Mountainbiker erobern Seiffen

Kur­ort Seif­fen: Der Monat August star­tet im Kur­ort mit der 27. Auf­la­ge des Erzgebirgs-Bike-Marathons. Erst­mals fin­det eine Team Chal­len­ge statt. Bevor um die Sie­ge gefigh­tet wird, besteht auf der Som­mer­ro­del­bahn Seif­fen am 2. August sowie einen Tag spä­ter, jeweils von 20.30 bis 22.30 Uhr Gele­gen­heit, zum EBM-Nachtrodeln.

Ein­ge­läu­tet wer­den die Wett­kämp­fe am 3. August mit einem „Kinder- und Fami­li­en­tag“. Dazu star­tet 9.15 Uhr am Park­platz Jahn­stra­ße die Fahrrad-Spartakiade-Erzgebirge. 10.30 Uhr fällt der Start­schuss zum Einrad-Rennen. Eine Fami­li­en­rad­tour über 25 km rund um Seif­fen für mit­ge­reis­te Freun­de, Fami­li­en­an­ge­hö­ri­ge und Ein­hei­mi­sche schließt sich 14.00 Uhr an. Der Spaß ist dann ab 17.00 Uhr bei der 3 km lan­gen Under­pant Ride vom Fest­platz zum Alp de Wet­tin vor­pro­gram­miert, wenn die Teil­neh­mer in Unter- oder Bade­ho­se die Stre­cke auf­neh­men. Der Tag klingt 17.30 Uhr mit dem Berg­sprint aus.

Wei­ter­le­sen

Stolzes Feuerwehrjubiläum

Olbern­hau: Das bevor­ste­hen­de Wochen­en­de, 2.bis 4. August, steht in Olbern­hau ganz im Zei­chen der Fei­er­lich­kei­ten „150 Jah­re Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Olbern­hau“, EK berich­te­te.

Nach einem Dis­ko­abend am Frei­tag, 2. August, ab 21.00 Uhr, im Rit­ter­gut, zäh­len am Sams­tag, 3. August, ab 10.00 Uhr, eine gro­ße Tech­nik­schau am Feu­er­wehr­stütz­punkt sowie die am Nach­mit­tag, 15.00 Uhr, begin­nen­de Ein­satz­übung unter dem Mot­to „Treff der Genera­tio­nen“ zu den Pro­gramm­punk­ten. Mit einem Früh­schop­pen mit den Berg­land­mu­si­kan­ten klingt das Jubi­lä­ums­fest am Sonn­tag, 4. August, 11.00 Uhr aus.

EK-Red.

Ministerpräsident besucht Saigerhütte

Olbern­hau: Der säch­si­sche Minis­ter­prä­si­dent, Micha­el Kret­sch­mer, wird am Mon­tag, 29. Juli 2019, gegen 18.00 Uhr, zum Bürger- und Ver­eins­fest in der Sai­ger­hüt­te Olbernhau-Grünthal erwar­tet.

Nach sei­nem Gruß­wort per Video aus Baku am 7. Juli, anläss­lich der Jubel­fei­er zur Welt­erbeer­nen­nung, will er sich vor Ort ein Bild über den UNESCO-Welterbe-Bestandteil machen und möch­te mit Bür­gern und Ehren­amt­lern aus den Ver­ei­nen der Regi­on ins Gespräch kom­men.
Für die Musi­kan­ten des Musik­korps der Stadt Olbern­hau hat der Minis­ter­prä­si­dent dabei mit einer Bass-Klarinette im Wert von 13.000 Euro, wel­che aus Mit­teln des Säch­si­schen Haus­hal­tes über den Säch­si­schen Musik­rat finan­ziert wur­de, ein beson­de­res Instru­ment im Gepäck.
Die­ses wird der Minis­ter­prä­si­dent der jun­gen Musikkorps-Musikantin Elai­ne Rich­ter über­rei­chen, die das Instru­ment bei künf­ti­gen Auf­trit­ten spielt.

Zum Ver­eins­fest am Mon­tag tritt das Musik­korps der Stadt Olbern­hau in sei­ner his­to­ri­schen Sai­ger­hüt­ten­tracht von 1831 auf.

Brück­ner

Feierliche Grundsteinlegung

Olbern­hau: Nur weni­ge Wochen nach dem ers­ten Spa­ten­stich wur­de jüngst der Grund­stein für die neue Lebens­hil­fe­werk­statt des Lebens­hil­fe­ver­eins Mitt­le­res Erz­ge­bir­ge e.V. in Olbernhau-Grünthal gelegt.

Nach der Grund­stein­le­gung für eine neue Wohn­stät­te des Lebens­hil­fe­ver­eins in Olbern­hau im Jahr 1998, der neu­en Wohn­stät­te des Ver­eins in Mari­en­berg 2001 sowie dem Neu­bau der Lebens­hil­fe­werk­statt in Mari­en­berg 2009 freu­en wir uns, dass heu­te mit dem Ersatz­neu­bau einer neu­en Lebens­hil­fe­werk­statt in Olbern­hau bereits die 3. Grund­stein­le­gung des Ver­eins voll­zo­gen wer­den kann“, wür­dig­te die Geschäfts­füh­re­rin des Lebens­hil­fe­wer­kes Mitt­le­res Erz­ge­bir­ge e.V., Kath­rin Schul­ze, das Vor­ha­ben.

Wei­ter­le­sen

Juni bescherte Rekorde

Olbern­hau: Nach dem viel zu küh­len Mai ließ der Juni von Beginn an kei­nen Zwei­fel auf­kom­men, dies nicht wie­der­ho­len zu wol­len. Dafür spricht als ers­tes die ver­blüf­fen­de Tem­pe­ra­tur­kon­ti­nui­tät, denn an allen 30 Tagen wur­den min­des­tens über 20 Grad Tages­höchst­tem­pe­ra­tur erreicht. Das sucht sei­nes­glei­chen.

Doch der Monat war den­noch zwei­ge­teilt. Bis etwa Monats­mit­te zogen bei som­mer­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren immer wie­der Schau­er und lokal zum Teil schwe­re Gewit­ter durch. Ver­blüf­fend dabei auch die unter­schied­li­chen Nie­der­schlags­men­gen auf kur­zer Distanz. Wäh­rend am 4. Juni an mei­ner Mess­stel­le in Olbern­hau nahe­zu unbe­deu­ten­de 5,5 Liter fie­len, waren es in Stadt­tei­len weni­ger als drei Kilo­me­ter öst­lich bis zu 47 Liter pro Qua­drat­me­ter. Noch dras­ti­scher die Situa­ti­on zwei Tage spä­ter, als Tei­le Mari­en­bergs über­flu­tet wur­den, in Olbern­hau aber nur ein paar Trop­fen fie­len. Am Pfingst­mon­tag­abend zog ein Hagel­un­wet­ter etwas groß­flä­chi­ger über die Regi­on.

Wei­ter­le­sen

DRK-Aufruf

Mari­en­berg: Das Deut­sche Rote Kreuz, Kreis­ver­band Mitt­le­res Erz­ge­bir­ge benö­tigt für die Aus­bil­dungs­ar­beit in ver­schie­de­nen Berei­chen, wie bei­spiels­wei­se „Ers­te Hil­fe Lehr­gän­ge“ sowie Kinder- und Jugend­ar­beit ver­schie­de­ne Ver­bands­ma­te­ria­li­en und star­tet den Auf­ruf, abge­lau­fe­ne Ver­bands­ma­te­ria­li­en dafür zu spen­den. Abge­ge­ben wer­den kön­nen die für die Aus­bil­dung in Mari­en­berg bestimm­ten Mate­ria­li­en von Mon­tag bis Don­ners­tag, jeweils 8.00 bis 15.00 Uhr und frei­tags von 8.00 bis 13.00 Uhr im DRK Bür­ger­zen­trum Mari­en­berg, Katha­ri­nen­stra­ße 24 sowie im DRK-Zentrum Olbernhau,Grünthaler Stra­ße 75a.

EK-Red.

Pilzberater im Erzgebirgskreis

Erz­ge­birgs­kreis: In der dies­jäh­ri­gen Pilz­sai­son ste­hen die ehren­amt­li­chen Pilz­be­ra­ter im Erz­ge­birgs­kreis wie­der für Fra­gen rund um das The­ma Pil­ze zur Ver­fü­gung. Die Auf­ga­be der Pilz­ken­ner ist es, auf Wunsch die gesam­mel­ten Exem­pla­re auf ihre Genieß­bar­keit zu prü­fen bzw. den Pilz zu bestim­men. Die Bera­tung erfolgt kos­ten­los. Im Erz­ge­birgs­kreis gibt es aktu­ell 25 Pilz­be­ra­ter. Eine Über­sicht zu den Pilz­be­ra­tern im Erz­ge­birgs­kreis fin­den Sie auf www​.erz​ge​birgs​kreis​.de

Wei­ter­le­sen

Klöppeltreffen

Say­da: Das 11. inter­na­tio­na­le Klöp­pel­tref­fen wird am 6. und 7. Juli in der Berg­stadt­schu­le Say­da ver­an­stal­tet. Geöff­net ist an bei­den Tagen jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr. Bestaunt wer­den kön­nen u. a. zwei Aus­stel­lun­gen fili­gra­ner Klöp­pel­kunst. Nicht ver­pas­sen wer­den soll­te die am Sams­tag, 15.00 Uhr, begin­nen­de Kinder- und Jug­end­mo­den­schau.

EK-Red.

Festwochenende zum Feuerwehrjubiläum

Olbern­hau: In weni­gen Wochen ist es soweit. Dann ist bei der Feu­er­wehr Olbern­hau mäch­tig was los. Anlass ist die Tat­sa­che, dass die Feu­er­wehr am 1. August 1869, also vor nun­mehr 150 Jah­ren, gegrün­det wur­de. Mit einem kun­ter­bun­ten Pro­gramm für Jung und Alt wer­den die Flo­ri­ans­jün­ger das Jubi­lä­um am ers­ten August­wo­chen­en­de gebüh­rend fei­ern.

Die Feu­er­wehr Olbern­hau bil­det eine von 12 Feu­er­weh­ren im Olbern­hau­er Stadt­ge­biet und stellt mit einem erwei­ter­ten Zug den umfang­reichs­ten Anteil der Tech­nik in der Stadt Olbern­hau. Neben einem Kom­man­do­wa­gen ver­fügt die Feu­er­wehr über einen Ein­satz­leit­wa­gen, ein Tank­lösch­fahr­zeug, eine Dreh­lei­ter, ein Lösch­grup­pen­fahr­zeug sowie Vor­aus­rüst­wa­gen.

Wei­ter­le­sen