Aus der Stadtratssitzung

Olbern­hau: „Die Geneh­mi­gung zur Ein­ge­mein­dung der Groß­ge­mein­de Pfaf­f­ro­da nach Olbern­hau zum 1. Janu­ar 2017 liegt nun­mehr vor“, mit die­sen Wor­ten eröff­ne­te Olbern­haus Bür­ger­meis­ter, Heinz-Peter Hau­stein vor weni­gen Tagen die letz­te Sit­zung des Olbern­hau­er Stadt­ra­tes des Jah­res 2016. Gleich­zei­tig infor­mier­te er, dass dadurch das Ent­schei­dungs­gre­mi­um der Stadt ab dem kom­men­den Jahr durch wei­te­re 6 gewähl­te Gemein­de­ver­tre­ter aus Pfaf­f­ro­da ver­stärkt wer­de.

Ein posi­ti­ves Ergeb­nis im Hin­blick auf den Jah­res­ab­schluss 2015 konn­te auch Stadt­käm­me­rin Bir­git Diet­ze in ihrer kur­zen Zusam­men­fas­sung den anwe­sen­den Stadt­ver­ord­ne­ten und Besu­chern der öffent­li­chen Ver­an­stal­tung ver­mel­den. „Im Jahr 2015 hat die Stadt über 4 Mio Euro erwirt­schaf­tet. Der erreich­te Wert wäre eigent­lich noch höher aus­ge­fal­len, denn bei der Haus­halt­pla­nung waren 13.000 Euro an Spen­den­gel­dern mehr ein­ge­plant“, so Bir­git Diet­ze. Ermög­licht wor­den sei das ordent­li­che Jah­res­er­geb­nis u. a. durch Mehr­ein­nah­men an Gewer­be­steu­er, Erträ­ge aus Grund­stücks­ver­käu­fen, der all­ge­mei­nen Schlüs­sel­zu­wei­sung sowie Min­der­aus­ga­ben beim Lohn und geplan­te, aber letzt­end­lich nicht abge­ru­fe­ne, Kos­ten für Sach- und Dienst­leis­tun­gen. „Betrug die Ver­schul­dung zum 1. Janu­ar 2015 noch rund 3,38 Mio Euro, so betrug die Zahl zum 31. Dezem­ber 2015 noch 2,9 Mio Euro, was einer Pro-Kopf-Verschuldung von 327 Euro pro Ein­woh­ner bedeu­tet. Wenn die Stadt in den nächs­ten Jah­ren kei­nen wei­te­ren Kre­dit auf­nimmt, bedeu­tet dies, dass das noch ste­hen­de Rest­dar­le­hen in 7 Jah­ren abge­gol­ten und Olbern­hau damit schul­den­frei ist“, macht die Käm­me­rin deut­lich.

Wei­ter­le­sen

Erfolge durch konsequentes Wirtschaften

Kur­ort Seif­fen: Zu den Maß­nah­men, die im Jahr 2016 im Kur­ort Seif­fen rea­li­siert wur­den, zäh­len Arbei­ten, die im Zuge der Besei­ti­gung von Hoch­was­ser­schä­den erfor­der­lich gewor­den waren. Eine umfas­sen­de Reno­vie­rung habe auch die Küche in der Kin­der­ta­ges­stät­te in Seif­fen erfah­ren. „Wich­tig war zunächst, Grund­la­gen zu schaf­fen. Unse­re Bemü­hun­gen der letz­ten drei Jah­re, durch kon­se­quen­te Wirt­schafts­füh­rung Hand­lungs­spiel­räu­me zu gewin­nen, zah­len sich nun­mehr aus. Unser finan­zi­el­ler Sta­tus hat sich ver­bes­sert, so dass wir end­lich neue Pro­jek­te ankur­beln kön­nen“, macht der Bür­ger­meis­ter der Gemein­de Seif­fen, Mar­tin Wit­tig, deut­lich. Zu den grö­ße­ren Vor­ha­ben, die sich die Kom­mu­ne für 2017 auf die Fah­ne geschrie­ben hat, zählt ein gro­ßes Tou­ris­mus­pro­jekt mit grenz­über­schrei­ten­dem Cha­rak­ter, in das unter ande­rem auch das Frei­licht­mu­se­um Seif­fen ein­ge­bun­den sei. Rund 560 TEu­ro sei­en dafür in den nächs­ten drei Jah­ren im Gemein­de­haus­halt ein­ge­plant.

Wei­ter­le­sen

Anspruchsvolle Vorhaben geplant

Hei­ders­dorf: „Zusam­men mit dem Gemein­de­rat haben wir in Hei­ders­dorf eini­ge Din­ge bewegt, aber auch erken­nen müs­sen, dass voll­mun­di­ge Ver­spre­chen eini­ger Poli­ti­ker und die Rea­li­tät weit aus­ein­an­der gehen“, zieht der Bür­ger­meis­ter der Gemein­de Hei­ders­dorf, Andre­as Bör­ner, zum Jah­res­en­de Bilanz. Dem­nach konn­ten die Orts­kas­se durch den Ver­kauf eini­ger für die Gemein­de unren­ta­bler Objek­te gefüllt, Stra­ßen­be­leuch­tun­gen ergänzt, Stra­ßen­re­pa­ra­tu­ren durch­ge­führt und vor­han­de­ne Bau­män­gel in der Kita „Vil­la Zwer­gen­land“ abge­stellt wer­den. Außer­dem sei begon­nen wor­den, die durch ein vor­lie­gen­des Baum­gut­ach­ten als krank ein­ge­stuf­ten Bäu­me zu fäl­len. „Im Ergeb­nis einer Vor­ort­be­ra­tung wur­de erreicht, dass die Kapa­zi­tät unse­rer Kita auf nun­mehr über 60 Plät­ze auf­ge­stockt wur­de. Zudem erfolg­te die Wei­chen­stel­lung für die Per­so­nal­zu­kunfts­pla­nung in der Ein­rich­tung. Erfreu­lich auch die Tat­sa­che, dass mit dem Bau­hof­mit­ar­bei­ter, dem inte­grier­ten Asyl­be­wer­ber sowie einem Mit­ar­bei­ter auf Ein-Euro-Jobbasis eini­ge Din­ge im Ort wie bei­spiels­wei­se der Umbau der ehe­ma­li­gen Spar­kas­sen­räum­lich­kei­ten im Rat­haus zum Muse­um bewegt wur­den“, zählt Andre­as Bör­ner wei­te­re rea­li­sier­te Vor­ha­ben auf.

Wei­ter­le­sen

Neujahrskonzert

Olbern­hau: Am Frei­tag, dem 13. Janu­ar 2017, gestal­tet die Erz­ge­bir­gi­sche Phil­har­mo­nie Aue in bewähr­ter Tra­di­ti­on in der Stadt­kir­che Olbern­hau ein Neu­jahrs­kon­zert. Ein­tritts­kar­ten kön­nen ab sofort in der Tourist-Information Olbern­hau, Grüntha­ler Stra­ße 5, Tele­fon 037360/789866 erwor­ben wer­den. Dar­über hin­aus ist es mög­lich, Kar­ten tele­fo­nisch bzw. via Mail für die Abend­kas­se zu bestel­len (037360/15134 oder astrid.​andrae@​olbernhau.​de).

Stadt­ver­wal­tung Olbern­hau

Christvesper und Christmette

Neu­hau­sen: Das Ver­an­stal­tungs­jahr 2016 klingt in der Gemein­de Neu­hau­sen am 24. Dezem­ber, 16.00 Uhr, mit der Christ­ves­per mit Krip­pen­spiel in der Ev.-Luth. Kir­che Neu­hau­sen, der Christ­met­te mit Krip­pen­spiel am 25. Dezem­ber, 6.00 Uhr, an glei­cher Stel­le sowie dem Turm­bla­sen zum Jah­res­wech­sel am 31.12., 24.00 Uhr mit dem Posau­nen­chor der Ev.-Luth. Kir­che Neu­hau­sen aus.

Tourist-Info Neu­hau­sen

Adventskonzert

Kur­ort Seif­fen: Wäh­rend des dies­jäh­ri­gen Seif­fe­ner Weih­nachts­mark­tes erklin­gen im Spiel­zeug­mu­se­um Seif­fen Kon­zer­te zum Advent. Den Abschluss der Weih­nachts­kon­zert­rei­he im Spiel­zeug­mu­se­um bil­det am 16. Dezem­ber, 20.00 Uhr, ein „Musi­ka­li­scher Advent im Erz­ge­bir­ge“ mit der Musik­grup­pe „Grenz­nah“ aus Neu­hau­sen. Anschluss kann an einer Füh­rung durch die Weih­nachts­schau teil­ge­nom­men wer­den.

Tourist-Info Seif­fen

Seniorenecke

Nieder-/Kleinneuschönberg: Zum ers­ten Tref­fen im neu­en Jahr sind die Teil­neh­mer der Senio­ren­grup­pe Nieder- und Klein­neu­schön­berg am Don­ners­tag, 19. Janu­ar, 14.00 Uhr, in das Gast­haus “Fuchs­bau” ein­ge­la­den.

Wag­ner

Einladung ins Museum

Olbern­hau: Auch zum Jah­res­en­de emp­feh­len sich sowohl das Muse­um Olbern­hau als auch die Sai­ger­hüt­te mit Alt­ham­mer für einen Besuch. Am 24., 25. und 31. Dezem­ber blei­ben die bei­den städ­ti­schen Ein­rich­tun­gen jedoch  geschlos­sen, das Muse­um Saigerhütte/Althammer zusätz­lich am 1. Janu­ar 2017.

EK-Red.

Nächste Termine

Kur­ort Seif­fen: Der Ver­an­stal­tungs­ka­len­der des Kur­or­tes Seif­fen weist am 16. Dezem­ber, 17.00 Uhr ein Advents­kon­zert mit dem Anton-Günther-Chor in der Berg­kir­che aus. Einen Tag spä­ter steht 15.00 Uhr ein Weih­nachts­lie­der­sin­gen des Berg­kir­chen­chors auf dem Rat­haus­platz im Pro­gramm. Die 5. Seif­fe­ner Advents­mu­sik“ mit Chor, Posau­nen, Kur­ren­de und Orgel schließt sich am 18. Dezem­ber, 14.30 Uhr in der Berg­kir­che an.

Tourist-Info Seif­fen

Achtung Blutspende

Seiffen/Olbernhau/Wernsdorf: Die nächs­ten Gele­gen­hei­ten zum Blut­spen­den bestehen am Diens­tag, 20. Dezem­ber, von 14.00 bis 19.00 Uhr, im Haus des Gas­tes Seif­fen; am Frei­tag, 30. Dezem­ber, von 15.00 bis 19.00 Uhr, im Gebäu­de der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Olbern­hau, Bahn­hof­stra­ße 4 sowie am Sams­tag, 21. Janu­ar, von 9.00 bis 12.00 Uhr, in der Mehr­zweck­hal­le Werns­dorf, auf der Hei­de 37.

DRK Blut­spen­de­dienst Nord-Ost

Weihnachtsmarktausklang

Olbern­hau: Bis zum Wochen­en­de besteht für Ein­hei­mi­sche und Besu­cher noch Gele­gen­heit, über den dies­jäh­ri­gen Olbern­hau­er Weih­nachts­markt im Are­al des Rit­ter­gu­tes sowie ent­lang der Olbern­hau­er Innen­stand zu bum­meln. Zu den abschlie­ßen­den musi­ka­li­schen High­lights zäh­len ein Hutz´n Ohmd mit Hei­ner Ste­pha­ni und sei­ner Haus­ka­pel­le am 16. und 17. Dezem­ber, jeweils 20.30 Uhr, im Thea­ter „Varia­bel“; Weih­nacht­li­che Wei­sen mit den Witzsch­dor­fer Blas­mu­si­kan­ten am 17.12., 16.00 Uhr (Büh­ne); eine Erz­ge­bir­gi­sche Weih­nacht mit den Brei­ten­au­er Musi­kan­ten am 17. Dezem­ber, 18.30 Uhr (Büh­ne); Zau­ber­haf­te Weih­nachts­klän­ge mit Man­dy Bach am 18. Dezem­ber, 14.00 Uhr (Büh­ne) sowie der Aus­klang des dies­jäh­ri­gen Olbern­hau­er Weih­nachts­mark­tes mit den Berg­land­mu­si­kan­ten Olbern­hau e.V. am 18. Dezem­ber, 17.00 Uhr (Büh­ne).

EK-Red.

Traditioneller Weihnachtsmarkt

Say­da: Tra­di­tio­nell am 4. Advents­wo­chen­en­de lädt der Say­da­er Weih­nachts­markt wie­der Klein und Groß zum Bum­meln, Stau­nen und Kau­fen ein. Das bun­te Trei­ben auf dem his­to­ri­schen Plan steht heu­er unter dem Mot­to „Tra­di­ti­on –Kul­tur – Besinn­lich­keit“. Die Tore sind sowohl am Sonn­abend, 17. Dezem­ber, als auch am 18. Dezem­ber, jeweils 13.00 bis 18.00 Uhr geöff­net. Ein­ge­läu­tet wird das bun­te Trei­ben an bei­den Tagen mit weih­nacht­li­chen Wei­sen. Wäh­rend am Sams­tag­nach­mit­tag u. a. Pro­gram­me der Ober­schu­le Say­da und der Kin­der­ta­ges­stät­te Say­da sowie Tanz­ein­la­gen der „Crazy-Dance-Girls“ für Unter­hal­tung sor­gen, sor­gen am Sonn­tag­nach­mit­tag bei­spiels­wei­se die Grund­schu­le Say­da sowie der Volks­chor Say­da, unter­stützt von der Lie­der­ta­fel Frau­en­stein sowie die „Dance-Company“ für die per­fek­te Weih­nachts­stim­mung.

Übri­gens schaut an bei­den Tagen auch der Weih­nachts­mann vor­bei und wird Prei­se in Aus­wer­tung der Kin­der­brie­fe über­rei­chen. Das vor­han­de­ne umfang­rei­che Ver­kaufs­an­ge­bot wird erneut durch Ver­tre­ter der ita­lie­ni­schen Part­ner­stadt ergänzt, die mit regio­na­len Spe­zia­li­tä­ten ver­tre­ten sind.

Stadt­ver­ein Say­da e.V.

Weihnachtsmarkt im Schloss

Pfaf­f­ro­da: Die Ver­ei­ne der Kom­mu­ne Pfaf­f­ro­da ver­an­stal­ten am Sams­tag, dem 17. Dezem­ber 2016, den 7. Weih­nachts­markt im his­to­ri­schen Schloss­ensem­ble Pfaf­f­ro­da. Klein und Groß sind dazu recht herz­lich ein­ge­la­den. Die Besu­cher erwar­tet in der Zeit von 14.00 bis 19.00 Uhr ein bun­tes und breit gefä­cher­tes Pro­gramm. Der Händ­ler­be­trieb star­tet 14.00 Uhr, das Pro­gramm gegen 14.50 Uhr. Die musi­ka­li­sche Begrü­ßung über­neh­men die Berg­land­mu­si­kan­ten. Neben der Mög­lich­keit, der Aus­stel­lung über die Schloss­ge­schich­te der Fami­lie von Schön­berg und der DDR-Zeitgeschichte im Schloss Pfaf­f­ro­da einen Besuch abzu­stat­ten, beginnt 17.30 Uhr, in der Kir­che Pfaf­f­ro­da ein Weih­nachts­kon­zert bei Ker­zen­schein mit Prof. Dr. Fran­ti­sek Vanicek von der Uni­ver­si­tät Hra­dec Kral­ove. Den per­fek­ten Rah­men erhält das Schloss- und Kir­chen­ge­län­de an die­sem Tag durch vie­le Lich­ter, Feu­er und eine Licht­show.

Kirch­ge­mein­de Pfaf­f­ro­da

Weihnachtskonzert

Olbern­hau: Zu einem Weih­nachts­kon­zert mit der Kreis­mu­sik­schu­le des Erz­ge­birgs­krei­ses wird am Sonn­tag, 18. Dezem­ber, 16.00 Uhr, in die Stadt­kir­che Olbern­hau ein­ge­la­den.

EK-Red.

Kircheninformationen vom 18.12.2016 bis 08.01.2017

Ev.-Luth. Kirche

Sonntag, 18. Dezember

Rübenau: 8.30 Uhr Got­tes­dienst
Hall­bach:
10.00 Got­tes­dienst
Ober­neu­schön­berg:
10.00 Uhr Got­tes­dienst
Olbern­hau:
10.00 Uhr Got­tes­dienst u. Kindergottesdienst-Adventsfeier, 18.00 Uhr Taize-Gebet (Gemein­de­zen­trum)

Samstag, 24. Dezember – Christvesper mit Krippenspiel

Blu­men­au: 14.00 Uhr
Rothen­thal:
15.30 Uhr
Olbern­hau:
15.30 Uhr und 17.00 Uhr
Hallbach/Rübenau:
jeweils 16.00 Uhr
Ober­neu­schön­berg:
17.00 Uhr
Pfaf­f­ro­da:
17.30 Uhr

Sonntag, 25. Dezember

Olbern­hau: 6.00 Uhr Christ­met­te mit Sing­krip­pen­spiel
Hallbach/Oberneuschönberg:
jeweils 10.00 Uhr Fest­got­tes­dienst

Montag, 26. Dezember

Olbernhau/Pfaffroda/Rübenau: jeweils 10.00 Uhr Fest­got­tes­dienst

Samstag, 31. Dezember – Jahresschlussgottesdienst mit Abendmahl

Pfaffroda/Rübenau: jeweils 15.00 Uhr
Rothen­thal:
15.30 Uhr
Hallbach/Olbernhau/Oberneuschönberg:
jeweils 17.00 Uhr
Blu­men­au:
19.00 Uhr

Sonntag, 1. Januar

Olbern­hau: 14.00 Uhr Got­tes­dienst zum Jah­res­be­ginn

Freitag, 6. Januar

Pfaf­f­ro­da: 19.00 Uhr Got­tes­dienst mit Krip­pen­spiel

Sonntag, 8. Januar

Blu­men­au: 8.30 Uhr Abend­mahls­got­tes­dienst
Hall­bach:
9.30 Uhr Gemein­schafts­stun­de und Kin­der­treff
Ober­neu­schön­berg:
10.00 Uhr Got­tes­dienst
Olbern­hau:
10.00 Uhr Got­tes­dienst, anschlie­ßend Kir­chen­kaf­fee
Rübenau:
16.00 Uhr Got­tes­dienst mit Wie­der­ho­lung des Krip­pen­spiels

Neuapostolische Kirche

Olbern­hau:

18.12., 9.30 Uhr; 21.12., 19.30 Uhr; 25.12., 10.00 Uhr; 31.12., 16.00 Uhr; 01.01., 10.00 Uhr

1 2