­ge­win­nung“ ins Gespräch zu kom­men sowie – ganz unkom­mer­zi­ell – Saat­gut zu tau­schen.

EK-Red.

Nächste Blutspende

Neuhausen/Olbernhau: Wei­te­re Mög­lich­kei­ten, Blut zu spen­den bestehen am Mitt­woch, 3. Mai, von 14.00 bis 19.00 Uhr, in der Turn­hal­le Neu­hau­sen, Brü­xer Stra­ße sowie am Mon­tag, 15. Mai, in der Zeit von 14.30 bis 19.00 Uhr, am Alten Gas­werk 1 in Olbern­hau.

DRK-Blutspendedienst Nord-Ost

Wanderung über die Grenze

Say­da: Wan­der­freun­de auf­ge­passt! Am 13. Mai star­tet 7.30 Uhr an der Sport- und Begeg­nungs­stät­te in Say­da die 14. geführ­te grenz­über­schrei­ten­de, 22 km lan­ge Frühlings-Wanderung von Say­da nach Mezi­bo­ri mit Ein­stiegs­mög­lich­kei­ten in Neu­hau­sen und Bad Ein­sie­del. Anmel­dun­gen sind im Bür­ger­bü­ro u. Tou­rist­info Say­da, Tel. 0347365/97222 oder in der Tou­rist­info Neu­hau­sen, Tel. 037361/1597-77 mög­lich.

EK-Red.

Shoppingnacht lockt

Olbern­hau: All jene, die gern durch Geschäf­te bum­meln, wer­den sich bestimmt schon den 6. Mai 2017 vor­ge­merkt haben. An die­sem Tag steigt im Olbern­hau­er Stadt­kern die nächs­te Shop­ping­nacht. Das Spek­trum reicht dabei, zusätz­lich zum jewei­li­gen Ver­kaufs­an­ge­bot, u. a. von Flamm­scha­len über Köst­li­ches aus dem Back­ofen, Lecke­res vom Grill, Gutschein-, Würfel- sowie Rabatt- und Son­der­ak­tio­nen bis hin zu selbst genäh­ten Wohn­ac­ces­soires.

Die betei­lig­ten Händ­ler und Unter­neh­men freu­en sich auf vie­le Besu­cher, die sich die erneu­te Gele­gen­heit zum Stö­bern, Stau­nen und Shop­pen durch die Geschäf­te der Olbern­hau­er Innen­stadt, ange­fan­gen vom Markt, der Markt­stra­ße, Bahn­hof­stra­ße und Albert­stra­ße bis hin zur inne­ren Grüntha­ler Stra­ße am Sams­tag, 6. Mai 2017, bis 22.00 Uhr nicht ent­ge­hen las­sen wol­len. „Damit die Besu­cher der nun­mehr bereits 4. Shop­ping­nacht ent­spannt fla­nie­ren kön­nen, wird die inne­re Grüntha­ler Stra­ße ab 13.00 Uhr für den Fahr­zeug­ver­kehr gesperrt. Für den per­fek­ten Rah­men wer­den mit Sicher­heit die ab 19.00 Uhr, in der kom­plet­ten Innen­stadt auf­ge­stell­ten Holz­säu­len mit bren­nen­den Fackel­scha­len sor­gen. Erst­ma­lig star­tet 20.30 Uhr an der Tourist-Information, Grüntha­ler Stra­ße 5, für alle Inter­es­sier­ten eine Stadt­füh­rung mit Udo Brück­ner“, unter­streicht Mar­co Hun­ger von der Arbeits­grup­pe Innen­stadt der Mit­tel­stän­di­schen Wirt­schafts­ver­ei­ni­gung e.V. Olbern­hau.

Eh

Maifest 2017

Hei­ders­dorf: Auf dem Fest­ge­län­de (Sport­platz Unter­dorf) in der Gemein­de Hei­ders­dorf steigt am 30. April, 19.00 Uhr, das Mai­fest 2017. Auf alle klei­nen und gro­ßen Besu­cher war­ten dabei das Mai­baum­set­zen am Rat­haus mit Pro­gramm des Kin­der­gar­tens, ein Fackel- und Lam­pi­on­um­zug zum Frei­zeit­ge­län­de, wo u. a. eine Hüpf­burg, musi­ka­li­sche Klän­ge sowie Lecke­res für Gau­men und Keh­le für Kurz­weil sor­gen wer­den.

EK-Red.

Auf alten Bergbauspuren

Kur­ort Seif­fen: Wer den Spu­ren der tra­di­ti­ons­rei­chen berg­bau­li­chen Ver­gan­gen­heit im Seif­fe­ner Raum inten­siv fol­gen möch­te, ist zu einer Füh­rung ent­lang des his­to­ri­schen Berg­bau­stei­ges mit einem Berg­bau­freund der Knapp­schaft Seif­fen herz­lich ein­ge­la­den. Die nächs­ten Wan­der­ter­mi­ne sind der 9. und 30. Mai 2017. Treff­punkt ist jeweils 10.00 Uhr an der Tou­rist­info Seif­fen, Haupt­stra­ße 73.

Tourist-Info Seif­fen

Olbernhau spielt Tennis

Olbern­hau: Mit einem gro­ßen Ten­nis­fest am bevor­ste­hen­den Sams­tag, 29. April 2017, eröff­net der Olbern­hau­er Ten­nis­club (OTC) die Sai­son und lädt alle Ten­nis­in­ter­es­sier­ten ab 13.00 Uhr auf das Ver­eins­ge­län­de Auf der Blei­che in Olbern­hau herz­lich ein. Gebo­ten wer­den u. a. Schnup­per­trai­ning, Schau­kampf und Klein­feld­ten­nis mit dem Hin­ter­grund, den leicht zu erler­nen­den Sport allen Alters­schich­ten näher zu brin­gen und neue Mit­glie­der zu gewin­nen.

Die Besu­cher pro­fi­tie­ren außer­dem von einem erst­mals ein­ge­führ­ten, natio­na­len Gewinn­spiel für Gäs­te der Sai­son­er­öff­nung. Es win­ken je ein 7-tägiger Auf­ent­halt in Marok­ko und einem Hotel im All­gäu sowie Ein­tritts­kar­ten für eine Begeg­nung der 1. Tennis-Point Bun­des­li­ga der Her­ren sowie die Ger­ry Weber Open und tol­le Sach­prei­se.

Für Rück­fra­gen steht die Ruf­num­mer 0172/7998040 bzw. info@​olbernhauer-​tc.​de zur Ver­fü­gung.

Wie­ner, OTC

Trau Dich und tanze“

Mari­en­berg: Das Jugend­kul­tur­pro­jekt des Erz­ge­birgs­krei­ses „Trau Dich und tan­ze“ fin­det am 1. Mai 2017 mit der Abschluss­ver­an­stal­tung, die 15.00 Uhr, in der Stadt­hal­le Mari­en­berg, Walter-Mehnert Stra­ße 3 beginnt, sei­nen Höhe­punkt. Nach­dem die bes­ten Tän­zer in den Berei­chen „Moder­ner Tanz“, „Klas­si­scher Tanz“, „Fun­ken­gar­de­tanz“, „Volks­tanz“, „Aerobic/Stepaerobic“ sowie „Sport­akro­ba­tik“ ihr Kön­nen prä­sen­tiert haben, wer­den die Aus­zeich­nun­gen über­reicht. Der Ein­tritt ist frei.

EK-Red.

Größtes Treffen der Drechslerszene - Fachbesucher und Gäste willkommen

Olbern­hau: In weni­gen Tagen wird in Olbern­hau die euro­päi­sche Drechs­ler­sze­ne erwar­tet. Das gemein­sam von den Drech­sel­freun­den Erz­ge­bir­ge und dem ört­li­chen Drech­sel­zen­trum Erz­ge­bir­ge initi­ier­te Drechsler-Forum Tref­fen lädt dazu sowohl am 6. als auch am 7. Mai 2017 in das his­to­ri­sche Sai­ger­hüt­ten­are­al ein. „Erwar­tet wer­den zu dem aller 2 Jah­re deutsch­land­weit durch­ge­führ­ten Tref­fen Drech­sel­freun­de aus ganz Euro­pa und dar­über hin­aus. Die wei­tes­te Anrei­se hat dabei wohl eine Grup­pe Drechs­ler aus Bra­si­li­en. Ins­ge­samt rech­nen wir mit über 2000 Besu­chern“, infor­miert Mar­tin Stei­nert, bei dem die Fäden für das Groß­ereig­nis zusam­men­lau­fen.

Wei­ter­le­sen

1 2 3 4