[Archiv] Lochteichfest lockt

Olbernhau/OT Blu­men­au: Am 2. Juni­wo­chen­en­de steigt am Loch­teich Blu­men­au das mitt­ler­wei­le 25. Ver­eins­fest, zu dem wie­der Groß und Klein ganz herz­lich ein­ge­la­den sind. Nach dem Auf­takt am 11. Juni, 14.00 Uhr, bie­tet die Grund­schu­le Blu­men­au ab 15.00 Uhr ein bun­tes Kin­der­pro­gramm. Außer­dem kann gebas­telt, durch einen Floh­markt gestö­bert oder aber sich an der Klet­ter­stan­ge aus­pro­biert wer­den. Für Stim­mung sorgt zudem „Clown Fran­ky“. Ihr Kön­nen stellt gegen 16.30 Uhr die Jugend­feu­er­wehr des Orts­tei­les bei einem Lösch­an­griff unter Beweis. Dem Mär­chen „Die Bre­mer Stadt­mu­si­kan­ten“, dar­ge­bo­ten vom „Thea­ter Varia­bel“, kann ab 17.00 Uhr gelauscht wer­den. Der Tag klingt ab 19.30 Uhr mit Dis­co­k­län­gen der Dis­co „Night Dance“ sowie einem gegen 23.00 Uhr gezün­de­ten Feu­er­werk aus.

Auch der Sonn­tag, 12. Juni, wird 14.00 Uhr mit Unter­hal­tungs­mu­sik ein­ge­läu­tet. Ab 15.00 Uhr sorgt der Musik­zug der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Voigts­dorf für bes­te Unter­hal­tung. Neben der Vor­stel­lung einer ansäs­si­gen Hun­de­schu­le kann mit einer Kin­der­eisen­bahn gefah­ren wer­den oder aber die klei­nen Fest­be­su­cher nut­zen die Mög­lich­keit, sich schmin­ken zu las­sen. Zum Abschluss des Jubi­lä­ums­fes­tes kann ab 17.00 Uhr die Kin­der­akro­ba­tik­grup­pe Blu­men­au in Akti­on bewun­dert wer­den.

Die Ver­an­stal­ter, der Ver­ein Pro Blu­men­au e.V., die Kame­ra­den der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Blu­men­au sowie die SG des Orts­teils freu­en sich auf vie­le Besu­cher und sor­gen dafür, dass auch das leib­li­che Wohl an bei­den Tagen nicht zu kurz kommt.

EK-Red.

[Archiv] Gedenkveranstaltung zum 140.

Olbern­hau: Aus Anlass des 140. Geburts­ta­ges des erz­ge­bir­gi­schen Hei­mat­sän­gers Anton Gün­ther musi­zie­ren die Haus­ka­pel­le und das Musik­korps der Stadt Olbern­hau gemein­sam am ers­ten Gedenk­stein, der bereits 1937 auf dem Hain­berg in Olbern­hau auf­ge­stellt wur­de. Die am 5. Juni statt­fin­den­de Ver­an­stal­tung beginnt mit zwei Wan­der­tou­ren zum Anton-Günther-Gedenkstein, zu denen Hei­mat­freun­de und Besu­cher herz­lich ein­ge­la­den sind.

Eine Tour davon star­tet 14.00 Uhr am Park­platz an der Rothentha­ler Stra­ße. Von dort geht es mit musi­ka­li­scher Beglei­tung durch Sieg­mund Spie­gel­hau­er am Akkor­de­on über das Schal­denk­mal zum Gedenk­stein. Eben­falls 14.00 Uhr star­tet die zwei­te Grup­pe mit Hei­ner und Ingrid Ste­pha­ni an der Feu­er­wehr in Olbern­hau, von wo aus mit Gitar­re und Man­do­li­ne über den Rübenau­er Weg zum Anton-Günther-Gedenkstein gewan­dert wird.

Gegen 15.00 Uhr beginnt dort ein klei­nes musi­ka­li­sches Geburts­tags­ständ­chen für den vor nun­mehr 140 Jah­ren im Erz­ge­bir­ge gebo­re­nen Hei­mat­dich­ter und -sän­ger. Neben der Haus­ka­pel­le unter­hält auch das Musik­korps der Stadt Olbern­hau mit einem Pro­gramm. Für das leib­li­che Wohl sorgt der Erz­ge­birgs­zweig­ver­ein Olbern­hau

Tourist-Information Olbern­hau

[Archiv] Erlebnistage Montane Kulturlandschaft

Erz­ge­bir­ge: Die Erleb­nis­ta­ge Mon­ta­ne Kul­tur­landschaft Erzgebirge/Krušno­ho­rí fin­den jähr­lich am ers­ten Juni-Wochenende, par­al­lel zum deutsch­land­wei­ten Welt­erbe­tag am ers­ten Juni-Sonntag, im gesam­ten Erz­ge­bir­ge statt. Mit Besich­ti­gun­gen, Son­der­vor­füh­run­gen, Wan­de­run­gen und vie­len Mit­mach­mög­lich­kei­ten laden heu­er am 4. und 5. Juni Berg­bau­ein­rich­tun­gen auf bei­den Sei­ten der Gren­ze, Muse­en sowie Ver­ei­ne Groß und vor allem Klein ein, die Mon­tan­re­gi­on Erz­ge­bir­ge über- und unter­ta­ge zu erle­ben.

So bie­tet das Kalk­werk Len­ge­feld an bei­den Tagen geführ­te Wan­de­run­gen vor­bei an Zeug­nis­sen des his­to­ri­schen Kalk­berg­baus. Gestar­tet wird sowohl am Sams­tag, 4. Juni, als auch am Sonn­tag, 5. Juni, jeweils 10.00 und 14.00 Uhr im Kalk­werk.

Im Frei­licht­mu­se­um Seif­fen besteht am 4. Juni, in der Zeit von 14.00 bis 16.00 Uhr, im Rah­men des Erleb­nis­ta­ges Gele­gen­heit, das Dreh­werk von 1760 in Akti­on zu besich­ti­gen. Expe­ri­men­tel­les Rei­fen­dre­hen am his­to­ri­schen Was­ser­an­trieb sowie eine musea­le Exkur­si­on rund um das Dreh­werks­ge­bäu­de, die Vor­füh­rung his­to­ri­scher Fil­me zur Anla­ge und zu den erfolg­ten Rekon­struk­tio­nen des Was­ser­ra­des run­den den Nach­mit­tag ab.

Wei­ter­le­sen

Olbernhau – Zusammenstoß an Parkplatzausfahrt

(Kg) Von einem Park­platz nach links auf die Stra­ße Zum Popp­schen Gut fuhr am Don­ners­tag (26. Mai 2016), gegen 17.50 Uhr, der 53-jährige Fah­rer eines Pkw VW und kol­li­dier­te dabei mit einem von links kom­men­den Rad­fah­rer (50). Der 50-Jährige wur­de bei dem Zusam­men­stoß schwer ver­letzt. Es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von ins­ge­samt ca. 1.000 Euro.

Olbernhau – Opel stürzte in Fluss

(Kg) Am Don­ners­tag­nach­mit­tag (26. Mai 2016) fuhr gegen 15.15 Uhr der 79-jährige Fah­rer eines Pkw Opel von einem Park­platz nach links auf die Stra­ße Zum Popp­schen Gut in Rich­tung Grüntha­ler Stra­ße. Dabei kam der Opel aus bis­her unbe­kann­ter Ursa­che von der Fahr­bahn ab, fuhr einen Schalt­kas­ten um und stürz­te im wei­te­ren Ver­lauf in den angren­zen­den Fluss „Flöha“. Der Auto­fah­rer erlitt schwe­re Ver­let­zun­gen. Es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von ins­ge­samt ca. 7.000 Euro. Das Auto muss­te mit einem Spe­zi­al­kran gebor­gen wer­den.

[Archiv] Blutspendetermine

Pockau/Olbernhau/Lengefeld: Die Rei­he der Blut­spen­de­ak­tio­nen im Monat Juni beginnt am 1. Juni, von 14.30 bis 19.00 Uhr, in der Grund­schu­le Pockau, Sied­lungs­stra­ße 38. Wei­te­re Gele­gen­hei­ten zum Ader­lass bestehen am Sams­tag, 4. Juni, von 8.30 bis 12.30, beim Lebens­hil­fe­werk Grüntha­ler Stra­ße 81a in Olbern­hau sowie am Mon­tag, 6. Juni, von 15.00 bis 19.00, in der Ober­schu­le Len­ge­feld, Schul­stra­ße 9.

Bis zum 30. Juli 2016 bedankt sich der DRK-Blutspendedienst auf allen DRK-Blutspendeterminen in Sach­sen nach der Blut­spen­de mit einem klei­nen Prä­sent bei den Spen­dern. Das Dan­ke­schön­prä­sent 2016 ist ein mobi­les Auf­la­de­ge­rät für Han­dys, Smart­pho­nes oder MP3-Player, das Ener­gie für unter­wegs bie­tet.

DRK Blut­spen­de­dienst Nord-Ost

[Archiv] »Heiße Schlitten«

Kur­ort Seif­fen: Alle Crash-Car-Freunde soll­ten sich den Anfang Juni im Kalen­der anstrei­chen, um das vom 3. bis 5. Juni, im Kur­ort Seif­fen, aus­ge­tra­ge­ne tra­di­tio­nel­le Crash-Car-Rennen nicht zu ver­pas­sen. Die Renn­läu­fe stei­gen am 4. und 5. Juni, jeweils in der Zeit von 9.00 bis 17.00 Uhr, auf der Motocross-Strecke am Rei­chelt­berg.

Tourist-Info Seif­fen

[Archiv] Wanderung nach Böhmen

Olbern­hau: Eine Wan­de­rung auf den Čihad­lo star­tet am 29. Mai, 9.30 Uhr, am Ein­kaufs­markt an der Blu­men­au­er Stra­ße in Olbern­hau. Von dort aus wird mit PKWs der Wan­der­park­platz in Kühn­hai­de ange­steu­ert. Mit­fahr­ge­le­gen­hei­ten sind vor­han­den. Vom Park­platz aus geht die von Erhard König geführ­te ca. 12 km lan­ge Tour zur Kir­che in Kühn­hai­de, dann über die Gren­ze ins Forst­re­vier – Buči­na Kien­haid – und wei­ter auf den Čihad­lo. Nach einer Rast wird wei­ter nach Nače­tín gewan­dert und über den Grenz­weg zurück zum Aus­gangs­punkt der ca. 4-stündigen, leicht ein­ge­stuf­ten, Tour. Für die Ver­pfle­gung sorgt der eige­ne Ruck­sack.

Mehr Infos unter Tele­fon 037360/72124.

Tourist-Info Olbern­hau

IMG_0746.jpg

 

[Archiv] Kinder- und Familienfest

Olbern­hau: Auch in die­sem Jahr wird am 29. Mai, in der Zeit von 14.00 bis 18.00 Uhr, im Olbern­hau­er Rit­ter­guts­are­al anläss­lich des bevor­ste­hen­den Kin­der­ta­ges ein gro­ßes Kin­der­fest gefei­ert, zu dem alle Stepp­kes aus nah und fern ganz herz­lich will­kom­men sind. Gebo­ten wird unter dem Mot­to „Alles in Bewe­gung“ ein viel­fäl­ti­ges Pro­gramm sowie span­nen­de Unter­hal­tung. Die jun­gen Besu­cher kön­nen an ver­schie­de­nen Sta­tio­nen ihre Geduld, Fit­ness und Geschick­lich­keit unter Beweis stel­len. Zum krö­nen­den Abschluss war­tet 17.30 Uhr das Knall­thea­ter mit dem Stück „Der Mär­chen­brei“, einem clow­nes­ken Mit­mach­thea­ter, auf alle klei­nen und gro­ßen Besu­cher.

EK-Red.

[Archiv] Regionaltreffen

Neu­hau­sen: Der Erz­ge­birgs­zweig­ver­ein (EZV) Neu­hau­sen rich­tet am Sams­tag, dem 11. Juni 2016, im Haus des Gas­tes in Cäm­mers­wal­de ein Regio­nal­tref­fen aus. Das Pro­gramm beginnt 9.30 Uhr. Besich­tigt wird dabei an die­sem Tag die Barock­kir­che Cäm­mers­wal­de. Außer­dem wird rund um Cäm­mers­wal­de sowie um das Schloss Pur­schen­stein gewan­dert. Nach dem Mit­tag­essen wird ein Kul­tur­pro­gramm gebo­ten.

Alle Hei­mat­freun­de aus nah und fern sind nach vor­he­ri­ger Anmel­dung herz­lich ein­ge­la­den.

Glück Auf! i. A. Bien­eck

[Archiv] Historische Felddienst-Übung

Kur­ort Seif­fen: Etwas Beson­de­res wird am Sams­tag, 4. Juni, im Frei­licht­mu­se­um Seif­fen gebo­ten, das von 10.00 bis 17.00 Uhr zum Besuch ein­lädt. Gezeigt wird eine his­to­ri­sche Felddienst-Übung der Säch­si­schen Jäger­ba­tail­lo­ne mit offe­nem Biwak sowie tak­ti­scher Aus­bil­dung der Jäger nach dem Königlich-Sächsischen Exer­zier­re­gle­ment von 1853.

Tourist-Info Seif­fen

[Archiv] Zoobesuch

Kur­ort Seif­fen: Am 10. Juni 2016 besu­chen die Mit­glie­der des Aqua­ri­en­ver­eins Spiel­zeug­dorf Seif­fen e.V. den Leip­zi­ger Zoo. Geplant ist dabei auch eine Füh­rung hin­ter die Kulis­sen.

Vor­stand

Endphase bei Aula-Bau eingeläutet

Olbern­hau: In weni­gen Tagen ist es soweit, die neu gebau­te Aula des Gym­na­si­ums Olbern­hau wird Anfang Juni fei­er­lich ihrer Bestim­mung über­ge­ben. Nach­dem noch im Dezem­ber 2014 mit der Bau­feld­frei­ma­chung begon­nen wur­de, konn­ten bereits im April 2015 die Roh­bau­ar­bei­ten in Angriff genom­men wer­den, infor­miert der Erz­ge­birgs­kreis, unter des­sen Regie das Vor­ha­ben rea­li­siert wird. 21 Fir­men waren an dem rund 1,8 Mio teu­ren Anbau betei­ligt, davon kamen allein 17 aus dem Erz­ge­birgs­kreis, zwei davon aus Olbern­hau.

Die neue Aula weist mit Büh­ne und Büh­nen­ne­ben­raum eine Grund­flä­che von rund 420 Qua­drat­me­tern aus und bie­tet rund 200 Sitz­ge­le­gen­hei­ten. Die mit einer Fuß­bo­den­hei­zung ver­se­he­ne Aula kann im Schul­be­trieb mit­tels mobi­ler Trenn­wand in zwei Räu­me, einen Unter­richts­raum sowie einen Spei­se­saal, geteilt wer­den. Ent­stan­den sind zudem eine Aus­ga­be­kü­che, Sani­tär­räu­me incl. Behin­der­ten­toi­let­te, Neben­räu­me wie Stuhl­la­ger, eine Gar­de­ro­be, ein Tech­nik­raum, dazu der ent­spre­chen­de Ein­gangs­be­reich. Die für das Kli­ma in der Aula ver­ant­wort­li­che Lüf­tungs­zen­tra­le befin­det sich im Ober­ge­schoss.

Wert wur­de auch dar­auf gelegt, dass bei Nut­zung der Aula die Belan­ge des Schall­schut­zes beach­tet und ent­spre­chen­de Akus­tik­de­cken ein­ge­baut wur­den“, teilt das Land­rats­amt wei­ter mit. Auch die Büh­ne ver­fügt über ent­spre­chen­de Tech­nik. Dazu zäh­len fer­ner ein Büh­nen­po­dest und ein Vor­hang, so dass einer viel­fäl­ti­gen Nut­zung nichts im Wege ste­he. Allein rund 120.000 Euro ste­hen für die Aus­stat­tung, zu der u.a. die Kom­plett­be­stuh­lung, Tische für den Unter­richt und den Spei­se­raum, die Gar­de­ro­be und das Geschirr für die Aus­ga­be­kü­che zäh­len, zu Buche. Mit dem Neu­bau steht ab Beginn des neu­en Schul­jah­res eine voll funk­ti­ons­fä­hi­ge Ein­heit als Aula sowie als Unterrichts- und Spei­se­raum zur Ver­fü­gung“, heißt es abschlie­ßend.

Eh

Gymnasium Olbernhau / Aula

 

[Archiv] Orgelkonzert

Pockau-Lengefeld/OT Forch­heim: Die berühm­te Sil­ber­mann­or­gel in der Forch­hei­mer Kir­che ertönt am Sonn­tag, 12. Juni, ab 17.00 Uhr. Im Rah­men eines Orgel­kon­zer­tes spielt Orga­nist Lukas Poh­le aus Cro­stau. Die Ver­an­stal­tung ist ein Bene­fiz­kon­zert für die Restau­rie­rung der Sil­ber­mann­or­gel in Cro­stau.

EK-Red.

[Archiv] Löscher-Abend

Pfaf­f­ro­da: Am 10. Juni laden der Schloss­ver­ein und die Ev.-Luth. Kirch­ge­mein­de Pfaf­f­ro­da ab 19.00 Uhr zu einem literarisch-musikalischen Abend über Hans Löscher unter dem Mot­to „Die Welt braucht die Stil­len im Lan­de“ in die Kir­che Pfaf­f­ro­da ein. Hans Löscher ver­leb­te einen Teil sei­ner Kind­heit in Pfaf­f­ro­da und hat über die­se Zeit einen Roman geschrie­ben.

Die Pfaf­f­ro­da­er Kirch­ge­mein­de besitzt ein Archiv des Päd­ago­gen, Kom­mu­nal­po­li­ti­kers und Schrift­stel­lers von „Alles Getrenn­te fin­det sich wie­der“, Hans Löscher. Damit haben Vol­ker Kun­ert aus Dres­den und Joa­chim Wag­ner aus Frei­berg inten­siv gear­bei­tet und stel­len am 10. Juni einen Teil der Ergeb­nis­se vor.Die Ver­an­stal­tung wird musi­ka­lisch von Ina Schir­mer und Mir­ko Mül­ler umrahmt. Ein Imbiss war­tet im Kirch­hof.

Boch­mann

1 2 3 5